Mikrocomputer

Mikrocomputer
Bestandteile eines modernen Mikrocomputers:
1. Monitor
2. Hauptplatine
3. Hauptprozessor
4. Arbeitsspeicher
5. Steckkarten
6. Netzteil
7. Optisches Laufwerk
8. Festplatte
9. Computermaus
10. Tastatur

Mikrocomputer (Mikrorechner) sind Computer, die kompakter als Großrechner und Minirechner sind und von einer einzelnen Person bedient werden können. Der Begriff ist heute meistens assoziiert mit der ersten Welle der 8-Bit-Heim- und Bürocomputer.

In einer engeren Definition verstand man darunter Computer einer bestimmten Leistungsklasse, die weniger leistungsfähig als Großrechner und Minirechner waren und lediglich einen einzigen Mikroprozessor als Zentraleinheit aufwiesen. Sie wurden millionenfach als Heim- und Bürocomputer benutzt. Die Ausstattung war auf diese Anwendungen zugeschnitten.

Der Begriff Workstation bezeichnete vielseitig einsetzbare Mikrocomputer, die meist wartungsfreundlicher, zuverlässiger und leistungsfähiger als andere Mikrocomputer waren. Sie wurden vor allem im technisch-wissenschaftlichen Bereich verwendet und waren in der Regel permanent in ein Netzwerk eingebunden.

In der Alltagssprache hat der Gebrauch des Begriffs Mikrocomputer seit den 1980er-Jahren stark abgenommen und ist nicht mehr üblich, obwohl – oder sogar weil – ein immer größerer Kreis von modernen, mikroprozessorbasierten Geräten der Definition eines Mikrocomputers entspricht. Er ist weitgehend durch den Begriff Personal Computer (PC) ersetzt worden.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mikrocomputer — Mikrocomputer …   Deutsch Wörterbuch

  • Mikrocomputer — ◆ Mi|kro|com|pu|ter 〈[ kɔmpju ] m. 3; EDV〉 kleiner, leistungsfähiger Computer ◆ Die Buchstabenfolge mi|kr... kann in Fremdwörtern auch mik|r... getrennt werden. * * * Mi|k|ro|com|pu|ter, der: in extrem verkleinerter Bauweise hergestellter… …   Universal-Lexikon

  • Mikrocomputer — mikrokompiuteris statusas T sritis automatika atitikmenys: angl. microcomputer vok. Mikrocomputer, m; Mikrorechner, m rus. микрокомпьютер, m; микроЭВМ, f pranc. microcalculateur, m; micro ordinateur, m …   Automatikos terminų žodynas

  • Mikrocomputer — ◆ Mi|kro|com|pu|ter 〈[ pju: ] m.; Gen.: s, Pl.: 〉 kleinster programmierbarer Computertyp; oV ; Syn. Minicomputer   ◆ Die Buchstabenfolge mi|kr… kann auch mik|r… getrennt werden …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Mikrocomputer — Netbook, Organizer, PDA …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Mikrocomputer — Mi|kro|com|pu|ter [...kɔmpju:tɐ] der; s, : mit den Möglichkeiten der Mikroelektronik ausgeführter Computer ohne eigene Bedienungselemente, dessen zentraler Bestandteil ein Mikroprozessor ist …   Das große Fremdwörterbuch

  • Mikrocomputer — Mi|k|ro|com|pu|ter …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Mikrocomputer für Ausbildung — MFA Der Mikrocomputer für Ausbildung (MFA) ist ein Mikrocomputer für die Ausbildung. Er wurde z. B. bei der Ausbildung zum Kommunikationselektroniker eingesetzt. Er ist modular in einem 19 Gehäuse eingebaut und kann mit den… …   Deutsch Wikipedia

  • PROFI-5 — PROFI 50 Mikrocomputer im Metallgehäuse Die PROFI 5 Mikrocomputerfamilie beinhaltet verschiedene Varianten eines Einplatinen Computers, der im Jahre 1981 auf den Markt kam und später weiterentwickelt wurde. Er wird vor allem in der Ausbildung und …   Deutsch Wikipedia

  • PROFI-5 Mikrocomputerfamilie — PROFI 50 Mikrocomputer im Metallgehäuse Die PROFI 5 Mikrocomputerfamilie beinhaltet verschiedene Varianten eines Einplatinen Computers, der im Jahre 1981 auf den Markt kam und später weiterentwickelt wurde. Er wird vor allem in der Ausbildung und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”