Morgenland

Morgenland
Staaten des Nahen Ostens

Mit Morgenland werden jene Erdteile bezeichnet, welche von Europa betrachtet im (Süd-)Osten und damit in Richtung der aufgehenden Sonne liegen. Gemeint ist speziell der Nahe Osten, obwohl ältere Definitionen auch den Fernen Osten einschließen. Der Gegensatz ist das Abendland.

Traditionell wurde vielerorts der „Lauf“ der Sonne als Hilfe bei der geografischen Orientierung verwendet. Dies zeigt sich an der griechischen Bezeichnung Ἀνατολή Anatole ‚Aufgang‘, die als Synonym für östlich gelegene Gebiete verwendet wurde (daraus leitet sich die türkische Bezeichnung Anatolien ab). Auch im Lateinischen wurden die Begrifflichkeiten Orient (oriens ‚aufgehend‘) und Okzident benutzt, um geografische Angaben zu spezifizieren. Auch die Bezeichnungen Mashreq (arabisch ‏مشرق‎ ‚Osten‘, abgeleitet vom Verb yshruq ‚aufgehen‘) und Maghreb (arabisch ‏مغرب‎ ‚Westen‘, abgeleitet vom Verb gharaba ‚untergehen‘) folgen diesem Muster, ebenso das Italienische Levante ‚Aufgang‘ für die Länder des östlichen Mittelmeers.

Ins Deutsche wurde die Bezeichnung eingeführt durch Martin Luther, der in seiner Bibelübersetzung einen bei Matthäus erwähnten Terminus als Die Weisen aus dem Morgenland (aus dem griechischen Anatole) wörtlich übersetzte.

1932 verwendete Hermann Hesse den Begriff in seinem Roman Morgenlandfahrt in einem eher kulturellen Kontext. Heute werden die Begriffe Morgenland und Orient selten verwendet; man nennt das Gebiet meist Naher Osten.

Siehe auch

  • Land der aufgehenden Sonne (für Japan)

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Morgenland – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Morgenland — Morgenland,das:⇨Orient Morgenland→Orient …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Morgenland — (Orient), Länder, von Europa nach Morgen gelegen, so der größte Theil von Asien; bes. die Levante, Palästina, Syrien, Arabien, Persien. Daher Morgenländisch, 1) so v.w. Orientalisch, so Morgenländische Sprachen, so v.w. Orientalische Sprachen; 2) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Morgenland — Morgenland, s. Orient …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Morgenland — Morgenland, s. Orient. Morgenländische Kirche, die Griechische Kirche (s.d.). Morgenländisches Reich, das Byzantinische Reich (s.d.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Morgenland — Morgenland, Orient, die von Europa gegen Morgen gelegenen Länder, besonders die Levante …   Herders Conversations-Lexikon

  • Morgenland — ↑Orient …   Das große Fremdwörterbuch

  • Morgenland — Sn erw. stil. (16. Jh.) Stammwort. Eigentlich das im Osten gelegene Land . Neubildung zur Übersetzung von gr. anatolḗ f. durch Luther (vgl. auch l. oriēns m. Orient ). Mit Morgen im Sinne von Sonnenaufgang, Osten . deutsch s. Morgen, s. Land …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Morgenland — Nahost; Naher Osten; Osten; Orient * * * Mor|gen|land [ mɔrgn̩lant], das; [e]s: Orient: das Morgenland nennt man auch Orient. Syn.: ↑ Osten. * * * Mọr|gen|land 〈n. 12u; unz.〉 = Orient; Ggs Abendla …   Universal-Lexikon

  • Morgenland — 1Morgen: Das gemeingerm. Wort mhd. morgen, ahd. morgan, got. maúrgins, engl. morning, schwed. morgon gehört wahrscheinlich zu der idg. Verbalwurzel *mer »flimmern, schimmern; dämmern« und bedeutet demnach eigentlich »Schimmer; Dämmerung«.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Morgenland — 1. Auch Morgenland ist Sorgenland. *2. Er ist aus dem Morgenlande. Scherzhaft von jemand, der alles auf morgen verschiebt …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”