PEP-CK

PEP-CK
Phosphoenolpyruvat-Carboxykinase, zytosolisch

Phosphoenolpyruvat-Carboxykinase, zytosolisch

Bänder-/Oberflächenmodell der PEPCK-C nach PDB 1KHF. Gebundenes PEP ist als Kalotte hervorgehoben.
Vorhandene Strukturdaten: s. UniProt
Größe 622 Aminosäuren
Kofaktor Mangan
Bezeichner
Gen-Name PCK1
Externe IDs OMIM261680 UniProtP35558
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 4.1.1.32  Lyase
Reaktionsart Phosphorylierende Decarboxylierung
Substrat GTP + Oxalacetat
Produkte GDP + Phosphoenolpyruvat + CO2
Vorkommen
Homologie-Familie PEPCK (GTP)
Übergeordnetes Taxon Lebewesen
Ausnahmen Pflanzen
Phosphoenolpyruvat-Carboxykinase, mitochondrial

Größe 608 Aminosäuren
Kofaktor Mangan
Bezeichner
Gen-Name PCK2
Externe IDs OMIM261650 UniProtQ16822

Phosphoenolpyruvat-Carboxykinase [GTP] (Abk.: PEPCK) heißt dasjenige Enzym, das die Umwandlung von Oxalacetat mittels GTP zu Phosphoenolpyruvat katalysiert. Dieser Reaktionsschritt ist der geschwindigkeitsbestimmende Teilschritt der Gluconeogenese. PEPCK kommt auch in Bakterien vor, in Wirbeltieren gibt es zwei Isoformen, zytosolisch und mitochondrial. Sie werden im Menschen von den Genen PCK1 und PCK2 codiert und besonders in Leber, Nieren und Adipozyten exprimiert. Im Gegensatz zu PEPCK-M kann die Aktivität der PEPCK-C durch Hormone reguliert werden. Mutationen in PCK1 oder PCK2 können die entsprechende (seltene) PEPCK-Mangelkrankheit verursachen.[1]

Die PEPCK [GTP] ist nicht zu verwechseln mit der ATP-abhängigen PEPCK, die in Pflanzen und Bakterien, aber nicht in Tieren vorkommt.

Aufgrund ihrer zentralen Position in der Gluconeogenese ist die PEPCK ein Kandidat, wenn es um erblichen Diabetes oder Fettleibigkeit geht. [2]

Inhaltsverzeichnis

Katalysierte Reaktion

GTP + Oxalacetat  \longrightarrow  GDP + PEP + CO2

Von GTP wird eine Phosphatgruppe auf Oxalacetat übertragen und Kohlenstoffdioxid abgespalten.

Regulation

Die Aktivität der PEPCK-C, und damit die Gluconeogenese insgesamt, wird von einer Reihe von Hormonen beeinflusst. Glucagon fördert in der Leber durch die Phosphorylierung eines Transkriptionsfaktors die Transkription der PEPCK, genauso wie all-trans Retinsäure. Weitere regulierende Moleküle sind Leber-Lipide, Insulin (via SREBP-1c) und γ-Interferon.[3][4][5][6][7]

Für die Regulation durch Glucocorticoide siehe das ausführliche Beispiel dort.

Einzelnachweise

  1. UniProt P35558, UniProt Q16822
  2. Beale EG, Harvey BJ, Forest C: PCK1 and PCK2 as candidate diabetes and obesity genes. In: Cell Biochem. Biophys.. 48, Nr. 2-3, 2007, S. 89–95. PMID 17709878
  3. Christ B: Inhibition of glucagon-signaling and downstream actions by interleukin 1beta and tumor necrosis factor alpha in cultured primary rat hepatocytes. In: Horm. Metab. Res.. 40, Nr. 1, January 2008, S. 18–23. PMID 18335579
  4. Cadoudal T, Glorian M, Massias A, Fouque F, Forest C, Benelli C: Retinoids upregulate phosphoenolpyruvate carboxykinase and glyceroneogenesis in human and rodent adipocytes. In: J. Nutr.. 138, Nr. 6, June 2008, S. 1004–9. PMID 18492826
  5. Chen G: Liver lipid molecules induce PEPCK-C gene transcription and attenuate insulin action. In: Biochem. Biophys. Res. Commun.. 361, Nr. 3, September 2007, S. 805–10. doi:10.1016/j.bbrc.2007.07.108. PMID 17678617
  6. Chakravarty K, Hanson RW: Insulin regulation of phosphoenolpyruvate carboxykinase-c gene transcription: the role of sterol regulatory element-binding protein 1c. In: Nutr. Rev.. 65, Nr. 6 Pt 2, June 2007, S. S47–56. PMID 17605314
  7. Khazen W, Distel E, Collinet M, et al: Acute and selective inhibition of adipocyte glyceroneogenesis and cytosolic phosphoenolpyruvate carboxykinase by interferon gamma. In: Endocrinology. 148, Nr. 8, August 2007, S. 4007–14. doi:10.1210/en.2006-1760. PMID 17495004

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • pep — pep …   Dictionnaire des rimes

  • -pep — pep·sy; …   English syllables

  • Pep's — Pays d’origine  France Genre musical chanson française, funk, reggae, soul Années d activité 2001 à maintenant Labels …   Wikipédia en Français

  • pep — [ pɛp ] n. m. • 1926; mot angl., de pepper « poivre » ♦ Dynamisme, allant. Elle a du pep. ⇒ 2. punch, tonus. Un remontant qui donne du pep. ● pep nom masculin (abréviation de l anglais pepper, poivre) Familier et vieux. Dynamisme, vitalité ;… …   Encyclopédie Universelle

  • Pep — is energy or high spirits; it may refer to: * Pep band, an ensemble of instrumentalists * Pep or pep pills , a slang term for amphetamine * Pep is the dog in the Putt Putt (game character) series * Neilsen s Pep brand mint chocolate pattie * Pep …   Wikipedia

  • Pep — steht als Abkürzung für folgende deutsche Begriffe: Perlacher Einkaufs Passagen Personaleinsatzplanung, die rationelle Zuordnung von Mitarbeitern zu Positionen Pflege und Entwicklungsplan, ein Instrument des Naturschutzes Phosphoenolpyruvat, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • PEP — steht als Abkürzung für folgende deutsche Begriffe: Perlacher Einkaufs Passagen Personaleinsatzplanung, die rationelle Zuordnung von Mitarbeitern zu Positionen Pflege und Entwicklungsplan, ein Instrument des Naturschutzes Phosphoenolpyruvat, ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Pep — Sm Schwung, Pfiff per. Wortschatz grupp. (20. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus ne. pep, einer Kürzung von ne. pepper Pfeffer . Hierzu die Hybridbildungen peppig und aufpeppen.    Ebenso nndl. pep, ne. pep, nfrz. pep, ndn. pep, nnorw. pepp. ✎ Rey… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • pep — pep·si·gogue; pep·sin; pep·sin·if·er·ous; pep·sin·o·gen; pep·sis; pep·si·ten·sin; …   English syllables

  • PEP — may refer to: In computing: Packetized Ensemble Protocol, used by Telebit modems PEP tool, a programming environment based on Petri nets Personal Eventing Protocol, a protocol using the XMPP publish subscribe protocol to broadcast state change… …   Wikipedia

  • PEP — personal equity plan (PEP) Schemes which give UK resident investors the opportunity of investing in the stock market without paying tax. Shares held in a PEP are held on trust for investors, who retain the beneficial ownership of the shares.… …   Law dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”