Paul Massot

Paul Massot
Paul Massot

Paul Massot (* 15. August 1800 in Perpignan in den Pyrenäen; † 30. März 1881 in Paris) war ein französischer Politiker, Arzt und Malakologe.

Lebenslauf

Nachdem er das Lycée Henri-IV, das zu dieser Zeit noch Lycée Napoléon hieß, besucht hatte, beginnt er, ein Medizinstudium. Er studiert zunächst in Paris, später in Montpellier. 1823 erhält er seinen Doktortitel. Bald wird er zum Chefchirurgen des städtischen Krankenhauses in Montpellier ernannt.

Er ist in der politisch unruhigen ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts Mitglied der meisten Geheimgesellschaften in seiner Region, aufgrund seiner revolutionären Ideen wird er 1852 verurteilt, jedoch zwei Jahre später wieder freigesprochen.

Im Jahr 1872 wird der zum Präsidenten der Departementsvertretung gewählt.

1876 wird er Abgeordneter in der Chambre de Versailles, dem damaligen Parlament Frankreichs und am 2. Dezember 1877 wird er Vertreter seines Departements. Diesen Posten sollte er bis zu seinem Tod behalten.

Seine Familie brachte zahlreiche berühmte Mediziner hervor: Doktor Joseph Denoyes (der Begründer der modernen Radiologie, gestorben 1957), Doktor Paul Denoyes (ein Augenarzt, gestorben 1968) und Doktor Paul de Lamer, der zum völlig unerwartet zum Bürgermeister von Perpignan gewählt wurde, und der das Amt ablehnte, um sich weiterhin um seine Patienten kümmern zu können.

Die Malakologie

Neben seinem politischen Engagement, begeisterte Massot sich für die Malakologie, die Wissenschaft von den Weichtieren. Von seinen zahlreiche Forschungen zeugen einige Schriften, darunter eine Liste mit an Land und im Wasser lebenden Weichtieren seines Departements, die 254 Arten aufweist sowie einen Bericht über in Frankreich vorkommender Wanderschnecken, von denen er über 14 Arten entdeckte. Er beschrieb einige neue Arten, vor allem der Gattung Testacella. Dennoch ist die Spezies Unio aleronii einer Unterart der Unio mancus, die er zusammen mit seinem Kollegen M. Companyo beschrieb, die einzige Entdeckung, die anerkannt und ihm zugeschrieben ist.

Veröffentlichungen

  • 1841: Medizinische Anmerkungen zu dem schwefelhaltigen Wasser des Moltig (Ostpyrenäen).
  • 1845: Beschreibung einer neuen Weichtierspezies (zusammen mit M. Companyo). Bericht der Landwirtschaftlichen, wissenschaftlichen und litterarischen Gesellschaft der Pyrénées-Orientales, VI: 234-235
  • 1845: Beschreibung einer Art von Wasserschnecken. Bericht der Landwirtschaftlichen, wissenschaftlichen und litterarischen Gesellschaft der Pyrénées-Orientales, VI:236
  • 1848: Notizen über einer Epidemie von schweren, schubweise auftretenden Fiebererkrankungen in Salaces während des Dezembers 1847.
  • Französische Testazellen, in Ann. malac., I : 145-157, 1 pl.
  • 1872: Aufzählung am Land und im Wasser lebender Weichtiere im Departement Pyrénées-Orientales (Neunzehntester Bericht der Landwirtschaftlichen, wissenschaftlichen und litterarischen Gesellschaft der Pyrénées-Orientales, 116 p. + 1 pl. Perpignan.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Paul Massot — Pour les articles homonymes, voir Massot. Paul Massot (1800 1881) Paul Massot, né le 15 août 1800 à Perpignan ( …   Wikipédia en Français

  • Massot — ist der Name folgender Personen: Firmin Massot (1766–1849), schweizer Porträt und Genremaler Paul Massot (1800–1881), französischer Politiker, Arzt und Malakologe Siehe auch: Masso, Masseau, Massow (Begriffsklärung) …   Deutsch Wikipedia

  • Massot — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Patronymes Massot est un nom de famille, notamment porté par : Bruno Massot (1989 ), patineur artistique français, Éric Massot, comédien et humoriste …   Wikipédia en Français

  • Pierre de Massot — né le 10 avril 1900, était un écrivain français, lié au dadaïsme et au surréalisme. Il est mort à Paris dans une extrême pauvreté le 3 janvier 1969, à 68 ans. Sommaire 1 Biographie 2 Œuvres 3 Bibliographie …   Wikipédia en Français

  • Pierre de massot — Pierre de Massot, né en 1900 et mort en 1969, était un écrivain français, lié aux mouvements artistiques de l avant garde, notamment le dadaïsme et le surréalisme. Biographie Sixième enfant du comte et de la comtesse de Massot de Lafond, Pierre… …   Wikipédia en Français

  • Liste de zoologistes — Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l attention du lecteur sur son… …   Wikipédia en Français

  • Liste De Zoologistes —  Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l attention du lecteur sur …   Wikipédia en Français

  • Liste de zoologiste — Liste de zoologistes  Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l… …   Wikipédia en Français

  • Liste des zoologistes par leur abréviation d'auteur — Liste de zoologistes  Attention, il n est pas d usage en zoologie d utiliser d abréviation pour les noms des auteurs (contrairement aux usages de la botanique, voir ici). Cette liste ne constitue pas une liste officielle. Nous attirons l… …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Mas–Mat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”