Pei-pei Cheng

Pei-pei Cheng

Cheng Pei-pei (chin. 鄭佩佩, Zhèng Pèipèi, * 4. Dezember 1946 in Shanghai, China) ist eine chinesische Schauspielerin, bekannt für ihre Rollen als Kämpferin in zahlreichen Wuxia-Filmen.

Biografie

Geboren 1946 in Shanghai startete Cheng schon in jungen Jahren ihre Filmkarriere bei Shaw Brothers in Hongkong. Bereits mit 19 hatte sie ihren großen Durchbruch in King Hus Wuxia-Film Come Drink With Me (Dt. Titel Das Schwert der gelben Tigerin). Hu besetzte sie für die Rolle von Golden Swallow, da sie als Tänzerin Balletterfahrung mitbrachte und so die Kampfszenen meistern konnte. Es gab zwar auch schon vorher weibliche Kämpfer im chinesischen Kino, aber dieser Film erreichte in dieser Hinsicht ein neues Niveau. So machte Come Drink With Me Cheng praktisch über Nacht zum Star.

In der Folgezeit spielte sie in zahlreichen Wuxia-Filmen und wurde zur wichtigsten Darstellerin von sogenannten „Swordswoman“-Rollen im Hongkong-Kino. Nach ihrer Heirat 1974 zog sich Cheng für lange Jahre ins Privatleben zurück, was für weibliche Filmstars in Hongkong durchaus nicht ungewöhnlich ist. Sie lebte in dieser Zeit in den USA.

1986 kehrte Cheng zum Film zurück, spielte aber meist nur kleinere Rollen. Internationale Beachtung hatte sie aber dann mit der Rolle der Jadefuchs in Tiger and Dragon.

Filmografie

  • 1964: Lover's Rock
  • 1965: The Lotus Lamp
  • 1965: Song of Orchid Island
  • 1966: Das Schwert der gelben Tigerin (Come Drink with Me, 大醉侠)
  • 1966: Princess Iron Fan
  • 1967: Blue Skies
  • 1967: The Dragon Creek
  • 1967: Hong Kong Nocturne
  • 1967: Operation Lipstick
  • 1967: The Thundering Sword
  • 1968: Golden Swallow
  • 1968: The Jade Raksha
  • 1968: That Fiery Girl
  • 1969: Dragon Swamp
  • 1969: The Flying Dagger
  • 1969: The Golden Sword
  • 1969: Raw Courage
  • 1970: Brothers Five
  • 1970: Lady of Steel
  • 1971: The Lady Hermit
  • 1971: Im Schatten der tödlichen Peitsche (The Shadow Whip)
  • 1973: None but the Brave
  • 1974: Whiplash
  • 1983: All the King's Men
  • 1988: Leben hinter Masken (Painted Faces)
  • 1993: Flirting Scholar
  • 1993: Kidnap Of Wong Chak Fai
  • 1994: From Zero to Hero
  • 1994: The Gods Must Be Funny in China
  • 1994: Kung Fu Mistress
  • 1994: Lover's Lover
  • 1994: Wing Chun
  • 1996: How to Meet the Lucky Stars
  • 1999: Four Chefs and a Feast (Cameo-Auftritt)
  • 1999: A Man Called Hero (Cameo)
  • 1999: The Truth About Jane and Sam
  • 2000: Fist Power
  • 2000: Tiger and Dragon
  • 2000: Lavender (Cameo)
  • 2001: The Legend of Black Mask
  • 2001: Heroes in Black
  • 2001: Shadow Mask
  • 2002: Flying Dragon, Leaping Tiger
  • 2002: Naked Weapon
  • 2004: Sex and the Beauties
  • 2004: The Miracle Box
  • 2005: Das Haus der Harmonie (House of Harmony)
  • 2006: Women of Times
  • 2006: The Yang Sisters
  • 2007: They Wait

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cheng Pei Pei — Pour les articles homonymes, voir Cheng et Pei. Cheng Pei pei est un nom chinois ; le nom de famille, Cheng, précède donc le prénom. Cheng Pei pei (pinyin : Zheng Peipei) est une actrice chinoise née le 4 décembre 1946 à… …   Wikipédia en Français

  • Cheng Pei-pei — Pour les articles homonymes, voir Cheng et Pei. Dans ce nom chinois, le nom de famille, Cheng, précède le prénom. Cheng Pei pei (en sinogrammes simplifiés : 郑佩佩 ; en sinogrammes traditionnels : 鄭佩佩 ; en pinyin  …   Wikipédia en Français

  • Cheng Pei-pei — Chinese name 鄭佩佩 Chinese name 鄭佩佩 (Traditional) Chinese name 郑佩佩 (Simplified) Pinyin Zhèng Pèipèi ( …   Wikipedia

  • Pei Yan — (裴炎) (d. November 30, 684 [ [http://www.sinica.edu.tw/ftms bin/kiwi1/luso.sh?lstype=2 dyna=%AD%F0 king=%A4%A4%A9v reign=%B6%E0%B8t yy=1 ycanzi= mm=10 dd=18 dcanzi= 兩千年中西曆轉換 ] ] ), courtesy name Zilong (子隆), was an official of the Chinese dynasty… …   Wikipedia

  • Cheng Pei-pei — (chinesisch 鄭佩佩 Zhèng Pèipèi, * 4. Dezember 1946 in Shanghai, China) ist eine chinesische Schauspielerin, bekannt für ihre Rollen als Kämpferin in zahlreichen Wuxia Filmen. Biografie Geboren 1946 in Shanghai startete Cheng schon in… …   Deutsch Wikipedia

  • Cheng Lai Hin — Personal information Full name English: Cheng Lai Hin Michael Traditional Chinese: 鄭禮騫 Date of birth …   Wikipedia

  • Pei Zunqing — ( zh. 裴遵慶) (d. 775), courtesy name Shaoliang (少良), was an official of the Chinese dynasty Tang Dynasty, serving as a chancellor during the reigns of Emperor Suzong and Emperor Daizong. Background It is not known what year Pei Zunqing was born but …   Wikipedia

  • Cheng Yi (Tang Dynasty) — Cheng Yi (程异) (died May 21, 819[1]), courtesy name Shiju (師舉), was an official of the Chinese dynasty Tang Dynasty, serving as a chancellor during the reign of Emperor Xianzong. Like colleague Huangfu Bo, he was perceived to have risen to the… …   Wikipedia

  • Cheng Yuanzhen — (程元振) (died 764?) was a eunuch official of the Chinese dynasty Tang Dynasty. He was exceedingly powerful early in the reign of Emperor Daizong and was said to, in his attempts to consolidate his power, have killed or demoted a number of key… …   Wikipedia

  • Cheng Hsiao-Yun — (chinesisch 鄭筱澐; * 1. Juni 1983) ist eine taiwanische Badmintonspielerin. Karriere Cheng Hsiao Yun wurde bei der Badminton Weltmeisterschaft 2005 17. im Damendoppel mit Cheng Shao Chieh. Bei der Asienmeisterschaft des gleichen Jahres wurde… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”