Richard Mathes

Richard Mathes

Richard Mathes (* 3. August 1940 in Essen; † 2. Juli 2005 ebenda) war ein römisch-katholischer Geistlicher, Philosophieprofessor und Rektor des Päpstlichen Institut Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima von 1998 bis 2004.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach seinem Abitur wurde Mathes zunächst Berufssoldat bei der deutschen Bundeswehr. Er schied im Range eines Majors aus und studierte Katholische Theologie in Innsbruck, Paris, Cambridge, Rom und Bonn. Am Institut catholique de Paris wurde er 1968 zum Dr. phil. promoviert, 1974 in Bonn zum Dr. theol..

Als Diakon wurde er 1975 Sekretär des deutschsprachigen Pilgerbüros in Rom und war für die Organisation der deutschsprachigen Pilger im Heiligen Jahr zuständig. 1976 empfing Mathes die Priesterweihe und war anschließend als Kaplan in Bochum tätig.

1977 erhielt Richard Mathes einen Ruf als Professor für Philosophie an die Päpstliche Universität Heiliger Thomas von Aquin "Angelicum" (Pontificia Universitas Studiorum a Sancto Thoma Aquinate in Urbe - PUST) des Dominikanerordens in Rom. Zudem wurde er Direktor des Zentrums Notre-Dame, einem großen Jerusalemer Pilgerhotel, und Beauftragter des Hl. Stuhles an der päpstlichen Vertretung in Jerusalem. Mathes engagierte sich für die Verständigung zwischen Palästinensern und Israelis. Ebenso setzte er sich für die Ökumene und für christlich-jüdische Kontakte ein. Ab 1993 gehörte er zu den Arbeitsgruppen, welche die Aufnahme voller diplomatischer Beziehungen zwischen Israel und dem Vatikan vorbereiteten.

1998 wechselte Mathes wieder nach Rom und war bis 2004 Rektor des Collegio Teutonico di Santa Maria dell'Anima und des Päpstlichen Priesterkollegs Santa Maria dell'Anima – kurz: „Anima“ – in der Nähe der Piazza Navona in der römischen Innenstadt.

Mathes ist seit Mitglied der K.D.St.V. Bavaria Bonn und war Gründungsmitglied der in Rom beheimateten katholischen deutschen Studentenverbindung K.A.V. Capitolina zu Rom im CV.

Ehrungen und Auszeichnungen

Schriften

  • Löwen und Rom. Zur Gründung der katholischen Universität Löwen unter besonderer Berücksichtigung der Kirchen- und Bildungspolitik Papst Gregors XVI., 1975, ISBN 3874971198
  • Gedanken in St. Peter. Kunst- und theologischer Führer durch die Peterskirche, Rom, 1980, ISBN 3921155142
  • Römischer Marienweg, 1985, ISBN 3460323310

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mathes — ist der Name folgender Personen: Adolf Mathes (1908–1972), katholischer Priester und Gründer des Katholischen Männerfürsorgevereins München e.V. (KMFV) Gabriele Mathes (* 1960), österreichische Filmregisseurin Karin Mathes (* 1955), bremische… …   Deutsch Wikipedia

  • Mathes — This unusual surname, also recorded as Mates, Matt, and Matts, is a nickname from the medieval period. It is an affectionate or nickname style of Matthew , a name introduced into England at the time of the Norman Conquest of 1066. In fact such… …   Surnames reference

  • Liste der Biografien/Mas–Mat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Universität Löwen — Die Geschichte der Universität Löwen reicht zurück bis in das Jahr 1425, als Papst Martin V. in seiner Bulle „Sapientiae immarcescibilis“ seine Zustimmung zur Errichtung eines „studium generale“ in der Brabanter Stadt Löwen erteilte. Die… …   Deutsch Wikipedia

  • Capitolina — Wappen Karte Basisdaten Universität: Universitäten der Stadt Rom Gründung: 26. November 1986 in Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Collegio Teutonico di Santa Maria dell'Anima — Das Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima, kurz Anima genannt, ist ein katholisches Priesterkolleg und Pilgerhospiz in Rom. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 2 Päpstliches Priesterkolleg Santa Maria dell’Anima 2.1 Rektoren 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Hörist — Johann Hörist (* 13. Mai 1961 in Eisenzicken; † 12. April 2007 in Wien) war ein römisch katholischer Geistlicher und von 2004 bis zu seinem Tode 2007 Rektor des Päpstlichen Instituts Collegio Teutonico di Santa Maria dell’Anima. Leben Johann… …   Deutsch Wikipedia

  • K.A.V. Capitolina — Wappen Karte Basisdaten Universität: Universitäten der Stadt Rom Gründung: 26. November 1986 in Rom …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Essen — Die folgende Liste beschäftigt sich mit den Persönlichkeiten der Stadt Essen. Inhaltsverzeichnis 1 In Essen geborene Persönlichkeiten 1.1 14. bis 18. Jahrhundert 1.2 19. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • K.D.St.V. Bavaria Bonn — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”