Ritterorden vom Totenkopf

Ritterorden vom Totenkopf
Redundanz Die Artikel Orden des Totenkopfs und Herzoglich Württemberg-Oelssischer Ritterorden vom Todtenkopf überschneiden sich thematisch. Hilf mit, die Artikel besser voneinander abzugrenzen oder zu vereinigen. Beteilige dich dazu an der Diskussion über diese Überschneidungen. Bitte entferne diesen Baustein erst nach vollständiger Abarbeitung der Redundanz. nfu-peng Diskuss 15:40, 22. Jul. 2008 (CEST)

Der Herzoglich Württemberg-Oelssische Ritterorden vom Todtenkopf war ein kurzlebiger Hausorden der Dynastie Württemberg - Oels in Niederschlesien.

Geschichte

Der Orden wurde vom ersten Oelser Herzog aus dem Hause Württemberg, Silvius Nimrod, im Jahre 1652 gegründet. Herzog Silvius Nimrod, der den schlesischen Mystiker Angelus Silesius als Leibarzt 1649 an seinen Hof berief, stand unter dem Einfluss der schlesischen Rosenkreuzer - Bewegung, deren Zentrum sich in Ludwigsdorf, dem Oels benachbarten Gut des Grafen Abraham von Franckenberg befand. Die Ritter des neuen Ordens sollten sich der "Erforschung der Geheimnisse Gottes und der Natur" widmen und Kontemplation über den Zweck des Lebens im Sinne der Maxime "Vanitas vanitatum" ausüben. Ausnahmsweise waren auch Frauen zum Orden zugelassen.

Das Ordenszeichen war ein an einer goldenen, schwarzemaillierter Schleife, die die Inschrift "Memento mori " trug, hängender silberner oder weißemaillierter Totenkopf. Zum Orden trug man auf der linken Hand einen Fingerring mit dem Totenkopf.

Der Orden erlosch nach dem Tode des Herzogs (1664), wurde aber im Jahre 1709 von seiner Enkelin Luise Elisabeth von Sachsen-Merseburg erneuert, diesmal als Damenorden. Er erlosch wieder im Laufe des 18. Jahrhunderts.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Black Brunswickers — Standbild des „Schwarzen Herzogs“ Friedrich Wilhelm von Braunschweig Lüneburg Die Schwarze Schar, ursprünglich Herzoglich Braunschweigisches Korps genannt oder Schwarze Legion und später in englischen Diensten als Black Brunswickers („Schwarze… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”