Setzerei

Setzerei

Die Setzerei ist eine Werkstatt, die als Teil einer Druckerei oder auch als selbständiger Betrieb die Herstellung von Satz ausführt.

Die Setzerei ist der Arbeitsplatz des Schriftsetzers. Der größte Raum der Setzerei ist der Setzersaal oder später der Maschinensaal, in dem sich der Arbeitsplatz des Schriftsetzers befindet. An diesen können noch Lagerräume oder eine Gießerei angeschlossen sein. Der Setzer bekommt ein Manuskript geliefert, aus dem durch die Arbeit in der Setzerei eine fertige Vorlage für den Druck entsteht. Die Druckform kann in verschiedenen Verfahren erzeugt werden.

Die älteste Methode ist der im Handsatzverfahren hergestellte Bleisatz. In der Setzerei lagern auch die dafür benötigten Schriften in sogenannten Setzkästen in Setzregalen. Für den Maschinensatz waren weniger Regale zur Lagerung von Schriften nötig, da die Maschinen den Satz von wiederverwendbaren Matrizen gießen konnten. Das darauf folgende eingesetzte Verfahren war der Fotosatz, bevor sich mit der Einführung des Desktoppublishings die Art des Herstellungsprozesses deutlich veränderte.

Im Jahr 1998 verschwand das eigenständige Berufsbild des Schriftsetzers, es wurde mit dem des Reprografen vereinigt zu der Bezeichnung „Mediengestalter für Digital- und Printmedien“, seit 2007 „Mediengestalter Digital und Print“.

Setzereien waren unter dort Beschäftigten auch bekannt für das endemische Vorkommen der (fiktiven) Bleilaus.

Verschiedenes

Quellen

  • Severin Corsten, Stephan Füssel u. a. (Hrsg.): Lexikon des gesamten Buchwesens. Band 7 (Lieferung 49). Anton Hiersemann, Stuttgart 2004, ISBN 3-7772-0412-9.
  • Helmut Hiller, Stephan Füssel: Wörterbuch des Buches. 7. Auflage. Vittorio Klostermann, Frankfurt 2006. ISBN 3-465-03495-3.

Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Setzerei — Set|ze|rei 〈f. 18〉 Teil der Druckerei, in dem Manuskripte gesetzt werden (HandSetzerei, MaschinenSetzerei) * * * Set|ze|rei, die; , en (Druckw.): Abteilung in einem Betrieb des grafischen Gewerbes, in der der Schriftsatz hergestellt wird. * * *… …   Universal-Lexikon

  • Setzerei I — 1 die Handsetzerei 2 das Setzregal (Pultregal) 3 der Schriftkasten 4 der Steckschriftkasten 5 der Handsetzer (Setzer, Metteur) 6 das Manuskript (Typoskript) 7 die Lettern f (Schrift) 8 der Kasten für Stege m und Füllmaterial n (Blindmaterial) 9… …   Universal-Lexikon

  • Setzerei II — 1 17 der Schriftsatz 1 das Initial (die Initiale) 2 die dreiviertelfette Schrift (dreiviertelfett) 3 die halbfette Schrift (halbfett) 4 die Zeile 5 der Durchschuss 6 die Ligatur 7 die kursive Schrift (kursiv) 8 die magere Schrift (mager) 9 die… …   Universal-Lexikon

  • Setzerei — Set|ze|rei …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Setzerei III — 1 21 die Verbundsysteme n für den Lichtsatz 1 das Offlineverbundsystem 2 u. 3 die Satzerfassung 2 der Endloserfassungsplatz 3 der Erfassungs und Korrekturplatz 4 der Gestaltungsbildschirm 5 der Datenträger, eine Diskette 6 die Belichtungseinheit… …   Universal-Lexikon

  • Faktor — Koeffizient; Tatsache; Rahmenbedingung; Umstand; Randbedingung; Eigenschaft; Gegebenheit; Merkmal; Kennzeichen; Kriterium; Aspekt; …   Universal-Lexikon

  • Bertelsmann-AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1. Juli 1835 …   Deutsch Wikipedia

  • Bertelsmann AG — Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1. Juli 1835 …   Deutsch Wikipedia

  • Bleiläuse — Setzkasten mit Bleilettern und Winkelhaken Setzschiff, Beispiel aus der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Die Bleilaus (meist im Plura …   Deutsch Wikipedia

  • Buchherstellung — Als Verlagsherstellung, Buchherstellung oder kurz Herstellung bezeichnet man in der Verlagswirtschaft zusammenfassend alle Schritte zur materiellen Produktion eines Verlagsproduktes. Im weiteren Sinne gehören auch Planung, Koordination und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”