Suryavarman II.

Suryavarman II.
Suryavarman II. auf einem Relief in Angkor Wat

Suryavarman II. (* ca. 1095; † wahrscheinlich 1150) war ein König im antiken Khmerreich. Er herrschte von 1113-1150 und war sowohl Feldherr als auch ein Patron der Künste. Es gelang ihm Kambuja zu einen und die Grenzen zu erweitern.

Suryavarman II., der 1119 offiziell gekrönt wurde,[1] machte erfolgreiche Eroberungsfeldzüge gegen Gebiete im heutigen Thailand bis Myanmar und erweiterte so die Grenzen des Khmer-Reiches. Dadurch gewann er Kontakt zu China und verschaffte sich ein Bündnis mit dem östlich gelegenem Champa. Zusammen mit dem Verbündeten griff Suryavarman II. Dai Viet an. Die Kämpfe gegen Dai Viet verhalfen jedoch nicht zu neuen Eroberungen, deshalb löste der König von Champa das Bündnis zwischen ihm und Suryavarman II. auf. Daraufhin wandte sich Suryavarman gegen die Cham, deren Reich er 1144 besetzen konnte.[1] Das Ende seiner Regierungszeit ist unklar, möglicherweise fiel er in einem seiner Feldzüge.

Allgemein wird ihm die Erbauung von Angkor Wat, dem größten und wichtigsten Tempel von Angkor zugeschrieben. Im Gegensatz zu seinen Vorgängern widmete sich sein Hof vor allem der religiösen Verehrung Vishnus und nicht Shivas. Historiker sehen in ihm einen der größten Herrscher des Khmerreichs.

Einzelnachweise

  1. a b Marilia Albanese; National Geographic Society (Hrsg.): Angkor. National Geographic Art Guide. G+J/RBA GmbH & CoKG, Hamburg 2006 (Originaltitel: I tesori di Angkor, übersetzt von Wolfgang Hensel), ISBN 9783937606774, S. 30.


Vorgänger Amt Nachfolger
Jayavarman VI. König der Khmer
1113 - wahrscheinlich 1150
Dharanindravarman II.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Suryavarman II — (Khmer: ) (posthumous name Paramavishnuloka ) was king of the Khmer Empire from 1113 A.D. to 1145 1150 A.D. and the builder of Angkor Wat, which he dedicated to the Hindu god Vishnu. His reign s monumental architecture, numerous military… …   Wikipedia

  • Sūryavarman II — Suryavarman II Suryavarman II représenté sur un bas relief à Angkor Vat. Suryavarman II (nom posthume Paramavishnuloka) est roi de l Empire khmer de 1113 à …   Wikipédia en Français

  • Sǖryavarman II — Suryavarman II Suryavarman II représenté sur un bas relief à Angkor Vat. Suryavarman II (nom posthume Paramavishnuloka) est roi de l Empire khmer de 1113 à …   Wikipédia en Français

  • Suryavarman II — représenté sur un bas relief à Angkor Vat. Suryavarman II (Khmer: ព្រះបាទសូរ្យវរ្ម័នទី២)(nom posthume Paramavishnuloka) est roi de l Empire khmer de 1113 à 1150. Il est le …   Wikipédia en Français

  • Suryavarman I — (Narvanapala la) was king of the Khmer Empire from 1010 to 1050. After the reign of Udayadityavarman I, which ended around 1000, there was no clear successor. Two kings, Jayaviravarman and Suryavarman I, both claimed the throne. Suryavarman I was …   Wikipedia

  • Suryavarman I. — Suryavarman I. (* im 10. Jahrhundert; † 1050) war zwischen 1006/1010 bis zu seinem Tod König des Khmer Reiches von Angkor. Nach dem Tod von König Udayadityavarman I. um das Jahr 1000 gab es keinen berechtigten Thronfolger, was zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Sūryavarman I — Suryavarman I Suryavarman Ier (nom posthume : Narvanapala la) est un roi qui a régné sur l Empire khmer, de 1010 à 1050 après J. C. Après le règne de Udayadityavarman I, qui s acheva vers 1002 après J. C, il n y eut pas de successeur désigné …   Wikipédia en Français

  • Suryavarman II — representado en un bajo relieve en Angkor Wat. Suryavarman II fue rey del Imperio jemer de un periodo que va de 1113 a 1150. Fue renombrado como reformador y constructor religioso del templo. Además, es hijo de Ksitindradity y Narendralakshmi.… …   Wikipedia Español

  • Sûryavarman — nom de règne de souverains du Cambodge ancien …   Encyclopédie Universelle

  • Sûryavarman II — (1113 1150) fit bâtir Angkor Vat, dédié à Vishnu. Il lutta contre le royaume môn, à l O., le Dai Viêt et le Champa, à l E. Sous son règne, l Empire khmer connut son apogée …   Encyclopédie Universelle

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”