Thrakische Pierer

Thrakische Pierer

Die Pierer waren ein bis Mitte des 7. Jahrhunderts v. Chr. in Pieria am Olymp ansässiger thrakischer Volksstamm.

Von den Temeniden, den makedonischen Königen argivischer Herkunft vertrieben, siedelten sie sich später im östlichem Küstenbereich des Strymon unter dem Pangaion-Gebirge an[1], der zwischen Pangaion und Symvolon im Tal des Mamaras-Flusses einzigen wichtigen Küstenpassage zwischen Asien bzw. Innerthrakien und dem Strymon bzw. dem südwestlichsten Teil des thrakischen Landes bis Griechenland.

Im Marmaras-Tal mit bis zur frühchristlichen Zeit bevölkerten neolithischen Siedlungen bestanden[2] zwei befestigte pierische Siedlungen: Phagres und Pergamos. Die erstere lag beim heutigen Orfani, die letztere konnte noch nicht identifiziert werden. Die Gründung von Phagres erfolgte Mitte 7. Jahrhunderts v. Chr., ihre Blütezeit reichte bis Mitte 6. Jahrhundert. Einige Jahre nach Gründung erfolgte die Besetzung durch die Thasiten im Zuge der Ausbreitung der Thasitischen Peraia, möglicherweise aber auch der Anschluss des Pieren-Landes an die Thasitische Peraia.

Beim Durchzug von Xerxes I. war das Land der Pierer thasitische Kolonie. Es wird vermutet, dass die Oberhoheit über das Marmaras-Tal bis zur persischen Herrschaft bei den Pierern selbst lag. Die Vernichtung von Phagres geschah im 5. Jahrhundert beim Rückzug des persischen Heeres.

Literatur

  • Aspasia Pavlopoulou: Thrakien bei Herodot: Darstellung einer Zwischenwelt, Studien zu Herodots Geschichte, Geographie und Ethnographie Thrakiens. München 2006, S. 428–432, Inaugurial-Dissertation zur Erlangung des Doktorgrades der Philosophie an der Ludwig-Maximilian-Universität München, Institut für Alte Geschichte.

Anmerkungen

  1. nach Thukydides
  2. nach Herodot

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thrakische Sprachen — nannte Rask die Sprachen, welche von Thracien aus bis an den Halys u. bis nach Pannonien geredet wurden u. von denen die griechische u. lateinische Sprache Stämme waren. Vgl. Rask, Über die Thrakische Sprachklasse in Vaters Vergleichungstafeln …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Pierer — ist der Name der folgenden Persönlichkeiten: Alfred Pierer (1836–1901), deutscher Verleger Heinrich August Pierer (1794–1850), deutscher Militär, Verleger und Herausgeber Heinrich von Pierer (* 1941), deutscher Manager (Siemens AG) Eugen Pierer… …   Deutsch Wikipedia

  • Rask — Rask, Rasmus Christian, geb. 1784 zu Brendekilde bei Odense auf Fünen; lebte mehre Jahre in Island, bereiste Schweden u. Rußland u. wurde 1808 Professor der Literaturgeschichte u. Unterbibliothekar in Kopenhagen; 1819 bereiste er Rußland, Persien …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Samothrāke — (d.i. das thrakische Samos im Gegensatz zu Samos an der asiatischen Küste), 1) (a. Geogr.), Insel des Ägäischen Meeres, südlich von Thracien, soll ursprünglich mit dem Festlande von Asien u. Europa zusammengehangen haben; gebirgig (der höchste… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Ägäisches Meer — (Aegaeum mare, türk. Adalah Dschengizi, Inselmeer, od. Ak Denghiz), Meer zwischen Europa u. Kleinasien, südlich bis Kreta u. Rhodus, nördlich in die Meerenge der Dardanellen sich endend. Im Alterthume waren seine Theile: das Thrakische,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Demēter [1] — Demēter (gr., d. i. Mutter Erde, bei den Römern Ceres), Tochter des Kronos u. det Rhea, Göttin des Ackerbaues mit Bezug auf feste Ansiedelungen u. diese begleitende Gesetze des ehelichen u. bürgerlichen Lebens, daher Thesmophoros genannt… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hekăbe — (Hecŭba), Tochter des Dymas, Gemahlin des Priamos, Mutter von 19 Söhnen, deren ältester Hektor war. Nach Trojas Zerstörung wurde sie Sklavin der Griechen u. stürzte sich aus Verzweiflung ins Meer (nach Andern wurde sie wegen ihrer heftigen Rede… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Bergbau auf der Insel Thasos — Bergbau und Erzverhüttung auf der Insel Thasos weisen eine sehr lange und bemerkenswerte Geschichte auf. Diese reicht mit langzeitigen Unterbrechungen von der Jungsteinzeit bis in das 2. Jahrtausend unserer Zeitrechnung. Beginnend mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bergbau in Thasos — Bergbau und Erzverhüttung auf der Insel Thasos weisen eine sehr lange und bemerkenswerte Geschichte auf. Diese reicht mit langzeitigen Unterbrechungen von der Jungsteinzeit bis in das 2. Jahrtausend unserer Zeitrechnung. Beginnend mit der… …   Deutsch Wikipedia

  • Pangaion — Nordseite des Pangaion, von Philippi aus gesehen Höhe 1.956 m …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”