Timocharis von Alexandria

Timocharis von Alexandria

Timocharis von Alexandria (* um 320 v. Chr.; † 260 v. Chr.) war ein griechischer Astronom und Philosoph, wahrscheinlich geboren in Alexandria. Er war ein Zeitgenosse von Euklid. Der Mondkrater Timocharis wurde nach ihm benannt.

Ungefähr 300 v. Chr. erstellte er, zusammen mit Aristyllos, den ersten Sternkatalog. Über 150 Jahre später verglich Hipparchos seinen eigenen Sternenkatalog mit dem von Timocharis und entdeckte, dass die Geographische Länge der Sterne sich über die Zeit verändert hatte, was ihn zur Bestimmung des ersten Wertes der Präzession der Äquinoktien führte.

Als erster bekannter Astronom machte er Aufzeichnungen über die Beobachtung des Merkur. Außerdem liegen von ihm in Verbindung mit dem Kallippischen Zyklus vier protokollierte astronomische Ereignisse vor,[1] die er sowohl in den attischen als auch im altägyptischen Kalender präzise datierte.

Literatur

  • Alexander Jones: Calendrica I: New Callippic Dates. In: Zeitschrift für Papyrologie und Epigraphik, Bd. 129. Rudolf Habelt, Bonn 2000, S. 141-158.
  • Alexander Jones: Astronomical Papyri from Oxyrhynchus: (P. Oxy. 4133 - 4300a); Vol. I and II. American Philosophical Society, Philadelphia 1999, ISBN 0-8716-9233-3

Anmerkungen

  1. Die Ereignisse betreffen die Jahre 295, 294 und 283 v. Chr.

Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Timocharis (Mondkrater) — Eigenschaften Breitengrad 26,7° N Längengrad 13,1° W Durchmesser 34 km Tiefe 3,1 km Selenografische Colongitude 13° bei Sonnenaufgang Benannt nach …   Deutsch Wikipedia

  • Timocharis — Eigenschaften Breitengrad 26,7° N Längengrad 13,1° W Durchmesser 34 km Tiefe 3,1 km Selenografische Colongitude 13° bei Sonnenaufgang Benannt nach …   Deutsch Wikipedia

  • Hipparch von Nicäa — Hipparchos Hipparchos von Nicäa (Ἳππαρχος, dt. Hipparch, * um 190 v. Chr. in Nicäa, † um 120 v. Chr. wahrscheinlich auf Rhodos) war der bedeutendste griechische Astronom seiner Zeit. Er gilt als Begründer der wissenschaftlichen Astronomie und war …   Deutsch Wikipedia

  • Hipparch von Nikaia — Hipparchos Hipparchos von Nicäa (Ἳππαρχος, dt. Hipparch, * um 190 v. Chr. in Nicäa, † um 120 v. Chr. wahrscheinlich auf Rhodos) war der bedeutendste griechische Astronom seiner Zeit. Er gilt als Begründer der wissenschaftlichen Astronomie und war …   Deutsch Wikipedia

  • Hipparchos von Nicäa — Hipparchos Hipparchos von Nicäa (Ἳππαρχος, dt. Hipparch, * um 190 v. Chr. in Nicäa, † um 120 v. Chr. wahrscheinlich auf Rhodos) war der bedeutendste griechische Astronom seiner Zeit. Er gilt als Begründer der wissenschaftlichen Astronomie und war …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/T — Liste der Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ti — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • General Catalogue of Trigonometric Parallaxes — In einem Sternkatalog werden in der Astronomie Sterne gelistet. Wegen ihrer riesigen Anzahl sind die meisten Sterne einfach über Katalognummern referenziert. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Sternkataloge, die im Lauf der Jahre zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Gliese-Jahreiß-Katalog — In einem Sternkatalog werden in der Astronomie Sterne gelistet. Wegen ihrer riesigen Anzahl sind die meisten Sterne einfach über Katalognummern referenziert. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Sternkataloge, die im Lauf der Jahre zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Gliese-Katalog — In einem Sternkatalog werden in der Astronomie Sterne gelistet. Wegen ihrer riesigen Anzahl sind die meisten Sterne einfach über Katalognummern referenziert. Es gibt eine ganze Reihe verschiedener Sternkataloge, die im Lauf der Jahre zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”