Tokaido-Hauptlinie

Tokaido-Hauptlinie
Streckenverlauf Tōkaidō-Hauptlinie
Baureihe 117 am Hamana-See
Baureihe 117 am Hamana-See
Strecke der Tōkaidō-Hauptlinie
Streckenlänge: 104,6 (Tokio-Atami) km
Spurweite: 1067 mm (Kapspur)
Stromsystem: 1500 V =
Legende
Bahnhof, Station
0,0 Tokyo 東京 parallel zur Yamanote-Linie
Bahnhof, Station
1,9 Shimbashi 新橋
Bahnhof ohne Personenverkehr – Dienststation, Betriebs- oder Güterbahnhof
Tamachi Sharyō Center
Bahnhof, Station
6,8 Shinagawa 品川
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Yamanote-Linie, Tōkaidō-Shinkansen
Brücke über Wasserlauf (groß)
Tama Grenze zwischen Tokio und Kanagawa
Bahnhof, Station
18,2 Kawasaki 川崎
Planfreie Kreuzung – unten
Nambu-Linie
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Yokosuka-Linie
Brücke über Wasserlauf (groß)
Tsurumi
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Yokohama-Linie
Bahnhof, Station
28,8 Yokohama 横浜
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Negishi-Linie
Tunnel
Shimizu-Yato-Tunnel
Bahnhof, Station
40,9 Totsuka 戸塚
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Negishi-Linie
Bahnhof, Station
46,5 Ōfuna 大船
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach links
Yokosuka-Linie
Bahnhof, Station
51,1 Fujisawa 藤沢
Bahnhof, Station
54,8 Tsujidō 辻堂
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
Sagami-Linie
Bahnhof, Station
58,6 Chigasaki 茅ヶ崎
Brücke über Wasserlauf (groß)
Sagami
Bahnhof, Station
63,8 Hiratsuka 平塚
Bahnhof ohne Personenverkehr – Dienststation, Betriebs- oder Güterbahnhof
Güterbahnhof Sagami
Bahnhof, Station
67,8 Ōiso 大磯
Bahnhof, Station
73,1 Bahnhof Ninomiya 二宮
Bahnhof, Station
77,7 Kōzu 国府津
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Gotemba-Linie
Bahnhof, Station
80,8 Kamomiya 鴨宮
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Tōkaidō-Shinkansen
Bahnhof, Station
83,9 Odawara 小田原
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Tōkaidō-Shinkansen
Bahnhof, Station
86,0 Hayakawa 早川
Bahnhof, Station
90,4 Nebukawa 根府川
Bahnhof, Station
95,8 Manazuru 真鶴
Bahnhof, Station
99,1 Yugawara 湯河原
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
Tōkaidō-Shinkansen
Bahnhof, Station
104,6 Atami 熱海
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
Tōkaidō-Shinkansen

Die Tōkaidō-Hauptlinie (jap. 東海道本線, Tōkaidō-honsen) ist eine zentrale Eisenbahnlinie in Japan. Wie die gleichnamige Straße ist sie historisch einer der wichtigsten Verkehrswege des Landes und verbindet die Bevölkerungszentren an der Ostküste.

Sie wird in Verbindung von JR East, JR Central und JR West zwischen Tokio und Kōbe betrieben. Vom Bahnhof Tokio bis zum Bahnhof Atami fällt sie in die Zuständigkeit von JR East, ab dem Bahnhof Atami bis Bahnhof Maibara in die von JR Central und ab dem Bahnhof Maibara bis Bahnhof Kōbe in die von JR West.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Baubeginn der Tōkaidō-Hauptinie ist zugleich der Beginn der Geschichte des Eisenbahnverkehrs in Japan. 1869, ein Jahr nach der Meiji-Restauration, begann die Regierung mit den Planungen zum Bau einer Eisenbahn. 1872 wurde das erste, rund 23 Kilometer lange Teilstück zwischen Yokohama und Shinagawa eröffnet, später bis Shimbashi verlängert. Beim Bau griff man auf ausländische, vor allem britische, Unterstützung zurück. Die Bahn war abgesehen von einer temporären Demonstrationssrecke in Nagasaki und der Kayanuma-Pferdebahn zur Kohlebeförderung in Hokkaidō die erste Bahnstrecke in Japan.

1874 eröffnete eine zweite, 34 Kilometer lange Strecke von Kōbe nach Ōsaka. Bis 1889 wurde in mehreren Abschnitten die gesamte, in Teilen noch nicht dem heutigen Streckenverlauf entsprechende Tōkaidō-Hauptlinie zwischen Shimbashi und Kōbe gebaut.

Atami-Maibara (Central Japan Railway Company)

Daten

  • Länge: 341,3 km
  • Spurweite: 1067 mm

Stationen

Atami

Kannami

  • Kannami 函南

Mishima

Numazu

  • Numazu 沼津
  • Katahama 片浜
  • Hara 原

Fuji

  • Higashi-Tagonoura 東田子の浦
  • Yoshiwara 吉原
  • Fuji 富士

Fujikawa

  • Fujikawa 富士川

Shizuoka

  • Shin-Kambara 新蒲原
  • Kambara 蒲原

Yui

  • Yui 由比

Shizuoka

  • Okitsu 興津
  • Shimizu 清水
  • Kusanagi 草薙
  • Higashi-Shizuoka 東静岡
  • Shizuoka 静岡
  • Abekawa 安倍川
  • Mochimune 用宗

Yaizu

  • Yaizu 焼津
  • Nishi-Yaizu 西焼津

Fujieda

  • Fujieda 藤枝

Shimada

  • Rokugō 六合
  • Shimada 島田
  • Kanaya 金谷

Kikugawa

  • Kikugawa 菊川

Kakegawa

Fukuroi

  • Aino 愛野
  • Fukuroi 袋井

Iwata

  • Iwata 磐田
  • Toyodachō 豊田町

Hamamatsu

  • Tenryūgawa 天竜川
  • Hamamatsu 浜松
  • Takatsuka 高塚
  • Maisaka 舞阪
  • Bentenjima 弁天島

Arai

  • Araimachi 新居町

Kosai

  • Washizu 鷲津
  • Shinjohara 新所原

Toyohashi

Kozakai

  • Nishi-Kozakai 西小坂井

Toyokawa

  • Aichimito 愛知御津

Gamagōri

  • Mikawaōtsuka 三河大塚
  • Mikawamiya 三河三谷
  • Gamagōri 蒲郡
  • Mikawashiotsu 三河塩津

Kōta

  • Sangane 三ヶ根
  • Kōda 幸田

Okazaki

  • Okazaki 岡崎
  • Nishi-Okazaki 西岡崎

Anjō

  • Anjō 安城
  • Mikawa-Anjō 三河安城

Kariya

  • Higashi-Kariya 東刈谷
  • Nodashinmachi 野田新町
  • Kariya 刈谷
  • Aizuma 逢妻

Ōbu

  • Ōbu 大府
  • Kyōwa 共和

Nagoya

  • Ōdaka 大高
  • Kasadera 笠寺
  • Atsuta 熱田
  • Kanayama 金山
  • Otōbashi 尾頭橋
  • Nagoya 名古屋

Kiyosu

  • Biwajima 枇杷島

Inazawa

  • Kiyosu 清洲
  • Inazawa 稲沢

Ichinomiya

  • Katahama 尾張一宮
  • Kisogawa 木曽川

Gifu

  • Gifu 岐阜
  • Nishi-Gifu 西岐阜

Mizuho

  • Hozumi 穂積

Ōgaki

  • Ōgaki 大垣

Tarui

  • Tarui 垂井

Sekigahara

  • Sekigahara 関ヶ原

Maibara

  • Kashiwabara 柏原
  • Ōmi-Nagaoka 近江長岡
  • Samegai 醒ヶ井
  • Maibara 米原

Maibara-Kōbe (West Japan Railway Company)

Daten

  • Länge: 143,6 km
  • Spurweite: 1067 mm

Stationen (Kyōto-Kōbe)

Kyōto

  • Kyōto 京都
  • Nishi-Ōji 西大路

Mukō

  • Mukōmachi 向日町

Nagaokakyō

  • Nagaokakyō 長岡京

Ōyamazaki

  • Yamazaki 山崎

Takatsuki

  • Takatsuki 高槻
  • Settsu-Tonda 摂津富田

Ibaraki

  • Ibaraki 茨木

Settsu

  • Senrioka 千里丘

Suita

  • Kishibe 岸辺
  • Suita 吹田

Ōsaka

Amagasaki

  • Amagasaki 尼崎
  • Tachibana 立花

Nishinomiya

  • Kōshienguchi 甲子園口
  • Nishinomiya 西宮
  • Sakura-Shukugawa さくら夙川

Ashiya

  • Ashiya 芦屋

Kōbe

  • Kōnanyamate 甲南山手
  • Settsu-Motoyama 摂津本山
  • Sumiyoshi 住吉
  • Rokkōmichi 六甲道
  • Nada 灘
  • Sannomiya 三宮
  • Motomachi 元町
  • Kōbe 神戸

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tōkaidō-Hauptlinie — / Tōkaidō Hauptlinie Baureihe 117 am Hamana See …   Deutsch Wikipedia

  • Tokaido-Shinkansen — Streckenverlauf Die Tōkaidō Shinkansen (jap. 東海道新幹線), benannt nach der historischen Fernstraße Tōkaidō, ist eine 515,4 Kilometer lange, normalspurige japanische Eisenbahn Schnellfahrstrecke der Bahngesellschaft JR Central zwischen den B …   Deutsch Wikipedia

  • Tokaido Shinkansen — Streckenverlauf Die Tōkaidō Shinkansen (jap. 東海道新幹線), benannt nach der historischen Fernstraße Tōkaidō, ist eine 515,4 Kilometer lange, normalspurige japanische Eisenbahn Schnellfahrstrecke der Bahngesellschaft JR Central zwischen den B …   Deutsch Wikipedia

  • Tōkaidō Shinkansen — Streckenverlauf Die Tōkaidō Shinkansen (jap. 東海道新幹線), benannt nach der historischen Fernstraße Tōkaidō, ist eine 515,4 Kilometer lange, normalspurige japanische Eisenbahn Schnellfahrstrecke der Bahngesellschaft JR Central zwischen den B …   Deutsch Wikipedia

  • Tōkaidō-Shinkansen — Shinkansen Baureihe 100 vor dem Fujisan …   Deutsch Wikipedia

  • Tokaido-honsen — Streckenverlauf Tōkaidō Hauptlinie Baureihe 117 am Hamana See Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Tōkaidō-honsen — Streckenverlauf Tōkaidō Hauptlinie Baureihe 117 am Hamana See Streckenlänge …   Deutsch Wikipedia

  • Tokaido — Der Tōkaidō (jap. 東海道, dt. „östlicher Seeweg“) war eine der wichtigsten Handelsstraßen (Kaidō) des alten Japan und verband Edo (das heutige Tokio) mit Kyōto. Inhaltsverzeichnis 1 Der historische Tōkaidō 1.1 Die 53 klassischen Stationen des… …   Deutsch Wikipedia

  • Tōkaidō — Der Tōkaidō (jap. 東海道, dt. „östlicher Seeweg“) war eine der wichtigsten Handelsstraßen (Kaidō) des alten Japan und verband Edo (das heutige Tokio) mit Kyōto. Daneben bezeichnet Tōkaidō auch nach dem Gokishichidō System eine Region bestehend aus… …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof Atami — Shinkansen Bahnsteig des Bahnhofs Atami Daten Betriebsart Durchgangsbahnhof …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”