Tomiichi Murayama

Tomiichi Murayama

Tomiichi Murayama (jap. 村山 富市, Murayama Tomiichi; * 3. März 1924 in Ōita) ist ein japanischer Politiker und war vom 30. Juni 1994 bis zum 11. Januar 1996 der 52. Premierminister von Japan.

Er war erst der zweite Sozialist/Sozialdemokrat in der Geschichte Japans, der dieses Amt bekleidete und der erste nach fast 50 Jahren. Während seiner knapp achtzehnmonatigen Amtszeit leitete er das 81. japanische Kabinett.

Früheres Leben

Er wurde in der Präfektur Ōita als Sohn eines einfachen Fischers geboren. Murayama machte seinen Abschluss an der Meiji-Universität. Später trat er der Sozialistischen Partei Japans (SPJ, ab 1996: Sozialdemokratische Partei) bei.

Seine politische Karriere begann er 1955 als Mitglied des Stadtrates von Ōita. Nachdem er in den folgenden Jahren weitere Ämter bekleidete, wurde er 1972 ins Japanische Unterhaus gewählt.

Murayama galt als zäher Verhandlungspartner mit einer ruhigen Persönlichkeit. Besonders für seine Kompromissfähigkeit wurde er geschätzt. 1991 wurde er zum Fraktionsvorsitzenden der Sozialistischen Partei im Parlament ernannt. Im August 1993 wurde die Sozialistischen Partei Mitglied im Kabinett. Im Oktober 1994 wurde er zum Parteivorsitzenden gewählt.

Premierminister

Die damaligen G7-Staats- und Regierungschefs 1995 in Halifaxam 21. G7-Gipfel. Murayama als Zweiter von links.

Am 30. Juni 1994 wurde er Premierminister einer Koalition aus SPJ, LDP und der Neuen Partei Sakigake. Da sich das Kabinett aus sehr unterschiedlichen politischen Lagern zusammensetzte, galt er als schwacher Premierminister mit wenig Macht.

Er wurde wegen der langsamen Reaktion auf das Erdbeben in Kobe am 17. Januar 1995 schwer kritisiert. Ebenfalls in seine Regierungszeit fiel das Attentat auf die Tokioter U-Bahn.

Zum 50-jährigen Jubiläum des Endes des 2. Weltkriegs entschuldigte er sich in der sogenannten Murayama-Erklärung für die begangenen Kriegsverbrechen Japans.

Bei den Oberhauswahlen 1995 musste seine Partei schwere Sitzverluste einstecken, worauf er seinen Rücktritt anbot. Seine Anhänger konnten ihn zwar vorerst umstimmen, doch einige Monate später überließ er seinen Posten Ryūtarō Hashimoto, dem Vorsitzenden der Liberaldemokratischen Partei.

2000 gab er seinen Rückzug aus der Politik bekannt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tomiichi Murayama — 村山 富市 81.º primer ministro de Japón 30 de junio de 1994 – 11 de enero de 1996 …   Wikipedia Español

  • Tomiichi Murayama — 村山 富市 Mandats 52e Premier ministre du Japon 30 juin 1994 – 11 janvier 1996 ( 0560 …   Wikipédia en Français

  • Tomiichi Murayama — In this Japanese name, the family name is Murayama . Tomiichi Murayama 村山 富市 Prime Minister of Japan In office 30 June 1994 – 11 January 1996 Monarch Akihito Preceded by Tsutomu Hat …   Wikipedia

  • Murayama — is a Japanese surname and place name. Places: Murayama, a city located in Yamagata, Japan People: Tomiichi Murayama (born 1924), 81st Prime Minister of Japan Kaita Murayama (1896 1919), Japanese author Milton Murayama, (born 1923), Japanese… …   Wikipedia

  • Murayama, Tomiichi — ▪ 1995       The election in June 1994 of Tomiichi Murayama as Japan s first Socialist prime minister in 47 years surprised everyone, including himself. With no previous experience in government or international affairs and little economic… …   Universalium

  • Murayama-Erklaerung — In der Murayama Erklärung (村山談話; Murayama danwa) des japanischen Premierministers Murayama Tomiichi anlässlich des 50. Jahrestages des Kriegsendes in Ostasien, entschuldigte er sich für Krieg und Kolonialherrschaft bei den asiatischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Murayama Tomiichi — (jap. 村山 富市; * 3. März 1924 in Ōita, Präfektur Ōita) ist ein japanischer Politiker und war vom 30. Juni 1994 bis zum 11. Januar 1996 der 52. Premierminister von Japan. Er war erst der zweite Sozialist/Sozialdemokrat in der Geschichte Japans, der… …   Deutsch Wikipedia

  • Murayama (Begriffsklärung) — Murayama steht für: Murayama, Stadt in der Präfektur Yamagata, Japan] Murayama (Han), Lehensgebiet Murayama ist der Familienname folgender Personen: Tatsuo Murayama (1915–2010), japanischer Politiker Murayama Tomiichi (* 1924), japanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Murayama Tomiichi — ▪ prime minister of Japan born March 23, 1924, Ōita, Japan       politician who in 1994–96 was the first Socialist prime minister of Japan since 1948.       One of 11 children born to a fisherman, Murayama graduated from Meiji University in Tokyo …   Universalium

  • Murayama-Erklärung — In der Murayama Erklärung (村山談話; Murayama danwa) des japanischen Premierministers Murayama Tomiichi anlässlich des 50. Jahrestages des Kriegsendes in Ostasien, entschuldigte er sich für Krieg und Kolonialherrschaft bei den asiatischen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”