Tsitos

Tsitos

Fillipos Tsitos (* 1966 in Athen, Griechenland), anfänglich auch Philip Tsitos oder Filippos Tsitos, ist ein Film- und Fernsehregisseur, der bislang hauptsächlich in Deutschland gewirkt hat.

Werdegang

Der gebürtige Grieche studierte Marketing und arbeitete als Fotograf und im Bereich Promotion sowie für das Radio. 1991 zog er nach Berlin, wo er an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Regie studierte und begann erste selbstgeschriebene Kurzfilme zu inszenieren.

Sein Emigrantenstück Parlez-moi d'amour (1994) gewann in diesem Zusammenhang mehrere Preise, u. a. den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold. Tsitos' erster Langspielfilm folgte mit My Sweet Home (2001) ebenfalls nach eigenem Drehbuch. Der Film mit Nadja Uhl in der Hauptrolle lief international auf Festivals und war 2001 unter anderem für den „Goldenen Bären“ auf der Berlinale nominiert. Hiernach arbeitet Tsitos vermehrt für das deutsche Fernsehen und inszenierte mehrere Tatorte sowie Episoden der erfolgreichen Krimiserie KDD - Kriminaldauerdienst (2007). Zuletzt war Tsitos an der griechischen Fernsehserie Amyna zonis (2008) beteiligt.

Auszeichnungen (Auswahl)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fillipos Tsitos — (* 1966 in Athen, Griechenland), anfänglich auch Philip Tsitos oder Filippos Tsitos, ist ein Film und Fernsehregisseur, der bislang hauptsächlich in Deutschland gewirkt hat. Werdegang Der gebürtige Grieche studierte Marketing und arbeitete als… …   Deutsch Wikipedia

  • Filippos Tsitos — (griechisch Φιλίππος Τσίτος oder Fillipos Tsitos, anfänglich auch Philip Tsitos, * 1966 in Athen, Griechenland), ist ein Film und Fernsehregisseur, der in Deutschland und Griechenland tätig ist. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Tatort-Folgen — Das Tatort Logo Die Liste der Tatort Folgen enthält alle Filme der Krimireihe Tatort. Inhaltsverzeichnis 1 Gesendete Folgen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Tatort-Episoden — Diese Liste enthält alle Folgen der Kriminalfilmreihe Tatort. Inhaltsverzeichnis 1 Folgen 1–100 (1970–1979) 2 Folgen 101–200 (1979–1987) 3 Folgen 201–300 (1988–1994) 4 Folgen …   Deutsch Wikipedia

  • Tatort (Episoden) — Diese Liste enthält alle Folgen der Kriminalfilmreihe Tatort. Inhaltsverzeichnis 1 Folgen 1–100 (1970–1979) 2 Folgen 101–200 (1979–1987) 3 Folgen 201–300 (1988–1994) 4 Folgen …   Deutsch Wikipedia

  • Festival de Locarno 2009 — Le Festival de Locarno 2009 est la 62e édition du Festival international du film de Locarno. C est aussi la dernière édition dirigée par Frédéric Maire qui sera remplacé, à partir du 1er septembre 2009, par Olivier Père. Il se déroula du 6 août… …   Wikipédia en Français

  • Kleine Wunder in Athen — Filmdaten Deutscher Titel Kleine Wunder in Athen Originaltitel Akadimia Platonos …   Deutsch Wikipedia

  • Ahmet Tas — Ahmet Taş ist ein deutscher Nachwuchsregisseur. Bekannt wurde sein von ihm selbst geschriebener Kurzfilm Apple Ei (2007)[1], ein sogenanntes „Dokumusical“. Dieser lief auf internationalen Filmfestivals und wurde als „ein stilistisches Experiment… …   Deutsch Wikipedia

  • Berlinale 2001 — Die 51. Internationalen Filmfestspiele Berlin fanden vom 7. Februar bis zum 18. Februar 2001 statt. Inhaltsverzeichnis 1 Preisträger 2 Jury 3 Wettbewerb 4 Weblinks // …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ts — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”