Villa Eschebach

Villa Eschebach
Die Villa Eschebach genutzt durch die Volksbank
seitlicher Wintergarten

Die Villa Eschebach ist ein zweigeschossiger Bau des Neobarock in Dresden. Sie befindet sich in der Inneren Neustadt und prägt die Ecke Albertplatz/Georgenstraße.

Sie wurde im Jahr 1901 vermutlich unter dem Einfluss von Gustav Frölich für Carl Emil Eschebach, einen Dresdner Kunstmäzen und Besitzer der Eschebach-Werke erbaut. Der Maler Ermenegildo Antonio Donadini schuf die Wand- und Deckengemälde.

Die Villa erhielt unter anderem Räume für Kunstausstellungen und an der Südseite einen Wintergarten über mehrere Terrassen mit exotischen Pflanzen. Die Premierenfeiern des benachbarten Albert-Theaters fanden in der Villa statt. Des Weiteren wurde sie aufgrund der exotischen Pflanzen für Dreharbeiten bei Stummfilmen genutzt.

Im Jahr 1924 erwarb die Sächsisch-Böhmische Dampfschiffahrtsgesellschaft die Villa. Bei den Luftangriffen auf Dresden im Februar 1945 brannte die Villa vollkommen aus, dabei wurden auch die Wandgemälde vernichtet. Das Gebäude und der Palmengarten wurden von der Dampfschiffahrtsgesellschaft notdürftig hergerichtet und weitergenutzt. Im Jahr 1993 erwarb die Volksbank das Gebäude und ließ es von 1995 bis 1997 sanieren. Neben der Nutzung als Hauptstellensitz der Dresdner VR-Bank finden hier auch Ausstellungen statt.

Literatur

Weblinks

 Commons: Villa Eschebach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
51.06264113.74767

Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Villa Eschebach (Dresden-Weißer Hirsch) — Villa Eschebach 2010 Die Villa Eschebach, bis in die 1990er Jahre Villa Olga genannt, ist ein denkmalgeschütztes Gebäude am Lahmannring 3 im Dresdner Stadtteil Weißer Hirsch. Das Gebäude ist nicht zu verwechseln mit der Villa Eschebach, die sich… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Schau ins Land — 2010 …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Käthe-Kollwitz-Straße 13 (Radebeul) — Villa Käthe Kollwitz Straße 13 Die Villa in der Käthe Kollwitz Straße 13 steht im Stadtteil Kötzschenbroda der sächsischen Stadt Radebeul, oberhalb der Meißner Straße. Die Villa wurde 1874/1876 durch den Baumeister Moritz Große nach eigenem… …   Deutsch Wikipedia

  • Villa Item — Fresken der Villa dei Misteri Dionysischer Fries mit gegeißeltem Mädchen und Bacchantin …   Deutsch Wikipedia

  • Villa dei Misteri — Fresken der Villa dei Misteri Dionysischer Fries mit gegeißeltem Mädchen und Bacchantin …   Deutsch Wikipedia

  • Villa der Mysterien — Fresken der Villa dei Misteri Dionysischer Fries mit gegeißeltem Mädchen und Bacchantin …   Deutsch Wikipedia

  • Albertplatz — Platz in Dresden …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Brunnen und Wasserspiele in Dresden —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Albertplatz (Dresden) — Albertplatz Platz in Dresden …   Deutsch Wikipedia

  • Gerhard Kettner — Außerordentliche öffentliche Plenartagung der Akademie der Künste, 26. März 1970 Berlin: Konrad Wolf, Klaus Wittkugel, Hans Rodenberg, Kurt Hager (erste Reihe, v.l.n.r.), Gerhard Kettner, Martin Viertel, Jean …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”