Westfälische Zeitschrift

Westfälische Zeitschrift
Westfälische Zeitschrift
Beschreibung Fachzeitschrift
Fachgebiet Landesgeschichte
Sprache Deutsch
Erstausgabe 1838
Erscheinungsweise jährlich
Herausgeber Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens
ISSN 0083-9043

Die Westfälische Zeitschrift – Zeitschrift für Vaterländische Geschichte und Altertumskunde wird als gemeinsames Publikationsorgan vom Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Münster und seinem Schwesterverein Verein für Geschichte und Altertumskunde Westfalens, Abt. Paderborn seit 1837 herausgegeben. Bis 1929 lautete der Titel nur Zeitschrift für vaterländische Geschichte und Altertumskunde. Nah verwandte Publikationen wurden von 1904 bis 1933 vom Verein für rheinische und westfälische Volkskunde herausgegeben.

Weblinks

 Wikisource: Westfälische Zeitschrift – Quellen und Volltexte
 Commons: Westfälische Zeitschrift – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rheinisch-westfälische Zeitschrift für Volkskunde — Die Rheinisch westfälische Zeitschrift für Volkskunde ist eine Publikation zur Volkskunde, Landeskunde und Sozialgeschichte.[1][2][3] Sie wurde 1954 von Karl Meisen und Bruno Schier als Organ der Abteilung Rheinische Volkskunde des Instituts für… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeitschrift des Vereins für rheinische und westfälische Volkskunde — Der Verein für rheinische und westfälische Volkskunde befasste sich mit der Volkskunde und Landeskunde im Rheinland und in Westfalen. Sein Sitz war Elberfeld. Er wurde 1903 gegründet. Sitzungsleiter war Alfred Wiedemann, Protokollführer war Otto… …   Deutsch Wikipedia

  • Zeitschrift für rheinische und westfälische Volkskunde — Der Verein für rheinische und westfälische Volkskunde befasste sich mit der Volkskunde und Landeskunde im Rheinland und in Westfalen. Sein Sitz war Elberfeld. Er wurde 1903 gegründet. Sitzungsleiter war Alfred Wiedemann, Protokollführer war Otto… …   Deutsch Wikipedia

  • Westfälische Geschichte — Westfalen ist eine historische Landschaft im Nordwesten Deutschlands. Der Begriff Westfalen bezeichnete am Beginn seiner Geschichte als Siedlungsgebiet des sächsischen Teilstamms der „Westfalai“ einen einigermaßen klar abgegrenzten historischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Westfälische Klinik Marsberg — Die LWL Klinik Marsberg (früher: Westfälische Klinik Marsberg) ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen Lippe für Psychotherapie, Psychiatrie und Rehabilitation. Sie geht auf das 1814 gegründete Landeshospital Marsberg zurück. 1816 …   Deutsch Wikipedia

  • Westfälische Pilzbriefe — war eine wissenschaftliche Zeitschrift für Mykologie, die von 1957 bis 1986 erschien. Herausgeber war Hermann Jahn. Die Artikel der international verbreiteten Zeitschrift widmeten sich schwerpunktmäßig der Morphologie, Systematik und Ökologie der …   Deutsch Wikipedia

  • Westfälische Forschungen — Ausgaben der Westfälischen Forschungen Westfälische Forschungen ist ein landeswissenschaftliche Zeitschrift des Landschaftsverbands Westfalen Lippe (LWL). Sie wurde von 1938 bis 1942 vom Provinzialinstitut für westfälische Landes und Volkskunde,… …   Deutsch Wikipedia

  • Westfälische Küche — Die Westfälische Küche ist eine der Regionalküchen Deutschlands. Ihre Merkmale sind Ausdruck der landschaftlichen und geschichtlichen Besonderheiten Westfalens. Die Westfälische Küche ist im weiteren Sinne ein Teil der norddeutschen Küche,… …   Deutsch Wikipedia

  • Verein für rheinische und westfälische Volkskunde — Der Verein für rheinische und westfälische Volkskunde befasste sich mit der Volkskunde und Landeskunde im Rheinland und in Westfalen. Vereinssitz war Elberfeld. Er wurde 1903 gegründet. Sitzungsleiter war Alfred Wiedemann, Protokollführer war… …   Deutsch Wikipedia

  • Westdeutsche Zeitschrift für Volkskunde — Der Verein für rheinische und westfälische Volkskunde befasste sich mit der Volkskunde und Landeskunde im Rheinland und in Westfalen. Sein Sitz war Elberfeld. Er wurde 1903 gegründet. Sitzungsleiter war Alfred Wiedemann, Protokollführer war Otto… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”