Zaluski

Zaluski
Józef Andrzej Załuski
Załuski-Bibliothek

Józef Andrzej Załuski (* 12. Januar 1702 bei Warschau; † 7. Januar 1774) war ein adeliger polnischer katholischer Bischof, Autor, Politiker und Bibliothekar.

Nach dem Besuch höherer Schulen und Universitäten in Polen-Litauen (Warschau, Gdańsk und Krakau) sowie einem Studium an der Sorbonne empfing er im Jahr 1727 das Weihesakrament.

Er folgte Stanislaus I. Leszczyński nach Lothringen.

Später war er Abt von Wąchock in der Woiwodschaft Heiligkreuz (1759–1762).

Er gründete mit seinem Bruder Andrzej Stanisław 1747 die Biblioteka Załuski (auch: Biblioteka Załuskich, Zalusciana) in Warschau, die größte der Welt im 18. Jahrhundert. Sie enthielt vor allem naturwissenschaftliche Werke und existierte 50 Jahre lang.

Załuski verfasste Werke zur Theologie, Geschichte und Bibliothekswissenschaft (Bibliotheca poetarum Polonorum 1752 und 1754 sowie Bibliotheca Polona magnauniversalis). Des Weiteren übersetzte er Theaterstücke aus dem Französischen.

Politisch opponierte er gegen Stanisław August Poniatowski und engagierte sich gegen die Politik des Russischen Reiches.[1] Er war daher von 1767 bis 1773 politischer Gefangener in Kaluga bei Moskau.

Siehe auch

Weblinks

Quellen

  1. Welcome to Warsaw (Engl.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Załuski — ist der Familienname folgender Personen: Andrzej Stanisław Załuski (1695–1758), polnischer Geistlicher, römisch katholischer Bischof, Adliger und Bibliophiler Józef Andrzej Załuski (1702–1774), adeliger polnischer katholischer Bischof, Autor,… …   Deutsch Wikipedia

  • Zaluski — (spr. Saluski), 1) Andrzej Chrysostom, geb. um 1650; wurde 1674 Canonicus von Krakau u. als polnischer Geschäftsträger nach Portugal, Spanien u. Frankreich geschickt. Nach seiner Rückkehr wurde er 1679 Bischof von Kiew, 1684 Bischof von… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Zaluski — Zaluski, altadliges poln. Geschlecht, aus dem bemerkenswert ist: Andrzej Chrysostom, geb. um 1650, gest. 1711, seit 1699 Bischof von Ermeland und unter August II. Großkanzler von Polen, lieferte in den »Epistolae historico familiares« (Braunsb.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Zaluski — Zaluski, poln. Geschlecht, in mehren Mitgliedern durch Patriotismus und Gelehrsamkeit ausgezeichnet. Andreas Chrysost. Z., geb. um 1650, Bischof von Ermeland, gest. 1711, hinterließ »Epistolae historico familiares« 4 Bde., Braunsb. 1709. Sein… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Zaluski — Zaluski, Jósef Andrzej …   Enciclopedia Universal

  • Zaluski — Original name in latin Zauski Name in other language State code PL Continent/City Europe/Warsaw longitude 52.51152 latitude 20.52864 altitude 111 Population 402 Date 2010 09 18 …   Cities with a population over 1000 database

  • Załuski Library — Infobox Historic building name = Załuski Library caption = Załuski Library in 1752 map type = latitude = longitude = location town = Warsaw location country = Poland architect = Melana [pl icon cite web |author = |url =… …   Wikipedia

  • Załuski-Bibliothek — Die Załuski Bibliothek 1752 Das Bibliotheksgebäude um 1800 Die …   Deutsch Wikipedia

  • Załuski, Podlaskie Voivodeship — Infobox Settlement name = Załuski settlement type = Village total type = image shield = subdivision type = Country subdivision name = POL subdivision type1 = Voivodeship subdivision name1 = Podlaskie subdivision type2 = County subdivision name2 …   Wikipedia

  • Zaluski, Jósef Andrzej — ► (1702 74) Prelado y bibliófilo polaco. Dedicó su vida a formar una gran biblioteca que alcanzó cerca de 300 000 volúmenes …   Enciclopedia Universal

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”