Business Software Alliance

Business Software Alliance

Die Business Software Alliance (BSA) ist ein 1988 gegründeter internationaler Interessenverband von Softwareanbietern. Die BSA vertritt ihre Mitglieder durch Lobby-Arbeit in den Bereichen Urheberrecht und lizenzkonformen Handel mit Software. Die BSA tritt immer wieder mit kuriosen Aktionen gegen nicht lizenzierte Software an die Öffentlichkeit und unterstützt Strafverfolger beim Vorgehen gegen den Einsatz und die Verbreitung unlizenzierter Software.

Weltweite Mitglieder der BSA sind Adobe, Apple, Autodesk, Avid, Bentley Systems, Borland, Cisco Systems, Corel, CNC Software / Mastercam, HP, IBM, Intel, Internet Security Systems, Intuit, Macromedia, Microsoft, Network Associates, PeopleSoft, RSA Security, SolidWorks, Sybase, Symantec, Trend Micro, UGS PLM Solutions und VERITAS Software.

Deutsche Mitglieder der BSA sind: AttachmateWRQ, Nemetschek, O&O Software, und SAP.

Aktivitäten der BSA

Ein wesentliches Aufgabengebiet der BSA besteht darin, Unternehmen, die nicht korrekt lizenzierte Software einsetzen, zu identifizieren und in Prozesse zu verwickeln. Laut jüngsten Eigenangaben der BSA konnte in Sachen Ermittlung und Verfolgung unlizenzierten Softwareeinsatzes in Deutschland mehr Fälle abgewickelt werden. Die Gesamtzahl der Rechner, die Ziel von BSA-Ermittlungsaktivitäten waren, stieg laut Presseerklärung der BSA von 2.900 auf über 11.000 an. Als Folge wandten sich 2004 in rund 400 Fällen die Strafverfolgungsbehörden an die BSA (2003: 350). Die Zahl der von der BSA abgeschlossenen Fälle habe um rund 190 Prozent zugenommen und liege für 2004 bei 740 (2003: 256).

In Deutschland, Österreich und der Schweiz wird die BSA durch Georg Herrnleben, Director Zentral- und Osteuropa geleitet.

Zweifel an der Strategie der BSA-Mitglieder

Ob diese Verfolgung von Firmen, die nicht korrekt lizenzierte Software verwenden, letztlich tatsächlich zu mehr Umsatz für die Hersteller proprietärer Software führt, ist fraglich. Aus Insiderkreisen ist zu hören, dass die Verunsicherung, die durch die Kampagnen der BSA resultiert, gerade in kleinen und mittleren Unternehmen sehr stark zu einer höheren Akzeptanz ungefährlicher Open-Source-Alternativen führt. Allerdings ist das Hauptanliegen des Branchenverbandes nicht das Marketing seiner Mitglieder, sondern vielmehr die Erschaffung eines legalen Umfeldes, in dem die verschiedenen Lizenzmodelle (darunter auch Open-Source-Modelle, die von einigen großen BSA-Mitgliedern wie IBM vertreten werden) miteinander in fairen Wettbewerb treten können. Die BSA empfiehlt Mitarbeitern von Unternehmen, die Raubkopien verwenden, diese anzuschwärzen, weist aber nie darauf hin, dass dies ein Kündigungsgrund sein kann, wenn der Mitarbeiter nicht zunächst vorher seine Dienstvorgesetzten über die illegale Verwendung von Software im Betrieb informiert hat.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Business Software Alliance — (BSA)  торговая ассоциация, созданная в 1988 году и представляющая интересы ряда крупнейших в мире разработчиков программного обеспечения. Её основной деятельностью является борьба с нарушениями авторских прав на программное обеспечение,… …   Википедия

  • Business Software Alliance — Business Software Alliance,   BSA …   Universal-Lexikon

  • Business Software Alliance — The Business Software Alliance (BSA) is a trade group established in 1988 and representing a number of the world s largest software makers. Its principal activity is trying to stop copyright infringement of software produced by its members… …   Wikipedia

  • Business Software Alliance — Pour les articles homonymes, voir BSA. La Business Software Alliance (BSA) est une association regroupant de grands fabricants de logiciels propriétaires, tels Microsoft et Adobe, et dont la raison d être principale est la lutte contre la… …   Wikipédia en Français

  • Washington Software Alliance — (WSA) is a prominent technology business association, with approximately 1,000 member companies in Washington state, USA. WSA hosts educational and training events, CEO roundtables, executive seminars, and special interest groups. It also engages …   Wikipedia

  • Software Asset Management — (SAM) is a business practice that involves managing and optimizing the purchase, deployment, maintenance, utilization, and disposal of software applications within an organization. According to the Information Technology Infrastructure Library… …   Wikipedia

  • Software licensing audit — Software Asset Management is an organization process, which is outlined in ISO/IEC 19770 1. It is also now embraced within # ISO 27001:2005 Information Technology Security Techniques Information Security Management Systems Requirements [cite… …   Wikipedia

  • Software Asset Management — (SAM)  это методология, направленная на оптимизацию процессов управления активами программного обеспечения в организации и их защиту: учет программного обеспечения, его использования, лицензий (прав на использование), документов,… …   Википедия

  • Software and Information Industry Association — According to its mission statement, the Software Information Industry Association (SIIA) is one of the U.S. trade association for the software and digital content industry. The SIIA hosts webcasts and performs lobbying with United States policy… …   Wikipedia

  • Alliance canadienne contre le vol de logiciels — L Alliance canadienne contre le vol de logiciels (ACCVL ; en anglais, Canadian Alliance Against Software Theft : CAAST) est une association commerciale canadienne affiliée à la Business Software Alliance[1]. Sa mission est de… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”