Aerogengas

Aerogengas

Aerogengas (auch: Luftgas, Aërogengas, Benoidgas) ist ein brennbares Gas das mittels spezieller Aerogengasgeneratoren für den Hausgebrauch aus den kalten Dämpfen leichtflüchtiger Kohlenwasserstoffe und Luft hergestellt wurde. Im Zuge der Elektrifizierung wurde die Gasbeleuchtung von der elektrischen Beleuchtung abgelöst und somit wurde auch kein Aerogengas mehr benutzt.

Inhaltsverzeichnis

Herstellung

In einem Vorratsgefäß wurde eine Menge Leichtbenzin, Solin (eine Benzinsorte) oder ähnliches mittels Schöpfwerk oder Pumpe verdampft und das Gas in die Leitungen gepresst.

Verwendung

Da Gaswerke eine Zentrale zur Herstellung des Gases sowie Verteilerleitungen zu den Abnehmern benötigten, konnte nur ein örtlich begrenzter Bereich mit Gas versorgt werden. Um auch in abseits gelegenen Häusern und Höfen Gas zur Verfügung zu haben, wurden Gasgeneratoren für den Hausgebrauch entwickelt.

Quellen

  • Miniatur Bibliothek. Band 265, Erfindungen und Entdeckungen: Moore'sche Beleuchtung, Pressgas und Luftgas.
  • Journal für Gasbeleuchtung und Wasserversorgung. 1901.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aerogengas — Aerogengas, s. Lustgas …   Lexikon der gesamten Technik

  • Gaswerk — Ein Gaswerk ist eine Anlage zur Herstellung, Speicherung und Bereitstellung von technischen Gasen, insbesondere von solchen für Heiz und Beleuchtungszwecke. Am 2. März 1810 entstand in London das erste Gaswerk, das Gas durch Kohlevergasung… …   Deutsch Wikipedia

  • Luftgasapparate — Luftgasapparate, auch Gaserzeugungsmaschinen oder Apparate zur Erzeugung von Leuchtgas auf kaltem Wege genannt, bezwecken, durch Karburierung atmosphärischer Luft mit leicht flüchtigen Dämpfen niedrig siedender Petroleumkohlenwasserstoffe ein für …   Lexikon der gesamten Technik

  • Wrisbergholzen — Gemeinde Westfeld (Niedersachsen) Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Leuchtgas — (hierzu Tafel »Leuchtgasbereitung«), ein mit leuchtender Flamme brennendes Gasgemisch, das aus Steinkohlen, seltener aus Holz, Torf, Braunkohlen, bituminösen Schiefern, Öl, Harz, Fettabfällen, Pech, Schieferöl, Petroleum und Petroleumrückständen …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Heißluftmaschinen — (kalorische Maschinen, Luftexpansionsmaschinen, Heißluft , Luftmotoren) dienen dazu, die Spannung erwärmter Luft arbeitsverrichtend nutzbar zu machen. Dadurch, daß gespannte Luft in einen Zylinder tritt und sich ausdehnt, treibt sie einen Kolben… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Luftgas — (Aerogengas), s. Luftgasapparate, Brennstoffe, Bd. 2, S. 293, und Kraftgas …   Lexikon der gesamten Technik

  • Beleuchtung — (lighting; éclairage; illuminazione), die Zuführung von natürlichem oder künstlichem Licht. I. Allgemeines. A. Beleuchtungsmethoden. Die Beleuchtung mit natürlichem Lichte erfolgt entweder durch direktes Einfallen der Sonnenstrahlen oder des… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Gasanstalten — (gas plants; usines à gaz; officine del gas) für Eisenbahnen dienen zur Herstellung von Gas für die Beleuchtung von Zügen und Bahnhöfen. I. Gasanstalten für Zugbeleuchtung. A. Gasanstalten für Fettgas. Fettgas (Ölgas) wurde bisher meist in… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”