Caesalpinia

Caesalpinia
Caesalpinien
Pfauenstrauch (Caesalpinia pulcherrima)

Pfauenstrauch (Caesalpinia pulcherrima)

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae)
Gattung: Caesalpinien
Wissenschaftlicher Name
Caesalpinia
L.

Die Caesalpinien (Caesalpinia) sind eine Pflanzengattung in der Unterfamilie der Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae) innerhalb der Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae).

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Die Vertreter der Gattung wachsen als Bäume, Sträucher, Kletterpflanzen oder selten als krautige Pflanzen. Oft sind sie bedornt. Bei vielen, aber nicht allen Arten stehen die Blätter und Blütenstände gehäuft an Kurztrieben. Die gegenständigen Laubblätter sind zusammengesetzt: sie sind einfach oder doppelt gefiedert. Die Blätter sind bei einigen Arten zu Schuppen reduziert.

Es werden traubige oder ährige Blütenstände gebildet. Je nach Art sind die Blüten klein oder groß und sind mehr oder weniger zygomorph. Die Blüten sind zwittrig und fünfzählig. Die fünf Kronblätter sind gelb oder rot gefärbt. Es sind zwei Kreise mit je fünf freien Staubblättern vorhanden, von denen meist alle fertil sind und meistens sind die Hälfte deutlich kürzer als die anderen.

Es werden Hülsenfrüchte gebildet, die bei manchen Arten stachelig sind.

Verbreitung

Die Gattung ist in tropischen bis subtropischen Zonen verbreitet.

Caesalpinia coriaria
Brasilholz (Caesalpinia echinata), Blüte
Caesalpinia gilliesii
Caesalpinia spinosa

Nutzung

Caesalpina spinosa (Tara) wird im heimischen Südamerika (Peru, Ecuador) wegen der Eignung ihrer Früchte als Verdickungsmittel angebaut (siehe Tarakernmehl).

Systematik

Der französische Botaniker Charles Plumier benannte die Gattung Caesalpinia[1] zu Ehren des italienischen Botanikers Andrea Cesalpino. Carl von Linné übernahm später diesen Namen[2]. Innerhalb der Unterfamilie der Johannisbrotgewächse (Caesalpinioideae) wird die Gattung in den Tribus Caesalpinieae eingeordnet.

Synonyme sind Cantuffa J.F.Gmel., Denisophytum R.Vig., Guilandina L. und Poinciana L..

Die Abgrenzung der Gattung wird kontrovers gesehen; je nach Autor umfasst sie 70 bis 165 Arten. Hier eine Artenauswahl:[3] [4]

  • Caesalpinia angolensis (Oliv.) Herend. & Zarucchi
  • Caesalpinia benthamiana (Baill.) Herend. & Zarucchi
  • Caesalpinia bonduc (L.) Roxb.
  • Caesalpinia brasiliensis L.
  • Caesalpinia cacalaco Bonpl.
  • Caesalpinia cassioides Willd.
  • Caesalpinia ciliata (Wikstr.) Urb.
  • Caesalpinia coriaria (Jacq.) Willd.
  • Caesalpinia corymbosa Benth.
  • Caesalpinia crista L.
  • Caesalpinia cucullata Roxb.
  • Caesalpinia decapetala (Roth) Alston
  • Caesalpinia delphinensis Du Puy & R.Rabev.
  • Caesalpinia digyna Rottler
  • Brasilholz (Caesalpinia echinata Lam.)
  • Caesalpinia eriostachys Benth.
  • Caesalpinia exostemma DC.
  • Caesalpinia ferrea Mart. ex Tul.
  • Caesalpinia gardneriana Benth.
  • Paradiesvogelbusch (Caesalpinia gilliesii (Hook.) D.Dietr.)
  • Caesalpinia granadillo Pittier
  • Caesalpinia hildebrandtii (Vatke) Baill.
  • Caesalpinia jamesii (Torr. & A.Gray) Fisher
  • Caesalpinia kavaiensis H.Mann
  • Caesalpinia latisiliqua (Cav.) Hattink
  • Caesalpinia madagascariensis (R.Vig.) Senesse
  • Caesalpinia major (Medik.) Dandy & Exell
  • Caesalpinia mexicana A.Gray
  • Caesalpinia microphylla Mart. ex G.Don
  • Caesalpinia minax Hance
  • Caesalpinia myabensis Britton
  • Caesalpinia nipensis Urb.
  • Caesalpinia palmeri S.Watson
  • Caesalpinia paraguariensis (D.Parodi) Burkart
  • Caesalpinia pauciflora (Griseb.) C.Wright
  • Caesalpinia platyloba S.Watson
  • Caesalpinia pluviosa DC.
  • Caesalpinia pubescens (Desf.) Hattink
  • Pfauenstrauch, auch Flamboyant, Stolz von Barbados oder Zwerg-Poinciane genannt, (Caesalpinia pulcherrima (L.) Sw., Syn.: Poinciana pulcherrima L.)
  • Caesalpinia pumila (Britton & Rose) F.J.Herm.
  • Caesalpinia punctata Willd.
  • Caesalpinia pyramidalis Tul.
  • Caesalpinia sappan L.
  • Caesalpinia scortechinii (F.Muell.) Hattink
  • Caesalpinia sessilifolia S.Watson
  • Caesalpinia spinosa (Molina) Kuntze ("Tara", "Guarango")
  • Caesalpinia velutina (Britton & Rose) Standl.
  • Caesalpinia vernalis Champ. ex Benth.
  • Caesalpinia vesicaria L.
  • Caesalpinia violacea Standl.
  • Caesalpinia yucatanensis Greenm.

Weblinks

Einzelreferenzen

  1. Charles Plumier: Nova Plantarum Americanarum Genera. Leiden 1703, S. 28.
  2. Carl von Linné: Critica Botanica. Leiden 1737, S. 92
  3. Artenliste bei GRIN Taxonomy for Plants.
  4. Eintrag in der Flora of Madagascar. (englisch)

Wikimedia Foundation.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Caesalpinia — Caesalpinia …   Wikipédia en Français

  • Caesalpinĭa — L., Gattung der Leguminosen, kleine Bäume oder große Sträucher, bisweilen hoch kletternd, mit doppelt gefiederten Blättern und gelben oder roten Blüten in einzelnen achselständigen oder an der Spitze der Zweige rispig angeordneten Trauben und… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Caesalpinia — Caesalpinĭa L., Pflanzengattg. der Leguminosen, trop. Bäume. C. brasiliensis Sw. und C. echināta Lamk [Abb. 324] in Südamerika liefern das Brasilien , Fernambuk oder Rotholz, C. sappan L. in Hinterindien das Sappanholz. Die Schoten der C.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • caesalpinia — [sez΄al pin′ē ə, sēs΄al pin′ē ə] adj. designating a family (Caesalpiniaceae) of leguminous trees and shrubs, including the Kentucky coffee tree * * * …   Universalium

  • caesalpinia — [sez΄al pin′ē ə, sēs΄al pin′ē ə] adj. designating a family (Caesalpiniaceae) of leguminous trees and shrubs, including the Kentucky coffee tree …   English World dictionary

  • Caesalpinia — Caesalpinia …   Wikipédia en Français

  • Caesalpinia —   Caesalpinia …   Wikipedia Español

  • Caesalpinia — Taxobox name = Caesalpinia image width = 240px image caption = Caesalpinia pulcherrima regnum = Plantae divisio = Magnoliophyta classis = Magnoliopsida ordo = Fabales familia = Fabaceae subfamilia = Caesalpinioideae genus = Caesalpinia genus… …   Wikipedia

  • Caesalpinia — noun small spiny tropical trees or shrubs; includes the small genus or subgenus Poinciana • Syn: ↑genus Caesalpinia • Hypernyms: ↑rosid dicot genus • Member Holonyms: ↑Caesalpinioideae, ↑subfamily Caesalpinioideae …   Useful english dictionary

  • Caesalpinia — cezalpinija statusas T sritis vardynas apibrėžtis Cezalpinijinių (Caesalpiniaceae) šeimos augalų gentis (Caesalpinia). atitikmenys: lot. Caesalpinia angl. brasiletto; caesalpinia vok. Rotholzbaum rus. красное дерево; цезальпиния lenk. brezylka …   Dekoratyvinių augalų vardynas

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”