Georg Duerig

Georg Duerig

Georg Duerig (* 19. Januar 1823 in Bamberg; † 15. Mai 1905 ebenda) war ein Forstmeister und Reichstagsabgeordneter.

Dürig war Forstmeister in Forchheim. Durch eine Nachwahl im Dezember 1871 rückte er als Mitglied des Deutschen Reichstags[1] für den Abgeordneten Christian Fischer nach. Er vertrat dort die Liberale Reichspartei für den Wahlkreis Unterfranken 2 (Kitzingen) bis zum Januar 1874.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stenographische Berichte über die Verhandlungen des Deutschen Reichstages. I. Legislatur-Periode, III. Session 1872. 1. Band, Berlin 1872, S. XIII (Digitalisat). Stenographische Berichte über die Verhandlungen des Deutschen Reichstages. I. Legislatur-Periode, IV. Session 1873. 1. Band, Berlin 1873, S. XIII (Digitalisat)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dürig — oder Duerig ist der Name von Georg Duerig (1823–1905), Forstmeister und Reichstagsabgeordneter Günter Dürig (1920 1996), deutscher Staatsrechtsprofessor Jean Pierre Dürig (* 1958), Schweizer Architekt Regina Dürig (* 1982), deutsche Autorin Siehe …   Deutsch Wikipedia

  • Bamberg — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”