Giuseppe Revere

Giuseppe Revere

Giuseppe Prospero Revere (* 2. September 1812 in Triest; † 22. November 1889 in Rom) war ein italienischer Schriftsteller und Politiker. Er schrieb u.a. Dramen, Sonette und satirische Reiseskizzen. Eine Gesamtausgabe in vier Bänden erschien in den Jahren 1896-1898.

Giuseppe Revere studierte in Mailand und schloss sich in der Zeit der Revolution 1848 Mazzini an, um für die Vereinigung Italiens zu kämpfen. Er gab viele Jahre lang das Bollettino Consolare heraus. 1869 gehörte er zu den Delegierten Italiens bei der Eröffnung des Sueskanals.

Zu seinen Werken gehören die Dramen Lorenzino de'Medici aus dem Jahr 1839, I Piagnoni e gli Arrabbiati von 1843 und Sampiero da Bastelica von 1846. Seine Gedichtsammlungen wiesen Einflüsse Heines und Ugo Foscolos auf. Als bedeutender werden seine Reiseschilderungen angesehen, die unter den Titeln Bozzetti alpini (1857), Marine e paesi (1858) und Variazioni (1857) veröffentlicht wurden.

In Mailand ist eine Straße nach ihm benannt.[1]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. http://www.milanodabere.it/milano/via_giuseppe_revere-maps

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • REVERE, GIUSEPPE PROSPERO — (1812–1889), Italian poet and patriot. Born in Trieste, Revere studied in Milan, where he became well known as an active participant in the movement for the unification of Italy and as a follower of Mazzini during the 1848 Revolution. In 1849 he… …   Encyclopedia of Judaism

  • Revere — ist der Familienname folgender Personen: Anne Revere (1903–1990), US amerikanische Schauspielerin Giuseppe Revere (1812–1889), italienischer Schriftsteller und Politiker Paul Revere (Freiheitskämpfer) (1735–1818), US amerikanischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Giuseppe Milano —  Giuseppe Milano Spielerinformationen Geburtstag 26. September 1887 Geburtsort Revere, Italien Sterbedatum 1971 Position Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Revere [2] — Revere, Giuseppe, geb. 1812 in Triest, widmete sich den Wissenschaften in Mailand, entwich aber, wegen seiner liberalen Richtung, 1847 von da nach Turin, kehrte jedoch 1848 nach dem Ausbruch der Revolution zurück, an welcher er hervorragenden… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Revĕre — Revĕre, Giuseppe, ital. Dichter, geb. 2. Sept. 1812 in Triest, gest. 22. Nov. 1889 in Rom, trat als Dichter zuerst mit den Dramen: »Lorenzino de Medici« (Mail. 1839) und »I Piagnoni e gli Arrabbiati« (das. 1843) hervor, die, obwohl nicht für die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Revere — Revere, Giuseppe, ital. dramatischer Dichter, geb. 1812 zu Triest, lebt seit 1848 in Piemont …   Herders Conversations-Lexikon

  • Giuseppe Bazzani — Pour les articles homonymes, voir Bazzani. Extase de Sainte Thérèse, 1745 50, Musée des beaux arts de Budapest …   Wikipédia en Français

  • Italienische Literatur — Italienische Literatur. Die J. L., wie auch die aller übrigen romanischen Völker, hat sich nicht auf durchaus selbständige Weise entfaltet. Ist auch die von Petrarca vertretene Ansicht, daß sie eine unmittelbare Fortsetzung der Römischen sei,… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Italienische Literatur — Italienische Literatur. Die i. L. hat sich verhältnismäßig spät entwickelt. In Frankreich hatten sich längst die provenzalische und die französische Literatur entfaltet, als Italien immer noch ohne eine eigne Nationalliteratur war. Da nun die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • ITALIAN LITERATURE — Influence of the Bible As in other European cultures, the Bible became known to the Italian literary and cultural world through the Latin Vulgate, which was extensively studied in medieval times and, to a lesser extent, in the humanist period of… …   Encyclopedia of Judaism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”