Hans Brasch (Maler)

Hans Brasch (Maler)

Hans Brasch (* 2. April 1882 in Karlsruhe; † 13. Mai 1973 in Murrhardt bei Stuttgart) war ein deutscher Maler und Vertreter des Expressionismus.

Er absolvierte ein Studium an der Kunstgewerbeschule sowie an der Akademie der Bildenden Künste in Karlsruhe bei Ludwig Schmid-Reutte und Friedrich Fehr. 1904–1908 war er Meisterschüler von Hans Thoma, es folgen Studienaufenthalte in Paris und Genf bei Ferdinand Hodler. Ab 1913 lebte der Künstler in Frankfurt am Main und diente später als Soldat im Ersten Weltkrieg. Er spezialisierte sich auf Porträts, malte aber auch Blumenbilder, Berg- und Waldlandschaften in klaren Formen und expressiver Farbgebung. Ab 1920 zog er nach St. Blasien und begann, vorwiegend in Aquarell zu malen. 1930 ließ er sich endgültig in Stuttgart nieder. Im Dritten Reich wurden Braschs Arbeiten als „entartet“ diffamiert und seine Bilder beschlagnahmt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hans Brasch — ist der Name folgender Personen: Hans Brasch (Maler) (1882–1973), deutscher Maler des Expressionismus Hans Brasch (Betriebswissenschaftler) (1892–1950), deutscher Betriebswissenschaftler, Ingenieur und Dichter Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Brasch — ist der Name folgender Personen: Arno Brasch (1910?–1963), Physiker Hans Brasch (Maler) (1882–1973), deutscher Maler des Expressionismus Hans Brasch (Betriebswissenschaftler) (1892–1950), deutscher Betriebswissenschaftler, Ingenieur und Dichter… …   Deutsch Wikipedia

  • Hans-Hendrik Grimmling — (* 13. Juli 1947 in Zwenkau, Landkreis Leipzig, Sachsen) ist ein deutscher Maler und seit 2006 Professor an der Berliner Technischen Kunsthochschule. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bra — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Chosebuz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Chośebuz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Chóśebuz — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kottbus — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Sielow — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Orb — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”