John Miles junior

John Miles junior

John Miles Junior ist ein englischer Musiker, Gitarrist und Songwriter. Sein Vater ist der Musiker John Miles Sr. Seit 2009 ist Miles Jr. Mitglied der belgischen Dance-Formation Sylver.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Von 1993 bis 1994 studierte Miles in England Popmusik am Newcastle College of Music. In den folgenden zwei Jahren spielte er als Gitarrist bei Night of the Proms. Dabei arbeitete er mit bekannten Popmusikern zusammen, darunter u. a. Debbie Harry, Bryan Ferry und Joe Cocker. 1995 arbeitete Miles mit dem britischen Schauspieler und Sänger Jimmy Nail zusammen, als Gitarrist spielte er mit ihm das Album „Crocodile Shoes II“ ein. 1996 arbeitete er für „Andrea Bocelli & Friends“, von 1996 bis 1997 auch für Tony Hadley (Spandau Ballet).[1]

Nach seinem Beitritt 1997 zur belgischen Dance-Formation Milk Inc. schrieb Miles an den Songs mit und stand bei Auftritten als Gitarrist auf der Bühne. Mit der ersten Single nach seinem Beitritt In My Eyes kam der kommerzielle Erfolg zurück, der nach dem Song La Vache ausgeblieben war. Das war zum Teil Miles’ Verdienst, dessen Einfluss als Songschreiber sich auf den Stil der Musik auswirkte. In Kombination mit der Stimme von Ann Vervoort wurden alle veröffentlichten Songs während seiner Zeit bei Milk Inc. in Belgien zu Top-10-Hits.[2] Während seiner Zeit bei Milk Inc. entstand eine Zusammenarbeit der Band mit Tony Hadley. Zwei Singles wurden veröffentlicht, an denen Miles als Songwriter und Gitarrist beteiligt war: Will U Take Me (2000) und Sweet Surrender (2002). 2001 trat Miles bei Milk Inc. aus, begleitete die Band ab 2006 jedoch wieder bei großen Live-Konzerten als Gitarrist.

2005 lernte Miles den Schlagzeuger Simon Ferry kennen. Zusammen mit ihm gründete er die Rock-’n’-Roll-Band „The Urge“. Wenig später wurden Jonathan Boyle als Sänger und Neil Harland als Bassist verpflichtet. Nach Fertigstellung des Debütalbums „Lunch at the Lady Garden“ im Jahr 2007 tourte die Band aus Newcastle bis 2008 u. a. als Vorgruppe von The Hooters, SAGA und Gary Moore durch Deutschland, die Niederlande und die Schweiz.

Seit 2009 ist John Miles Jr. der Gitarrist, sowie Songwriter und Co-Produzent der international erfolgreichen belgischen Dance-Formation Sylver. Die erste veröffentlichte Single Foreign Affair mit ihm als Bandmitglied enterte die flämischen Charts direkt auf Rang 3.[3] Seither feiern Sylver in ihrer Heimat die größten Erfolge seit ihrem musikalischen Debüt im Jahr 2000. Das Greatest Hits-Album Decade - The Very Best of Sylver schaffte am 27. März 2010 sogar den Sprung auf Rang 1 der belgischen Albumcharts.[4]

Diskografie

Medien, an denen John Miles als Gitarrist beteiligt war.

Alben

  • 1996: Jimmy Nail – Crocodile Shoes II
  • 1999: Milk Inc. – Apocalypse Cow
  • 2000: Milk Inc. – Land Of The Living
  • 2001: Milk Inc. – Double Cream
  • 2007: The Urge – Lunch at the Lady Garden
  • 2009: Sylver – Sacrifice
  • 2010: Sylver – Decade (The Very Best Of Sylver)

DVDs

  • 2006: Milk Inc. Supersized Live at Sportpaleis
  • 2007: BandStand 2006 – Teenage Cancer Trust at at the Sage Gateshead
  • 2007: Milk Inc. Live – Het beste uit Supersized 2
  • 2007: The Urge – Lunch at the Lady Garden Live in Munich
  • 2008: Milk Inc. – Forever Live at Sportpaleis

Weblinks

Einzelnachweise

  1. THE URGE: John Miles Jr. biography. Zugriff: 17. März 2010
  2. http://www.ultratop.be/nl/search.asp?search=milk+inc.&cat=s
  3. http://www.ultratop.be/nl/showitem.asp?interpret=Sylver&titel=Foreign+Affair&cat=s
  4. http://www.ultratop.be/nl/weekchart.asp?cat=ab&year=2010&date=20100327

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • John Lovewell (Junior) — John Lovewell (October 14, 1691 May 8, 1725) was a British explorer and soldier who lived in Dunstable, now Nashua, New Hampshire. He fought in Dummer s War as a militia captain, leading three expeditions against the Abenaki Indians. 1st and 2nd… …   Wikipedia

  • John Rutledge junior — John Rutledge, Jr. (* 1766 in Charleston, South Carolina; † 1. September 1819 in Philadelphia, Pennsylvania) war ein US amerikanischer Politiker. Zwischen 1797 und 1803 vertrat er den Bundesstaat South Carolina im US Repräsentantenhaus.… …   Deutsch Wikipedia

  • John Miles — ist der Name folgender Personen: John E. Miles (1884–1971), US amerikanischer Politiker und Gouverneur John Miles (Rennfahrer) (* 1943), britischer Rennfahrer John Miles (Musiker) (* 1949), englischer Musiker John Miles junior, englischer Musiker …   Deutsch Wikipedia

  • John Miles (Musiker) — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Alben Rebel   UK 3 27.03.1976 …   Deutsch Wikipedia

  • Miles — ist der Familienname folgender Personen: Barry Miles (* 1943) britischer Journalist und Schriftsteller Betty Miles (1910–1992), US amerikanische Schauspielerin Buddy Miles (1947–2008), US amerikanischer Schlagzeuger Butch Miles (* 1944), US… …   Deutsch Wikipedia

  • John Brogden and Sons — was a firm of Railway Contractors, Iron and Coal Miners and Iron Smelters operating from roughly 1837 to the bankruptcy in 1883. However the business essentially started when John Brogden (1798 ndash;1869) moved from his father’s farm near… …   Wikipedia

  • John Mylne — John Mylne, retratado por un artista desconocido en la década de 1650. Información personal Nacimiento 1611 Perth (Escocia) …   Wikipedia Español

  • John Beasley (musician) — Infobox musical artist Name = John Beasley Img size = Background = non vocal instrumentalist Birth name = Born = 1960 Died = Origin = Shreveport, Louisiana, USA Instrument = Piano, keyboards, Genre = Jazz, Blues, Soul, R B, Funk, Afro Cuban,… …   Wikipedia

  • John Moores (merchant) — Sir John Moores (25 January 1896 ndash; 25 September 1993) was a British businessman and philanthropist.Littlewoods Business EmpireJohn Moores was born into a working class family in Eccles, near Salford, Lancashire on 25 January 1896. He was one …   Wikipedia

  • John Douglas (architect) — For other people of the same name, see John Douglas (disambiguation). John Douglas John Douglas, photograph published in 1890 Born 11 April 1830(1830 04 11) Sandiway …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”