Wolfgang Lamché

Wolfgang Lamché

Wolfgang Lamché (* 28. März 1947 in Hamm) ist ein deutscher Bildhauer und Objektkünstler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nach dem Abitur 1966 studierte er von 1968 bis 1969 Betriebswirtschaftslehre an der Westfälischen Wilhelms-Universität. Von 1970 bis 1972 absolvierte er eine Lehre als Steinbildhauer. 1974 legte er die Meisterprüfung ab. Seit 1988 ist er freischaffender Künstler. Er lebt und arbeitet in Ennigerloh.

Werke (Auswahl)

Gänsebogen in Herten

Lamché arbeitet vornehmlich in Bronze, Edelstahl und Titan. Eine Reihe seiner Werke befindet sich im öffentlichen Raum. In seiner Werkstatt entstand auch der Abguss der spätgotischen Friedhofslaterne in Oelde.[1] Für den Platz vor dem Rathaus in Rüthen schuf Lamché die Skulpturengruppe Rüthener Eselei, die auf die frühere Bedeutung des Lasttiers Esel für das Rüthener Land hinweisen soll.[2]

  • Bewegtes NRW, Berlin[3]
  • Gänsebogen, Skulpturenpfad Herten, 1997
  • Zebrachenfant, Hamm[4]
  • Landschaftsband im Maximilianpark Hamm[5]
  • Schriftzug Nassau, Nassau (Lahn)[6]
  • Edelstahl-Objekt in Ennigerloh[7]
  • Gunzelin von Wolfenbüttel in Peine (1999)[8]
  • Landschaftsband, Edelstahl Maxi-Park, Hamm/Westfalen
  • Norderneyer Segel, farblich gefasster Edelstahl, Nordstrand, Norderney
  • Strandlooper, Bronze auf Granit, Strandstr. Juist
  • Austernfischerbrunnen, Edelstahl/Bronze, Appellplatz, Wangerooge
  • 6 Lichtstelen, Edelstahl, sideradiating light, Hans-Böckler-Str., Essen
  • Apofintita, Stele in Titan und Edelstahl, Altendorfer Str., Essen
  • "Nassau all over the world", Bronze, Bahnhofstr., Nassau
  • Drubbelbrunnen, Naturstein, Drubbel, Ennigerloh
  • Gänsebrunnen, Bronze, Marktpassage, Oelde
  • Scherlebecker Winkel, Edelstahl, Schelerbeck / Herten
  • Gänsebogen, Edelstahl/Bronze,
  • Winkelmann, Edelstahl, Heinrich-Winkelmann-Platz, Ahlen

Literatur

  • Wolfgang Lamché, Maria Utlaut: Reflektionen – Reflexionen. Luba-Verlag, Oelde 2003, ISBN 3-9808536-2-4.
  • Aktion Münsterland e. V.: Wirtschaftsregion Münsterland – Perspektiven für das 21. Jahrhundert. Kommunikation und Wirtschaft, Oldenburg 2002, ISBN 3-88363-207-4
  • Melanie Utz: Homes & Horses 2009. ISBN 978-3-9812485-4-8

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Abguss der spätgotischen Friedhofslaterne Oelde
  2. Vom Süstern-Kloster zum Judenfriedhof Internetseite Rüthen
  3. Bewegtes NRW
  4. Zebrachenfant
  5. Maximilianpark
  6. Die Nassaus der Welt auf sechs großen Buchstaben In: Rhein-Zeitung, 16. Juni 2006
  7. Edelstahl-Objekt Ennigerloh
  8. Gunzelin von Wolfenbüttel

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Juist — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Gunzelin von Wolfenbüttel — Bronzestatue Gunzelin von Wolfenbüttel in der Fußgängerzone von Peine von Wolfgang Lamché Gunzelin von Wolfenbüttel (* um 1170; † 2. Februar 1255) war ein aus Wolfenbüttel stammender Angehöriger der Dienstmannschaft der Welfen, der in den Stand… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Persönlichkeiten der Stadt Hamm — Diese Liste von Persönlichkeiten enthält Personen, die in einem besonderen Verhältnis zur Stadt Hamm in Westfalen stehen. Dazu gehören die Ehrenbürger der Stadt, bekannte Menschen, die in Hamm geboren wurden oder in einem engen Zusammenhang zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Skulpturenpfad Herten — In Herten gibt es eine Vielzahl von bildhauerischen Kunstwerken. Unter dem Motto Kunst am Weg stellt dieser Skulpturenpfad einen Beitrag zur Kunst im öffentlichen Raum dar. Nicht nur Kunstinteressierte kommen dabei auf ihre Kosten. Ein Teil der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”