Chang und Eng Bunker

Chang und Eng Bunker
Chang und Eng Bunker
Chang und Eng Bunker in späteren Jahren

Chang und Eng Bunker (Thai: จัน อิน บังเกอร์ – ausgesprochen: Dschan und In Banker; * 11. Mai 1811 im Tambon Mae Klong, Provinz Samut Songkhram in Siam, heute Thailand; † 17. Januar 1874) waren Siamesische Zwillinge, die dieser Fehlbildung ihren Namen gaben.

Inhaltsverzeichnis

Herkunft und Leben

Die Brüder wurden als Kinder chinesischer Eltern in Siam geboren und waren an den Körperseiten miteinander verbunden. Die Bezeichnung „Siamesische Zwillinge“ geht auf sie zurück. 1829 wurden sie entdeckt und auf Jahrmärkten als Sensation präsentiert. Als sie 1839 nach Wilkesboro kamen, ließen sie sich dort nieder, wurden US-amerikanische Staatsbürger und nahmen den Namen Bunker an. Sie heirateten 1843 die beiden Schwestern Adelaide und Sarah Yates und hatten zusammen 18 normal entwickelte Kinder. Berichtet wird, dass Chang einen Hang zum Alkohol entwickelte und die Ehefrauen sich gelegentlich zu streiten pflegten, weshalb man getrennte Haushalte eingerichtet habe, in denen man alle drei Tage abwechselnd jeweils im Haus des einen und des anderen lebte.[1]

Showkarriere

Der Schiffskapitän, der Chang und Eng veranlasst hatte, 1829 nach Amerika zu gehen, wurde ihr Manager, unterschlug aber den Verdienst aus den Auftritten der Brüder. Nachdem sie sich von ihm getrennt hatten, konnten sie mit ihren Schaustellungen ein beträchtliches Vermögen erwirtschaften. Im Zuge des Amerikanischen Bürgerkriegs verloren sie ihren Besitz und gingen erneut auf Tournee. 1870 waren sie auch zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

Tod

Grab von Chang und Eng Bunker

Die Zwillinge starben am 17. Januar 1874 im Abstand von nur zweieinhalb Stunden. Eng erwachte neben seinem toten Bruder. Chang war mitten in der Nacht an einem Schlaganfall gestorben. Ein eilends herbeigerufener Arzt, der die beiden nun doch noch trennen sollte, kam nicht rechtzeitig. Eng starb vermutlich an einem Schock. Die Autopsie wurde in Philadelphia, Pennsylvania vorgenommen. Die gemeinsame Leber wurde konserviert und wird zusammen mit einem Gipsabguss ihrer Körper bis heute im dortigen Mütter Museum gezeigt.

Literatur

  • Hans Scheugl: Show Freaks & Monster. Sammlung Felix Adanos. 3. Auflage. DuMont Buchverlag, Köln 1978, ISBN 3-7701-0733-0, S. 109f. mit Abb.
  • Hillel Schwartz: Déjà vu. Die Welt im Zeitalter ihrer tatsächlichen Reproduzierbarkeit. Aufbau-Verlag, Berlin 2000, ISBN 3-351-02500-9, S. 49ff.

Weblinks

 Commons: Chang and Eng Bunker – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Hans Scheugl: Show Freaks & Monster. Sammlung Felix Adanos. DuMont Buchverlag: Köln, 1978; S. 109

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eng Bunker — siamesische Zwillinge Chang und Eng Bunker Chang und Eng Bunker in späteren Jahren Chang und Eng Bunker (Thai …   Deutsch Wikipedia

  • Bunker (Familienname) — Bunker ist ein englischer Familienname. Bekannte Namensträger Berkeley L. Bunker (1906–1999), US amerikanischer Politiker Chang und Eng Bunker (1811–1874), „originale“ siamesische Zwillinge Clive Bunker (* 1946), englischer Schlagzeuger Dennis… …   Deutsch Wikipedia

  • Chang Bunker — siamesische Zwillinge Chang und Eng Bunker Chang und Eng Bunker in späteren Jahren Chang und Eng Bunker (Thai …   Deutsch Wikipedia

  • Bunkeranlage — Bunker (aus dem Englischen übernommen) bezeichnet: Bergebunker, Einrichtung zur Aufnahme von Massengütern, einen großen Behälter oder auch einen bergmännisch geschaffenen Hohlraum Bunker (Bauwerk), militärische oder zivile Verteidigungs und… …   Deutsch Wikipedia

  • Doppelfehlbildung — Die siamesischen Zwillinge Chang und Eng Bunker Siamesische Zwillinge (auch Doppelfehlbildung) bezeichnen eine Fehlentwicklung, bei der eineiige Zwillinge im Verlauf ihrer intra uterinen Entwicklung und nach der Geburt körperlich miteinander… …   Deutsch Wikipedia

  • Ischiopagus — Die siamesischen Zwillinge Chang und Eng Bunker Siamesische Zwillinge (auch Doppelfehlbildung) bezeichnen eine Fehlentwicklung, bei der eineiige Zwillinge im Verlauf ihrer intra uterinen Entwicklung und nach der Geburt körperlich miteinander… …   Deutsch Wikipedia

  • Ischiopagus parasiticus — Die siamesischen Zwillinge Chang und Eng Bunker Siamesische Zwillinge (auch Doppelfehlbildung) bezeichnen eine Fehlentwicklung, bei der eineiige Zwillinge im Verlauf ihrer intra uterinen Entwicklung und nach der Geburt körperlich miteinander… …   Deutsch Wikipedia

  • Siamesischer Zwilling — Die siamesischen Zwillinge Chang und Eng Bunker Siamesische Zwillinge (auch Doppelfehlbildung) bezeichnen eine Fehlentwicklung, bei der eineiige Zwillinge im Verlauf ihrer intra uterinen Entwicklung und nach der Geburt körperlich miteinander… …   Deutsch Wikipedia

  • Siamesische Zwillinge — Die siamesischen Zwillinge Chang und Eng Bunker (1811–1874), auf welche die Bezeichnung Siamesische Zwillinge zurückgeht Siamesische Zwillinge (auch Doppelfehlbildung) bezeichnen eine Fehlentwicklung, bei der eineiige Zwillinge im Verlauf ihrer… …   Deutsch Wikipedia

  • Nord-Karolina — North Carolina (Details) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”