Charles Lapworth

Charles Lapworth
Charles Lapworth

Charles Lapworth (* 20. September 1842 in Faringdon (Berkshire); † 13. März 1920 in Birmingham) war ein englischer Geologe.

Geboren in Faringdon in Berkshire (heute Oxfordshire) und ausgebildet als Lehrer, ließ sich Lapworth in der Grenzregion zu Schottland nieder, wo er die bis dahin kaum bekannte fossile Fauna der Gegend untersuchte. Er heiratete 1869 und blieb in der Gegend. Nach geduldiger geologischer Kartierung und bahnbrechendem Gebrauch der Analyse von Leitfossilien zeigte Lapworth, dass die von ihm untersuchte Gesteinsserie, die vorher als eine mächtige Abfolge von Gesteinen aus dem Silur angesehen wurde, in Wirklichkeit eine sehr viel dünnere Gesteinsfolge war, die durch Faltung und Störungen vielfach wiederholt wurde.

Lapworth war Professor an mehreren Universitäten und empfing viele Auszeichnungen für seine Arbeit. Seine wohl bekannteste Arbeit ist die Untersuchung silurischer Schichten mittels Leitfossilien, vor allem bestimmter Arten von Graptolithen, und der (später offiziell anerkannte) Vorschlag, die Schichten zwischen dem Kambrium von Nord-Wales und dem Silurium von Südwales einem neuen geologischen System zuzuschlagen: dem Ordovizium. Dieser Vorschlag beendete einen hitzigen Streit über das Alter der fraglichen Schichten, der lange Zeit zwischen den britischen Geologen Adam Sedgwick und Roderick Murchison schwelte.

Charles Lapworth widmete seine Zeit auch der geologischen Kartierung in der Nähe von Durness in Schottlands nordwestlichen Highlands, und war der Erste, der die stark umstrittene Behauptung äußerte, dass dort jüngere Gesteine über älteren lägen, was durch komplizierte Faltung oder Störung verursacht worden sei. Später wurden die britischen Geologen Ben Peach und John Horne dorthin geschickt, und ihre umfangreichen Untersuchungen bewiesen die Richtigkeit von Lapworths Theorie.

Ehrungen

Lapworth wurde vielfach wegen seiner Pionierarbeit und seiner Beiträge zur Geologie ausgezeichnet. 1891 erhielt er die damals größte Auszeichnung für seine Arbeit, die Goldmedaille der Royal Society, und 1899 zeichnete ihn die Geological Society of London mit ihrer höchsten Ehrung aus, der Wollaston-Medaille, die sie ihm für seine Verdienste bei der geologischen Erforschung der Southern Uplands und der Northwest Highlands von Schottland verlieh.

Die Lapworth Medal der Palaeontological Association ist nach ihm benannt. Der Lehrstuhl für Geologie an der University of Birmingham trägt seinen Namen.

Lapworth-Museum

Zahlreiche Schriften zu Charles Lapworth finden sich in den Special Collections der University of Birmingham. Die Universität unterhält darüber hinaus das Lapworth-Museum, das sich im Aston Webb-Gebäude des Edgbaston-Hauptcampus befindet. Das Lapworth-Archiv, das im Museum untergebracht ist, enthält eine bemerkenswert vollständige Sammlung seiner Forschungsgebiete und Vorlesungen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Charles Lapworth — Charles Lapworth. Charles Lapworth (Faringdon, Berkshire, 21 de septiembre de 1842 13 de marzo de 1920) fue un geólogo inglés. Después de finalizar sus estudios para trabajar de profesor, Lapworth se estableció prácticamente en la frontera de… …   Wikipedia Español

  • Charles Lapworth — (20 septembre 1842 13 mars 1920) est un géologue britannique du XIXe siècle né à Faringdon dans le comté de Berkshire …   Wikipédia en Français

  • Charles Lapworth — For the socialist activist, newspaper editor and film producer, see Charles Lapworth (journalist). Charles Lapworth Charles Lapworth (20 September 1842 – 13 March 1920) was an English geologist. Contents …   Wikipedia

  • Charles Lapworth (journalist) — Lapworth in 1913 Charles Lapworth (fl. 1908 – 1942) was a socialist activist, journalist and film promoter. Lapworth toured with Eugene V. Debs in 1908, promoting the Industrial Workers of the World and speaking about socialism in Britain.[1] He… …   Wikipedia

  • Charles Hepworth Holland — is a British geologist, Emeritus Fellow and former Professor of Geology and Mineralogy at Trinity College, Dublin. Career Holland was born in Southport and attended Southport Technical College. His initial study of physics and mathematics at… …   Wikipedia

  • Lapworth — ist der Familienname folgender Personen: Arthur Lapworth (1872–1941), schottischer Chemiker Charles Lapworth (1842–1920), englischer Geologe Der Name Lapworth ist auch: Lapworth (Warwickshire), Ort in England Siehe auch: Lapworth Medal …   Deutsch Wikipedia

  • Charles David Curtis — (born 1939) is a British geologist. From 1992 to 1994, he served as President of the Geological Society of London.[1] He is Emeritus Professor of Geochemistry at the University of Manchester[2] and has been the Head of Research and Development… …   Wikipedia

  • Lapworth Museum of Geology — The Lapworth Museum of Geology is a major geological museum run by the University of Birmingham in Edgbaston, Birmingham, England.The museum is located within the Grade II listed, Aston Webb Building, which retains the original Edwardian features …   Wikipedia

  • Lapworth Medal — Die Lapworth Medal ist eine Auszeichnung der Palaeontological Association für eine herausragende Gesamt Forschungsleistung in der Paläontologie. Sie ist nach Charles Lapworth benannt. Sie wird seit 2000 in der Regel jährlich verliehen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Charles Lyell — For other people named Charles Lyell, see Charles Lyell (disambiguation). Sir Charles Lyell, Bt Born …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”