David Poisson

David Poisson
David Poisson Ski Alpin
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag 31. März 1982
Geburtsort Annecy
Größe 172 cm
Gewicht 88 kg
Karriere
Disziplin Abfahrt, Super-G
Verein Ski Club Peisey-Vallandry
Status aktiv
Platzierungen im alpinen Skiweltcup
 Debüt im Weltcup 14. Februar 2004
 Gesamtweltcup 63. (2009/10)
 Abfahrtsweltcup 20. (2009/10)
 Super-G-Weltcup 38. (2004/05, 2007/08)
 Kombinationsweltcup 51. (2006/07)
letzte Änderung: 23. Oktober 2011

David Poisson (* 31. März 1982 in Annecy) ist ein französischer Skirennläufer. Er startet vorwiegend in den Disziplinen Abfahrt und Super-G.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Seine ersten FIS-Rennen fuhr Poisson im Dezember 1997. Den ersten Start im Europacup hatte er im Januar 2001. Er konnte bisher er zwei Podestplätze im Europacup erreichen und wurde in der Saison 2006/07 Dritter der Abfahrtswertung. Im Weltcup debütiert Poisson am 14. Februar 2004 in der Abfahrt von St. Anton am Arlberg, bei der er als 29. gleich die ersten Weltcuppunkte gewann. Für Aufmerksamkeit sorgte er bei der Weltmeisterschaft 2005 in Bormio, als er sowohl in der Abfahrt als auch im Super-G als jeweils bester Franzose den neunten Platz erreichte. Im Weltcup war zuvor ein 25. Rang sein bestes Resultat gewesen. Bis Poisson auch im Weltcup ein Top-10-Ergebnis erreichte, dauerte es bis 29. Februar 2008, als er in der Abfahrt von Kvitfjell Zehnter wurde. Bei seiner zweiten Weltmeisterschaft in Val-d’Isère 2009 erreichte er nur den 34. Rang im Super-G, die Abfahrt konnte er nicht beenden. Weitere Top-10-Resultate in Weltcupabfahrten folgten am 24. Januar 2009 in Kitzbühel und am 5. Dezember 2009 in Beaver Creek. Sein bisher bestes Ergebnis im Weltcup ist der vierte Rang in der Abfahrt von Bormio am 29. Dezember 2009. Danach erzielte er im Weltcup jedoch bislang keine vorderen Platzierungen mehr und fuhr nur noch einmal unter die schnellsten 20. Bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver erreichte er dennoch Platz sieben in der Abfahrt.

Sportliche Erfolge

Olympische Spiele

Weltmeisterschaften

Weltcup

  • 4 Platzierungen unter den besten zehn

Europacup

Juniorenweltmeisterschaften

Weitere Erfolge

  • Französischer Meister im Super-G 2005 und 2008
  • Französischer Juniorenmeister in der Abfahrt 2002
  • 3 Siege in FIS-Rennen (2x Riesenslalom, 1x Super-G)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • David Poisson — is the name of: David Poisson (politician) (born 1951), American politician David Poisson (alpine skier) (born 1982), French alpine skier This disambiguation page lists articles associated with the same personal name. If an …   Wikipedia

  • David Poisson — est un skieur français né à Annecy en 1982. Ce skieur originaire du club de Peisey Vallandry, en Savoie, participe à sa première épreuve de coupe du monde en fevrier 2004, à Sankt Anton. Il est spécialisé dans les épreuves de vitesse (descente et …   Wikipédia en Français

  • David Poisson (alpine skier) — David Poisson (born 31 March 1982 in Annecy) is a French alpine skier. He represented France at the 2010 Winter Olympics in Vancouver,[1] where he placed 7th in the downhill. References ^ David Poisson, Alpine Skiing . Vancouver 2010 …   Wikipedia

  • David Poisson (politician) — For the French alpine skier, see David Poisson (alpine skier). David Poisson Member of the Virginia House of Delegates from the 32nd district In office January 2006 – January 2010 Preceded by Richard Black Succeeded by …   Wikipedia

  • Poisson — ist der Name von David Poisson (* 1982), französischer Skirennläufer Georges Poisson (* 1924), Architektur und Literaturhistoriker Jeanne Antoinette Poisson, marquise de Pompadour (1721–1764), „Madame de Pompadour“ Siméon Denis Poisson… …   Deutsch Wikipedia

  • David L. Fried — is a scientist, best known for his contributions to optics. Fried described what has come to be known as Fried s seeing diameter, or r0 (usually pronounced r naught). The seeing diameter is effectively a limiting aperture due to atmospheric… …   Wikipedia

  • David Halliday — David Hallyday Pour les articles homonymes, voir Hallyday. David Hallyday Nom David Smet Naissance 14 août 1966 Boulogne Billancourt …   Wikipédia en Français

  • David Smet — David Hallyday Pour les articles homonymes, voir Hallyday. David Hallyday Nom David Smet Naissance 14 août 1966 Boulogne Billancourt …   Wikipédia en Français

  • David Beckham — Situation actuelle …   Wikipédia en Français

  • David Brewster — Born 11 December 1781 Canongate, Jedburgh, Roxburghshire …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”