Electronic Industries Alliance

Electronic Industries Alliance
Logo

Die EIA (Electronic Industries Alliance) war ein US-amerikanischer Unternehmerverband, der etliche wichtige Standards entwickelt hat, um die Zusammenarbeit von Geräten unterschiedlicher Hersteller zu gewährleisten. Der Verband als solcher hat sich Ende 2010 aufgelöst, die Aufgaben werden aber von den Einzelorganisationen weitergeführt.[1]

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

SCART-Stecker mit EIA-Bezeichnung

1924 schlossen sich die US-amerikanischen Radiohersteller unter dem Namen Associated Radio Manufacturers zusammen, um sich noch im gleichen Jahr in Radio Manufacturers Association (RMA) umzubenennen. Der Aufschwung der Elektronik brachte neue Aufgaben, neue Mitglieder und entsprechende Namenswechsel: 1950 in Radio Television Manufacturers Association (RTMA), 1953 in Radio Electronics Television Manufacturers (RETMA) und 1957 in Electronics Industries Association (EIA). 1997 fand die letzte Umbenennung in Electronics Industries Alliance (EIA) statt; das spiegelte die Entwicklung weg von der reinen Herstellervereinigung wider.

Der Sitz der EIA war in Arlington, Virginia. Zuletzt gehörten dem Verband folgende Organisationen an:

Mit Beginn des Jahres 2011 hat sich der Unternehmensverband aufgelöst. Die Einzelorganisationen führen die entsprechenden Aufgaben weiter. Die EIA Standards werden zukünftig von der ECA verwaltet,[1] deren Name aber auch verschwinden wird, da sich die ECA zum selben Zeitpunkt mit der National Electronic Distributors Association (NEDA) zur neuen Electronic Components Industry Association (ECIA) vereinigt hat.[2]

Standards

Die EIA hat eine Vielzahl von wichtigen Standards und Normen hervorgebracht, z.B. RS-232 als Standard für Modemverbindungen weltweit und EIA-422 (ehemals RS-422), RS-423 und EIA-485 (früher RS-485).

Die Funktions- und Namenswechsel der Vereinigung haben sich auch in den Bezeichnungen dieser Standards niedergeschlagen und sorgen bis heute für Verwirrung.

Ursprünglich wurden die Standards mit dem Präfix RS- und einer Nummer identifiziert, RS bedeutete Radio Sector. Mit der Erweiterung auf weitere Fachgebiete (außer Radios) blieb zwar das Präfix erhalten, war aber offiziell keine Abkürzung mehr. Heute wird RS meist als Recommended Standard gelesen (Backronym).

In späteren Jahren hat die EIA neue Standards und neue Versionen bestehender Standards mit dem Präfix EIA gekennzeichnet. Mit der Gründung der TIA wurde für Kommunikationsstandards das Präfix TIA verwendet, nach der Unterstellung der TIA unter die EIA schließlich EIA/TIA. Das American National Standards Institute (ANSI), die US-amerikanische Stelle für Normung, hat die EIA und später die TIA akkreditiert und die Standards erhalten deshalb offiziell das Präfix ANSI EIA oder ANSI EIA/TIA.

In der Folge kann ein einzelner Standard, etwa der bekannte Standard 232 für die serielle Schnittstelle, wahlweise RS-232, EIA-232, TIA-232, EIA/TIA-232, ANSI EIA-232, ANSI EIA/TIA-232, und so weiter genannt werden. Formal korrekt ist natürlich das, was auf dem Standard steht: Beim Standard 232 heißt die aktuelle Version ANSI EIA/TIA-232-F-1997, diejenige von 1969 jedoch RS-232-C. Das Suffix -F bzw. -C kennzeichnet die Version des Standard, danach folgt bei neueren Versionen noch das Jahr.

Die EIA war auch Initiator und Mitbegründer der Internet Security Alliance.

Nachweis

  1. a b EIA Website
  2. http://www.eciaonline.org/press_releases.html

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Electronic Industries Alliance — «  »Electronic Industries Alliance (EIA) est une alliance commerciale représentant les différents domaines de l industrie électronique. L organisme crédité par l ANSI permet une base de dialogue aux industriels pour mettre au point des… …   Wikipédia en Français

  • Electronic Industries Alliance —   [Abk. EIA, dt. »Bund der Elektronikunternehmen«], Handelsorganisation, die alle Hochtechnologieunternehmen der USA vertritt. Sie ging hervor aus der 1924 gegründeten Organisation der Radiohersteller. Die EIA unterstützt im Auftrag ihrer… …   Universal-Lexikon

  • Electronic Industries Alliance — The Electronic Industries Alliance (EIA, until 1997 Electronic Industries Association) is a trade organization composed as an alliance of trade associations for electronics manufacturers in the United States. Those associations in turn govern… …   Wikipedia

  • Electronic Industries Alliance — EIA (англ. Electronics Industries Alliance) Альянс отраслей электронной промышленности. Расположенная в США профессиональная организация, разрабатывающая электрические и функциональные стандарты с идентификатором RS (Recommended Standards).… …   Википедия

  • United Electronic Industries — United Electronic Industries, or UEI, based in Canton, MA, is a producer of advanced data acquisition hardware for the PCI, ISA, and PXI bus types, as well as their proprietary, award winning Ethernet distributed PowerDNA systemcite web |… …   Wikipedia

  • Electronic Design Interchange Format — (EDIF) ist ein maschinenlesbares Format zum elektronischen Austausch von Netzlisten und Schaltplänen zwischen Electronic Design Automation Systemen (EDA Systemen); Es wird von der Electronic Industries Alliance (EIA) herausgegeben, ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Electronic color code — The electronic color code discussed here is used to indicate the values or ratings of electronic components, very commonly for resistors, but also for capacitors, inductors, and others. A separate code, the 25 pair color code, is used to identify …   Wikipedia

  • Alliance Boots — Type Private Industry Pharmaceuticals Healthcare Beauty Founded Alliance Boots 2006 Boots 1849 Alliance Unichem 1997 …   Wikipedia

  • Alliance Pipeline — delivers gas from Western Canada to the Midwest. It is owned by Enbridge and [http://www.fortchicago.com/ Fort Chicago Energy Partners] . Its FERC code is 176. [http://www.ferc.gov/industries/gas/gen info/pipecode.asp] External links*… …   Wikipedia

  • Electronic Data Systems — Infobox Company company name = Electronic Data Systems Corp company company type = Division of HP foundation = incorporated June 27, 1962 location city = Plano, Texas location country = USA key people = Ronald A. Rittenmeyer, Chairman, President… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”