Fidani

Fidani

Demofilo Fidani (* 8. Februar 1914 in Cagliari, Sardinien; † März 1994 in Rom) war ein italienischer Filmregisseur.

Fidani war spezialisiert auf Italo-Western und gilt als "Ed Wood des Spaghettiwestern". Zu seinen Filmen schrieb er auch die Drehbücher und produzierte sie, die oftmals auf dem Gelände der Cave Films (Besitzer: Gordon Mitchell) gedreht wurden. In dreien seiner Filme ist er als Schauspieler zu sehen, ebenso wie in Mino Guerrinis Gangsterfilm Sicario 77.

Fidani bekleidete zunächst verschiedene Funktionen, besonders häufig als Ausstatter, beim Film, bevor er als Drehbuchautor und Regisseur wirkte. Neben seinen 14 Western drehte er Krimis, eine Tarzan-Parodie und Sexfilme.

1986 veröffentlichte er, der jahrelang als Medium wirkte, ein Buch über parapsychologische Phänomene; daneben war er auch begeisterter Maler.

Bei vielen Fans genießt Fidani, sozusagen als der „Ed Wood des Italo-Western“ (Christian Keßler), als eine Art „Anti-Leone“, Kultstatus. Auch wollte er keine Kunstwerke (er)schaffen, sondern einfach nur Geld verdienen. Viele Szenen verwendete er doppelt (so besteht sein 1976er Film Der Pate der Bronx zu großen Teilen aus dem 7 Jahre zuvor entstandenen Sedia elettrica); in Western verlängern lange Einstellungen, in denen einfach nur geritten wird, die Spielzeit der übersichtlich erzählten Story.

„Stammschauspieler“ Fidanis waren u.a. Hunt Powers (= Jack Betts), Gordon Mitchell, Klaus Kinski, Jeff Cameron (= Giovanni Scarciofolo), Dennis Colt (= Benito Pacifico) und seine Tochter Simonetta Vitelli alias Simone Blondell; seine Frau Mila Vitelli (eigentlich Rosa Maria Valenza, † 1994) war immer als Ausstatterin und oftmals als Co-Autorin dabei.

Inhaltsverzeichnis

Bekannte Pseudonyme

Slim Alone, Danilo Dani, Nedo De Fida, Miles Deem, Lucky Dickinson, Dino Fidani, Nedo Fidano, Dennis Ford, Sean O'Neal, Demos Philos, Dick Spitfire

Filmographie

  • 1967: Bekreuzige dich, Fremder (Straniero... fatti il segno della croce!)
  • 1968: Ed ora… raccomanda l’anima a Dio!
  • 1969: Sartana - Im Schatten des Todes (Passa Sartana...è l'ombra della tua morte!)
  • 1969: Sedia elettrica
  • 1969: Sie kamen zu viert um zu töten (E vennere in quattro per uccidere Sartana)
  • 1970: Quel maledetto giorno d´inverno...Django e Sartana all´ultimo sangue
  • 1970: Tote werfen keine Schatten (Inginocchiati, straniero...i cadaveri non fanno ombra!)
  • 1970: Halleluja pfeift das Lied vom Sterben (Giù le mani... carogna)
  • 1970: Django und Sartana kommen (Arrivano Django e Sartana...è la fine!)
  • 1971: Für einen Sarg voller Dollars - Adios Companeros (alternativer Titel: Adios Companeros, Per una bara piena di Dollari)
  • 1972: Ich will deinen Kopf (DVD-Titel: Adios Companeros, Giu la Testa... Hombre)
  • 1972: Seine Waffe war Dynamit (alternativer Titel: Sein Name war Pot – aber sie nannten ihn Halleluja, Il suo nome era Pot)
  • 1972: Pokerface auf krummen Touren (Scansati... a Trinità arriva Eldorado)
  • 1973: Colorado – Zwei Halunken im Goldrausch (Amico mio, frega tu... che frego io!)
  • 1973: Der Pate der Bronx (La legge della camorra)
  • 1975: Furia nera
  • 1976: La professoressa di lingue
  • 1976: Calde labbra

Quellen

  • Wolfgang Luley, Booklet zur DVD "Für einen Sarg voller Dollars", Koch Media 2008

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orazio Fidani — Saint Jérôme,1643, collection privée …   Wikipédia en Français

  • Demofilo Fidani — (* 8. Februar 1914 in Cagliari, Sardinien; † März 1994 in Rom) war ein italienischer Filmregisseur, Drehbuchautor und Maler. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Bekannte Pseudonyme 3 …   Deutsch Wikipedia

  • Demofilo Fidani — (Cagliari, 8 février 1914 – mars 1994) est un réalisateur italien. Sommaire 1 Biographie 2 Pseudonyme 3 Filmographie …   Wikipédia en Français

  • Demofilo Fidani — (b. February 8, 1914, Cagliari, Sardinia; d. March 1994) was a prolific Italian film director who specialized in spaghetti westerns and used many different pseudonyms. Fidani directed 20 films most under his most popular pseudonym Miles Deem, 13… …   Wikipedia

  • Sebastien Fidani — Sébastien Fidani Sébastien Fidani est un footballeur français né le 4 août 1978 à Besançon. Il est attaquant. Carrière 1996 1999 : Nîmes Olympique[1] …   Wikipédia en Français

  • Sébastien Fidani — est un footballeur français né le 4 août 1978 à Besançon. Il est attaquant. Après une carrière dans le football professionnel français, il évolue à partir de 2006 dans le championnat national de football d entreprise au GS Marcel Nicollin. En… …   Wikipédia en Français

  • Liste europäischer Western — In der Liste europäischer Western werden im Kino gezeigte abendfüllende Western aufgeführt, deren Produktion hauptsächlich als europäisch anzusehen ist. Filme, die nach dem 19. Jahrhundert spielen, werden nur in gesonderten Fällen geführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Für einen Sarg voller Dollars — Filmdaten Deutscher Titel Für einen Sarg voller Dollars Originaltitel Per una bara piena di dollari …   Deutsch Wikipedia

  • Amico mio, frega tu… che frego io! — Filmdaten Deutscher Titel: Colorado – Zwei Halunken im Goldrausch Originaltitel: Amico mio, frega tu… che frego io! Produktionsland: Italien Erscheinungsjahr: 1972 Länge: 95 Minuten Originalsprache: Italienis …   Deutsch Wikipedia

  • Colorado - Zwei Halunken im Goldrausch — Filmdaten Deutscher Titel: Colorado – Zwei Halunken im Goldrausch Originaltitel: Amico mio, frega tu… che frego io! Produktionsland: Italien Erscheinungsjahr: 1972 Länge: 95 Minuten Originalsprache: Italienis …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”