Franklin Punga

Franklin Punga

Franklin Punga (* 29. September 1879; † 15. Mai 1962) war ein deutscher Elektrotechniker.

1920 folgt er an der Technischen Hochschule Darmstadt Ludwig Binder (der zur TH Dresden wechselte) auf dem Lehrstuhl für Elektrische Maschinen. Er wurde Direktor des Instituts für Elektromaschinenbau.

Am 4. Oktober 1941 erhielt er eine Patent für Elektrischer Antrieb für Lokomotiven (DRP Nr. 740 027). 1949 setzte er sich zur Ruhe.

Schriften

  • Motoren für Gleich- und Drehstrom; Von Henry M. Hobart. Deutsche Bearb. Übersetzung von Franklin Punga; Berlin: J. Springer, 1905
  • Vorlesung über Elektromaschinenbau; Darmstadt : Demmig, 1948
  • Drehstrommotoren mit Doppelkäfiganker und verwandte Konstruktionen; mit Otto Raydt; Berlin: Springer, 1931
  • Jurist oder Ingenieur? : eine Kritik der Handhabung der Patentgesetze durch die ordentlichen Gerichte; Mannheim : Bensheimer, 1933
  • Modern polyphase induction motors : particularly those with various types of single and double squirrel-cage rotors; London : Pitman, 1933

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Punga — steht für Punga (Ethnie), Maori Punga Mare, Methansee auf dem Titan Punga (Buzău), Dorf im Kreis Buzău (Rumänien) Punga ist der Familienname von Franklin Punga (1879–1962), deutscher Elektrotechniker. Diese Sei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des records nationaux sur relais 4 × 100 mètres (athlétisme) — Cette liste des records sur relais 4 × 100 mètres, comprend tous les résultats inférieurs à 40 secondes (et 43 secondes pour les équipes féminines), mesurés uniquement en temps automatiques, obtenus par des équipes… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”