Frustration

Frustration

Eine Frustration (von lat. frustra = vergeblich bzw. frustratio = „Täuschung einer Erwartung“[1]) ist eine Wunschversagung, welche mit dem Erlebnis eines aufgezwungenen Verzichts von Triebwünschen einhergeht.

Ursachen von Frustration können in einer unzuträglichen Konstellation in der äußeren Welt (äußere Frustration) oder einer durch das Unterbewusstsein erzeugten Versagung von Triebwünschen durch das Über-Ich (innere Frustration) liegen. Ebenso entsteht Frustration durch tatsächliche oder vermeintliche Benachteiligungen, enttäuschten Erwartungen und erlittenen Ungerechtigkeiten, welche sich in einem Zustand der Enttäuschung äußert. Unmittelbare negative Folgen können Aggressionen sein,[2]längerfristige Depressionen.

In der Umgangssprache wird der Begriff Frust verwandt, um ein Gefühl des Missmuts bzw. der Verdrossenheit auszudrücken.

Das Eigenschaftswort „frustran“ wird in ärztlichen Befunden eingesetzt, um zum Beispiel die Vergeblichkeit einer Therapie darzustellen. Gemeint ist „vergeblich“, „ohne Effekt“. [3]

Inhaltsverzeichnis

Frustrationszustand

Der Frustrationszustand kann entweder als intervenierende Variable aus seinen Folgen erschlossen werden oder auch direkt erfasst werden, zum Beispiel mit Hilfe psychophysiologischer Messungen. Er ist von der Frustrationstoleranz eines Individuums abhängig, das heißt von der individuellen Fähigkeit, frustrierende Bedingungen zu ertragen.

Die Frustrationsreaktionen können in extrapunitive, intropunitive und impunitive (punitiv ~ strafend) eingeteilt werden. Bei den extrapunitiven Frustrationsreaktionen werden die Frustrationsursachen nach außen abgeschoben, zum Beispiel auf andere Personen. Bei den intropunitiven werden die Ursachen in der eigenen Person aufgefasst, und die impunitiven Frustrationsreaktionen bestehen in der Bagatellisierung von Frustrationsursachen.

Frustrationshypothesen

In Psychologie und Verhaltensbiologie werden unterschiedliche Hypothesen diskutiert, wie die Frustrations-Aggressions-Hypothese, die Frustrations-Regressions-Hypothese und die Frustrations-Fixierungs-Hypothese. Die Frustration kann sich äußern in Aggression, Depression, Regression, Rationalisierung oder Sublimation. (siehe auch Abwehrmechanismus)

Der Begriff Frustration kennzeichnet nicht die Bedingungen, die eine Zielerreichung behindern, sondern den Zustand und seine Folgen. Frustrierende Bedingungen sind entweder äußere, wie z. B. eine Gewaltandrohung, Mangel an Befriedigungsgelegenheiten, oder innere wie Beherrschung oder Gewissensforderungen. Auch unsystematischer Wechsel von Belohnung und Bestrafung oder zeitliche Verzögerung von Befriedigungszuständen gelten als Frustrationsbedingungen.

Literatur

  • Dollard, John, Doob, Miller: Frustration und Aggression. (USA 1939) Beltz Weinheim 1982, ISBN 0-313-22201-0.
  • Leonard Berkowitz: Grundriß der Sozialpsychologie. Juventa 1986, ISBN 3-7799-0305-9.
  • Leonard Berkowitz: Aggression. Its causes, consequences, and control. New York 1993, ISBN 1-56639-033-8.

Einzelnachweise

  1. Duden. Deutsches Universalwörterbuch. 6., überarbeitete und erweiterte Auflage. Dudenverlag, Mannheim/Leipzig/Wien/Zürich 2007. ISBN 3-411-05506-5
  2. Uwe Henrik Peters: Lexikon Psychiatrie, Psychotherapie, Medizinische Psychologie, Ausgabe: 6 - 2007, S. 199. hier online
  3. Eintrag in Roche Lexikon Medizin, 4.Auflage; Urban & Fischer Verlag, München 1984/1987/1993/1999

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Frustration – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • FRUSTRATION — Le meilleur exemple de frustration est sans doute celui de l’enfant qui cherche à apaiser son désir de savoir en consultant une encyclopédie, et qui se sent frustré par le savoir, pourtant de bon aloi, que cette encyclopédie a pu lui fournir.… …   Encyclopédie Universelle

  • Frustration — is an emotional response to circumstances where one is obstructed from arriving at a personal goal. [A Bridge to Simplicity Through Diagrams by Thomas Fargnoli. Page 60] The more important the goal, the greater the frustration. It is comparable… …   Wikipedia

  • frustration — frus·tra·tion /ˌfrəs trā shən/ n 1 a: the act of frustrating b: the state or an instance of being frustrated c: something that frustrates 2: a common law doctrine of contract law: parties to a contract may be excused from performance even though… …   Law dictionary

  • Frustration — Frus*tra tion, n. [L. frustratio: cf. OF. frustration.] The act of frustrating; disappointment; defeat; as, the frustration of one s designs. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Frustration — Frustration: Das seit der Mitte des 20. Jh.s belegte Fremdwort bezeichnet in der Fachsprache der Psychologie eine »Enttäuschung durch einen erzwungenen Verzicht, Versagung von Befriedigung«. Vermehrt lässt sich seine Verwendung in jüngster Zeit… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Frustration — (v. lat.), Täuschung, Vereitelung …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Frustration — (lat.), Vereitelung, Täuschung …   Kleines Konversations-Lexikon

  • frustration — act of frustrating, 1550s, from L. frustrationem (nom. frustratio) a deception, a disappointment, noun of action from pp. stem of frustrari (see FRUSTRATE (Cf. frustrate)). Earlier (mid 15c.) with a sense of nullification …   Etymology dictionary

  • frustration — [n] disappointment, thwarting annoyance, bitter pill*, blocking, blow, bummer, chagrin, circumvention, contravention, curbing, defeat, disgruntlement, dissatisfaction, downer*, drag*, failure, fizzle, foiling, grievance, hindrance, impediment,… …   New thesaurus

  • frustration — Frustration, Frustratio …   Thresor de la langue françoyse

  • frustration — [frə strā′shən] n. [ME frustracioun < L frustratio] 1. a frustrating or being frustrated 2. something that frustrates …   English World dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”