Giancarlo Prete

Giancarlo Prete

Giancarlo Prete (* 5. Februar 1942 in Rom; † 9. März 2001 ebenda) war ein italienischer Schauspieler.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Prete studierte Jura und war als Ringer im griechisch.römischen Stil aktiv. Seine physische Präsenz führte zu Angeboten als Stuntman, was er von 1961 bis 1967 wahrnahm. Nach kurzem Schauspielstudium bei Alessandro Fersen erhielt er zunächst hauptsächlich Nebenrollen in italienischen Genrefilmen. Mit Beginn des folgenden Jahrzehntes wurden seine Rollen größer; auch Fernsehserien gehören nun in seiner Filmografie. Ab etwa 1985 war er hauptsächlich als Synchronregisseur tätig. Sehr gelegentlich spielte er auf der Bühne.[1]

Prete starb 2001 an einem Gehirntumor.

Er verwendete auch die Pseudonyme Timothy Brent, Philip Garner und Philippe Garnier.

Filmografie (Auswahl)

  • 1968: Stoßtrupp ins Jenseits (El 'Che' Guevara)
  • 1968: Mord auf der Via Veneto (Roma come Chicago) - Regie: Alberto De Martino
  • 1971: La Califfa - Regie: Alberto Bevilacqua
  • 1971: Die Todesflieger (Forza 'G') - Regie: Duccio Tessari
  • 1971: Adios Companeros (Giù la testa… hombre)
  • 1971: Der Clan, der seine Feinde lebendig einmauert (Confessione di un commissario di polizia al procuratore della repubblica) - Regie: Damiano Damiani
  • 1971: 1000 Dollar Kopfgeld (Il venditore di morte) - Regie: Lorenzo Gicca Palli
  • 1972: Tedeum - Jeder Hieb ein Prankenschlag (Te Deum) - Regie:
  • 1972: Das Pferd kam ohne Socken (Ettore lo fusto) - Regie: Enzo G. Castellari
  • 1974: Ein Bürger setzt sich zur Wehr (Il cittadino si ribella) - Regie: Enzo G. Castellari
  • 1976: Der Tomatenkrieg (Antonio e Placido - Attenti ragazzi… chi rompe paga) - Regie: Giorgio Ferroni
  • 1977: Messalina - Kaiserin und Hure (Messalina! Messalina!) - Regie: Bruno Corbucci
  • 1979: Midnight Blue - Regie: Raimondo Del Balzo
  • 1981: The Last Jaws - Der weiße Killer (L'ultimo Squalo) - Regie: Enzo G. Castellari
  • 1982: Metropolis 2000 (I nuovi barbari) - Regie: Enzo G. Castellari
  • 1982: The Riffs II - Flucht aus der Bronx (Fuga dal Bronx) - Regie: Enzo G. Castellari
  • 1983: Im Wendekreis des Söldners (Tornado) - Regie: Antonio Margheriti
  • 1985: Der Tag des Falken (Ladyhawke)ÄÄ
  • 1985: Der Assisi Untergrund (The Assisi Underground) - Regie:
  • 1985: La gabbia - Regie: Giuseppe Patroni Griffi
  • 1985: Die Klugscheißer (Detective School Dropouts) - Regie: Filippo Ottoni
  • 1989: Fashion Crimes (La morte è di moda) - Regie: Bruno Gaburro

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Prete bei mymovies

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giancarlo Prete — (February 5, 1943 in Rome – March 9, 2001 in Rome) was an Italian actor.After he worked in the cinema as stuntman, Prete went to the Alessandro Fersen s acting school (where he later returned as a teacher) and begun to act in many movies and in… …   Wikipedia

  • Prete — ist der Name folgender Personen: Duilio del Prete (1938–1998), italienischer Schauspieler Giancarlo Prete (1942–2001), italienischer Schauspieler Sandro Del Prête (* 1937), Schweizer Maler Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Giancarlo Giannini — Pour les articles homonymes, voir Giannini. Giancarlo Giannini …   Wikipédia en Français

  • Philip Garner — Giancarlo Prete (* 5. Februar 1942 in Rom; † 9. März 2001 ebenda) war ein italienischer Schauspieler. Nachdem er als Stuntman tätig war, spielte Prete in den 1960er Jahren hauptsächlich Nebenrollen in italienischen Genrefilmen. Prete besuchte die …   Deutsch Wikipedia

  • Philippe Garnier — Giancarlo Prete (* 5. Februar 1942 in Rom; † 9. März 2001 ebenda) war ein italienischer Schauspieler. Nachdem er als Stuntman tätig war, spielte Prete in den 1960er Jahren hauptsächlich Nebenrollen in italienischen Genrefilmen. Prete besuchte die …   Deutsch Wikipedia

  • Timothy Brent — Giancarlo Prete (* 5. Februar 1942 in Rom; † 9. März 2001 ebenda) war ein italienischer Schauspieler. Nachdem er als Stuntman tätig war, spielte Prete in den 1960er Jahren hauptsächlich Nebenrollen in italienischen Genrefilmen. Prete besuchte die …   Deutsch Wikipedia

  • List of Italian actors — This is a list of male actors from Italy, which generally means those who reside in Italy or those who have appeared largely in Italy film productions. The origin of this list is in collation of actor stubs that contain reference to the actor or… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Anthony M. Dawson — Antonio Margheriti (* 19. September 1930 in Rom; † 4. November 2002 in Monterosi, Viterbo; Pseudonyme: Anthony Daisies und Anthony M. Dawson) war ein italienischer Filmregisseur, der vor allem durch seine Actionfilme, oftmals Kopien erfolgreicher …   Deutsch Wikipedia

  • Saison 1 de Cosmos 1999 — Cet article présente le guide des épisodes de la première saison de la série télévisée Cosmos 1999[1]. Sommaire 1 Épisode 1 : À la dérive 2 Épisode 2 : Question de vie ou de mort …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”