Giardia

Giardia
Giardien
Verschiedene Ansichten einer Giardia-Cyste

Verschiedene Ansichten einer Giardia-Cyste

Systematik
ohne Rang: Excavata
ohne Rang: Fornicata
ohne Rang: Eopharyngia
ohne Rang: Diplomonadida
ohne Rang: Giardiinae
Gattung: Giardien
Wissenschaftlicher Name
Giardia
Künstler 1882

Giardien (Giardia) sind eine Gattung von mikroskopisch kleinen Dünndarm-Parasiten. Sie werden, ähnlich wie Kokzidien, traditionell zu den Protozoen gezählt, d. h. es sind heterotrophe („tierische“) Einzeller. Sie kommen weltweit bei einer Vielzahl von Säugetieren, aber auch bei Amphibien, Reptilien und Vögeln vor. Für den Menschen stellen sie als Zoonoseerreger eine Gefahr dar. Ein weit verbreiteter Vertreter der Giardien ist Giardia intestinalis, auch Giardia lamblia oder Giardia duodenalis genannt, der Vögel und Säugetiere befällt. Giardia agilis kommt bei Reptilien vor, Giardia muris bei Nagetieren und Vögeln.[1]

Die Darmparasiten haben eine birnenförmige Gestalt mit zwei typischen Kernen, die den Anschein eines Augenpaares (in Wirklichkeit Zellkerne mit Erbinformationen) haben. Zur Fortbewegung nutzen Giardien ihre Geißeln. Mit Hilfe ihrer Bauchhaftscheibe sind die Durchfallerreger in der Lage, sich an der Darmwand des Wirts festzusetzen, d. h. sie dringen nicht in das Gewebe ein. Dort vermehren sie sich dann millionenfach auf der Oberfläche der Darmschleimhaut.

Um andere Lebewesen (u. a. auch Menschen) zu befallen, umgeben sich jeweils zwei Giardien mit einer schützenden Hülle und lassen sich über den Kot ausscheiden. Durch die Hülle sind sie tage- bis wochenlang geschützt, bevor sie vom neuen Wirt über verschmutztes Wasser oder Nahrungsmittel aufgenommen werden. Die infektiösen Parasiten bleiben in feuchten Böden bis zu sieben Wochen infektiös, in kühlem Wasser (4 °C) bis zu drei Monaten, wobei sie unter optimalen Bedingungen sogar mehrere Monate lebensfähig bleiben können.

Viele Menschen und Tiere beherbergen Giardien im Darm, ohne sich krank zu fühlen. Trotzdem scheiden sie den Parasiten mit ihrem Stuhl aus. Andere befallene Individuen leiden an Übelkeit, Bauchschmerzen und Durchfall. Beim Menschen wird eine Infektion mit Giardien meist mit einer Reise in tropische Regionen oder Abenteuerreisen in die freie Natur erklärt. Tatsächlich sind die hygienischen Bedingungen in diesen Gebieten oder „Camps“ oft ungenügend, so dass eine Ansteckung durch Wasser oder Nahrungsmittel leicht möglich ist.

Giardien stellen ein Problem in der Trinkwasseraufbereitung dar, sie lassen sich weder durch Chlor noch durch Ultraviolettstrahlung komplett abtöten. Aus diesem Grund wird zur Oberflächenwasser-Aufbereitung häufig Ultrafiltration eingesetzt, um sie abzufiltrieren.

Einzelnachweise

  1. Dieter Barutzki et al.: Die Giardiose des Hundes - eine weit verbreitete Erkrankung. In: Kleintier Konkret S1 (2008), S. 17-23.

Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Giardia — Giardia …   Wikipédia en Français

  • giardia — GIÁRDIA s.f. (zool.) Lamblie (Giardia intestinalis). [pr.: giar di a] – Din lat. Giardia [intestinalis], numele ştiinţific al giardiei. Trimis de gall, 13.09.2007. Sursa: DEX 98  GIÁRDIA s. f. lamblie. (< fr. giardia) Trimis de raduborza,… …   Dicționar Român

  • giardia — género de protozoos flagelados que producen varias enfermedades en el hombre Diccionario ilustrado de Términos Médicos.. Alvaro Galiano. 2010. Giardia Género de protozoos flagelados. Existen muchas especies de Giardia que vive …   Diccionario médico

  • giardia — ● giardia nom féminin (de A. Giard, nom propre) Protozoaire flagellé, parasite des batraciens, des reptiles, des oiseaux et des mammifères. giardia [ʒjaʀdja] n. f. ÉTYM. D. i. (XXe); du nom du biologiste français A. Giard. ❖ ♦ Zool. Protozoaire… …   Encyclopédie Universelle

  • Giardia — Giardia. = Lamblia (см.). (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • Giardia) — Giardia). См. лямблии. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • Giardia — Giardia …   Wikipédia en Français

  • Giardia — A genus of parasitic flagellates that parasitize the small intestine of many mammals, including most domestic animals and humans; e.g., G. bovis in cattle, G. canis in dogs, and G. cati in cats. Many species have been described, but recent… …   Medical dictionary

  • giardia — giàr·dia s.f. TS zool. protozoo del genere Giardia, parassita dell intestino dell uomo e di altri mammiferi | con iniz. maiusc., genere dell ordine dei Diplomonadini, cui appartiene la Giardia intestinalis, non rara nell intestino umano, che… …   Dizionario italiano

  • giardia — noun Etymology: New Latin, from Alfred M. Giard died 1908 French biologist Date: 1918 any of a genus (Giardia) of flagellate protozoans inhabiting the intestines of various mammals and including one (G. lamblia syn. G. intestinalis) that is… …   New Collegiate Dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”