Helmut Gauß

Helmut Gauß

Helmut Gauß (* 2. August 1944 in Weimar) begann nach einer Ausbildung zum KFZ-Mechaniker mit der Schauspielerei und agiert bis heute als freiberuflicher Schauspieler und Synchronsprecher. Im Jahr 1967 schloss er eine Schauspielausbildung an der Theaterhochschule „Hans-Otto“ Leipzig ab.

Inhaltsverzeichnis

Karriere als Synchronsprecher

Als Synchronsprecher war er unter anderem in Filmen wie Pretty Woman als Stimme des Schauspielers Jason Alexander in der Rolle von Philip „Phil“ Stuckey, in Pulp Fiction als Stimme von Christopher Walken, in den Star Wars Episoden I-III als Stimme von Samuel L. Jackson in der Rolle von Mace Windu zu hören. In aktuellen Serien ist Helmut Gauß als James Belushi (Dan Harris) in Emergency Room, als Matt DeCaro (Corrections Officer Roy Geary) in Prison Break, als Rex Linn (Detective Frank Tripp) in CSI:Miami, als Ted Levine (Capt. Leland Stottlemeyer) in Monk und als Nick Diamond in Celebrity Deathmatch zu hören. Des Weiteren spricht er in der Serie Justice – Nicht schuldig die Stimme des Staranwalts Ron Trott (Victor Garber).

Karriere als Schauspieler

Seit 1967 war Helmut Gauß als Schauspieler für Theater, Fernseh- und Kinofilme tätig. Mit verschiedenen Arrangements an Deutschen Theatern wie z. B. dem Theater des Westens in Berlin und Stralsunder Theater machte er sich als Theaterschauspieler einen Namen. Im Fernsehen war er unter anderem in verschiedenen Folgen von Tatort und in „Ich liebe das Leben“ als „Richter Voss“ zu sehen.

Filmografie (Auswahl)

Weblinks und Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Helmut Brückner (Mathematiker) — Helmut Brückner (* 13. April 1938 in Bremen) ist ein deutscher Mathematiker, der sich mit algebraischer Zahlentheorie beschäftigt. Brückner studierte 1957 bis 1962 an der Universität Hamburg Mathematik, Physik, Philosophie und Pädagogik, legte… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmut Moritz — (* 1. November 1933 in Graz) ist ein österreichischer Geodät. Helmut Moritz ist emeritierter Professor für physikalische Geodäsie an der Technischen Universität Graz. Er gilt als der anerkannteste Repräsentant der physikalischen Geodäsie. Seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Carl-Friedrich-Gauß-Medaille — Die Carl Friedrich Gauß Medaille ist eine 1949 von der Braunschweigischen Wissenschaftlichen Gesellschaft (BWG) gestiftete undotierte Ehrung für hervorragende wissenschaftliche Leistungen. Sie wird jährlich im Gedenken an Carl Friedrich Gauß… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gau — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Star Wars - Clone Wars — Seriendaten Deutscher Titel: Star Wars: Clone Wars Originaltitel: Star Wars: Clone Wars Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 2003–2005 Episodenlänge: etwa 5 bzw. 15 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Star Wars – Clone Wars — Seriendaten Deutscher Titel: Star Wars: Clone Wars Originaltitel: Star Wars: Clone Wars Produktionsland: USA Produktionsjahr(e): 2003–2005 Episodenlänge: etwa 5 bzw. 15 Minuten …   Deutsch Wikipedia

  • Adrian Monk — Seriendaten Deutscher Titel: Monk Originaltitel: Monk Produktionsland: USA Produkti …   Deutsch Wikipedia

  • Angriff der Klonkrieger — Filmdaten Deutscher Titel: Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger Originaltitel: Star Wars: Episode II – Attack of the Clones Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2002 Länge: 137 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • Attack of the Clones — Filmdaten Deutscher Titel: Star Wars: Episode II – Angriff der Klonkrieger Originaltitel: Star Wars: Episode II – Attack of the Clones Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 2002 Länge: 137 Minuten Originalsprache …   Deutsch Wikipedia

  • CSI:Miami — Seriendaten Deutscher Titel: CSI: Miami Originaltitel: CSI: Miami Produktionsland: USA …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”