Henry Luce III

Henry Luce III

Henry Luce III, genannt: Hank, (* 28. April 1925 in Manhattan, New York City; † 7. September 2005 auf Fishers Island, New York) war ein US-amerikanischer Verleger und Herausgeber des Time Magazine.

Leben

Henry Luce III war der älteste Sohn von Henry R. Luce, dem Gründer des Time Magazine. Er wurde 1925 geboren. 1935 heiratete sein Vater, sechs Wochen nach seiner Scheidung von Briton Hadden, seine Stiefmutter Clare Booth Brokaw. Luce war der Enkelsohn des presbyterianischen Missionars Henry Winters Luce.

Er machte seinen Abschluss an der Yale University, musste sein Studium aber während des Zweiten Weltkriegs für drei Jahre unterbrechen. In dieser Zeit diente er als Marineoffizier auf einem Zerstörer im Pazifik.

Nach dem Krieg arbeitete er zunächst als Assistent für Joseph P. Kennedy, der Mitglied der Hoover Kommission war. Danach war er Mitglied der Commission on Organization of the Executive Branch of Government. 1949 wurde Luce Reporter bei der „Cleveland Press“, bevor er 1951 seine Karriere bei TIME Inc. als Korrespondent des Time Magazines für Washington begann. In dieser Zeit schrieb er Titelgeschichten über Senator Joseph R. McCarthy und Vizepräsident Richard M. Nixon. Er arbeitete zwei Jahre in New York als Schreiber für Auslandsnachrichten und Innenpolitik.

Im Jahr 1956 wurde er Leiter des Firmenteams, welches für die Planung und Überwachung der Konstruktion des neuen Time & Life Gebäudes am Rockefeller Center zuständig war. Nachdem das Gebäude 1960 fertiggestellt wurde, besetzte er etliche Positionen bei TIME Inc., darunter Auflagenleiter von Fortune, Architectural Forum und House and Home. 1964 stieg er zum Vizepräsident von Time Inc. auf; er wurde später im selben Jahr zum Direktor für Forschung und Entwicklung ernannt. Im Jahr 1966 kehrte er, als Bürochef des Time-Life News Service in London, zum Journalismus zurück. 1968 wurde er Herausgeber von Fortune und ein Jahr später auch vom Time Magazine. Der Philanthrop Henry Luce III war bis zu seinem Tode Präsident der „Henry Luce Foundation“.

Henry Luce III war viermal verheiratet. Seine erste Ehe mit Patricia Porter wurde 1954 geschieden. Seine zweite Frau, Claire McGill starb 1971; ebenso seine dritte Frau, Nancy Bryan Cassiday, 1987. In vierter Ehe war er mit Leila Eliott Burton Hadley verheiratet.

Er hat zwei Kinder, Lila Frances und H. Christopher, mit seiner ersten Frau. Luce starb in seinem Sommerhaus auf Fishers Island in der Nähe von New York.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Henry Luce III. — Henry Luce III, genannt: Hank, (* 28. April 1925 in Manhattan, New York City; † 7. September 2005 auf Fishers Island, New York) war ein US amerikanischer Verleger und Herausgeber des Time Magazine. Leben Henry Luce III war der älteste Sohn von… …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Luce — Henry Robinson Luce (April 3, 1898 ndash; February 28, 1967) was an influential American publisher.BiographyLuce, known to his friends as Father Time, was born in Penglai City, China, the son of Elizabeth Middleton (née Root) and Henry Winters… …   Wikipedia

  • Henry Luce — Clare Boothe Luce y Henry Luce …   Wikipedia Español

  • Henry Luce — Luce mit seiner zweiten Frau Clare Boothe Brokaw (1954) Henry Robinson Luce (* 3. April 1898 in Tengchow, China; † 28. Februar 1967 in Phoenix, Arizona) war ein einflussreicher US amerikanischer …   Deutsch Wikipedia

  • The Henry Luce Foundation — was established by the late Henry R. Luce, co founder and editor in chief of Time Inc. in 1936. Today it has assets of about $900 million. Most of the foundation s wealth derived from stock donated by Henry R. Luce and left in his will after his… …   Wikipedia

  • Luce — ist der Familienname folgender Personen: Angela Luce (* 1938), italienische Sängerin und Schauspielerin Christian Luce, französischer Straßenradrennfahrer Cyrus Luce (1824–1905), US amerikanischer Politiker Don Luce (* 1948), kanadischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Henry Wadsworth Longfellow — Longfellow in 1868 by Julia Margaret Cameron Born February 27, 1807(1807 02 27) Portland, Maine, United States Died …   Wikipedia

  • henry — /hen ree/, n., pl. henries, henrys. Elect. the SI unit of inductance, formally defined to be the inductance of a closed circuit in which an electromotive force of one volt is produced when the electric current in the circuit varies uniformly at a …   Universalium

  • Henry — /hen ree/, n. 1. Joseph, 1797 1878, U.S. physicist. 2. O., pen name of William Sydney Porter. 3. Patrick, 1736 99, American patriot, orator, and statesman. 4. Cape, a cape in SE Virginia at the mouth of the Chesapeake Bay. 5. Fort. See …   Universalium

  • Clare Boothe Luce — For the Broadway and movie actress, see Claire Luce. Clare Boothe Luce Clare Boothe Luce in 1932, photo by Carl Van Vechten United States Ambassador to Italy …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”