Hugli-Chunchura

Hugli-Chunchura
Hugli-Chunchura
Hugli-Chunchura (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Westbengalen
Distrikt: Hugli
Lage: 22° 55′ N, 88° 24′ O22.91666666666788.4Koordinaten: 22° 55′ N, 88° 24′ O
Einwohner: 170.201 (2001[1])

d1

Hugli-Chunchura (Bengalisch: হুগলি-চুঁচুড়া, Huglī-Cũcuṛā; anglisierend auch Hooghly-Chinsurah) ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Westbengalen. Sie liegt am Hugli, etwa 40 Kilometer nördlich von Kolkata und ist Sitz der Distriktsverwaltung des Distrikts Hugli. Die Einwohnerzahl beträgt rund 180.000 (Berechnung 2007)[2].

Inhaltsverzeichnis

Name der Stadt

Hugli-Chunchura wurde 1865 aus den beiden Orten Hugli und Chunchura zu einer Gemeinde vereinigt. Die Schreibweise des Ortsnamens in Lateinschrift variiert, was auf verschiedene historisch und phonologisch begründete Transkriptionen zurückzuführen ist. Es existieren unter anderem die Varianten Hooghly, Hugli, Hughli, Chinsura, Chunchura und Chinsurah sowie mehrere Kombinationen daraus.

Geschichte

Imambara von Hugli

Der Ort Hugli wurde 1579 als eine Handelsniederlassung der Portugiesen gegründet. Bis 1639 blieb es in portugiesischem Besitz. Die Niederländer errichteten 1656 in Chunchura eine Handelsniederlassung, da sie ihn ihrer bisherigen Hauptniederlassung in Kolkata gegenüber für vorzugswürdig hielten. 1759 wurden britische Soldaten unter Colonel Forde auf ihrem Marsch nach Chandannagar von der Garnison in Chunchura angegriffen, doch in weniger als einer halben Stunde wurden die Niederländer in die Flucht geschlagen. Während der Napoleonischen Kriege wurde die Siedlung 1795 von den Briten in Besitz genommen. Nach dem Friedensschluss von 1814 erhielten die Niederländer Chunchura zurück. 1825 wurde diese Besitzung im Rahmen der Abtretung der niederländischen Kolonien in Indien durch den König der Niederlande im Austausch für britische Besitzungen auf Sumatra bis zur Unabhängigkeit Indiens im Jahre 1947 in die Kolonie Britisch-Indien eingegliedert (siehe Britisch-Niederländischer Vertrag von 1824).

Persönlichkeiten

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Census of India 2001: Population, population in the age group 0-6 and literates by sex - Cities/Towns (in alphabetic order)
  2. http://bevoelkerungsstatistik.de/wg.php?x=1194082460&men=gpro&lng=de&dat=32&geo=-104&srt=pnan&col=aohdq&pt=c&va=x&geo=406502840

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Chunchura — Hugli Chunchura DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Hugli — (bengalisch: হুগলী, Huglī; auch in den Formen Hooghly, Hooghli, Hoogli, Hoogly, Hughli, Hughly, Hugly) ist die Bezeichnung für: einen Fluss im Gangesdelta, siehe Hugli (Fluss) einen Distrikt im indischen Bundesstaat Westbengalen, siehe Hugli… …   Deutsch Wikipedia

  • Chunchura (Vidhan Sabha constituency) — Chunchura   Vidhan Sabha constituency   …   Wikipedia

  • Hugli — Saltar a navegación, búsqueda El río Hugli (bengalí হুগলী, Hugli) o el Bhāgirathi Hooghly, es un río que distribuye aguas del río Ganges en Bengala Occidental, India. Posee una extensión de 260 km. Se abre del Ganges como un canal en el distrito… …   Wikipedia Español

  • Hugli (Distrikt) — Distrikt Hugli Bundesstaat: Westbengalen Verwaltungssitz: Chunchura Fläche …   Deutsch Wikipedia

  • Hugli-Chuchura — This article is about the municipality in West Bengal, India. For its namesake district, see Hooghly district. Hooghly Chinsurah   city   …   Wikipedia

  • Río Hugli — (হুগলী) Pescadores remando entre Barrackpore y Serampore País que atraviesa …   Wikipedia Español

  • Chinsura — Hugli Chunchura DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Chinsurah — Hugli Chunchura DEC …   Deutsch Wikipedia

  • Hooghly-Chinsurah — Hugli Chunchura DEC …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”