Jan Cep

Jan Cep

Jan Čep (* 31. Dezember 1902 in Myslechovice; † 25. Januar 1973 in Paris) war ein tschechischer Schriftsteller und Übersetzer katholisch orientierter Werke in (deutscher, englischer und französischer) Sprache.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Er studierte an der Prager philosophischen Fakultät. Nach dem kommunistischen Putsch (im Februar 1948 wurde er am 26. Februar 1948 aus dem Syndikat der tschechischen Schriftsteller ausgeschlossen. Im August 1948 emigrierte er nach Frankreich (Paris). Dort lebte er bis zu seinem Lebensende. 19511954 lebte er zwischendurch in München. Hier war er für den Rundfunksender Freies Europa tätig. Nach der Rückkehr nach Paris 1954 arbeitete er als freier Mitarbeiter für den Sender weiter. In der Ferne fühlte er sich nicht wohl, die Sehnsucht nach seiner Heimat war stark. Er dachte auch daran Priester zu werden, heiratete dann aber 1954. 1965 bekam er einen Gehirnschlag, der ihn weitere Arbeit unmöglich machte.

Werke

Seine Arbeit beeinflusste der Aufenthalt bei Josef Florian, tschechischem Verleger und Übersetzer (Verlag "Dobré dílo", Gutes Opus). Er schrieb in kurzen Sätzen verfasste, sprachlich wohl geformte Prosa. In Tausengüldenkraut (Zeměžluč, 1931) handelt es sich um die Zusammenfassung zweier Bücher (Dvojí domov und Vigilie). Die Helden müssen ein schweres Schicksal durch die Heimkehr zu Erbtraditionen und Glaubensfragen bewältigen. In Die Grenze des Schattens (Hranice stínu) (1935), beschreibt er den Lehrer Randa, der nach einer Liebesenttäuschung und Verlust der Existenz in seine Heimat wiederkehrt und dort den Sinn des Lebens findet. Über die Rückkehr in die Heimat handelt auch das Buch Blaue und Goldene (Modrá a zlatá) (1938). Das Gesicht unter dem Spinngewerbe (Tvář pod pavučinou) (1941), beschäftigt sich wiederum mit seinem Lieblingsthema Rückkehr ergänzt durch nostalgisches und tragisches Gefühl des Todes. Weitere Werke, Erzählungen, Essays verfasste er teils in französischer Sprache.

In deutscher Sprache publiziert

  • Der Mensch auf der Landstraße
  • Zeit und Wiederkehr

siehe auch Liste tschechischer Schriftsteller

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jan Čep — (1902 1974) was a Czech writer and translator. He was born in 1902 in the village of Myslechovice near Olomouc to a family of peasants. After completing his studies at the Gymnasium in Litovel, from 1922 to 1926 he studied Czech, English and… …   Wikipedia

  • Jan Čep — (* 31. Dezember 1902 in Myslechovice; † 25. Januar 1973 in Paris) war ein tschechischer Schriftsteller und Übersetzer katholisch orientierter Werke in (deutscher, englischer und französischer) Sprache. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke …   Deutsch Wikipedia

  • CEP — bezeichnet: Cep, eine Gemeinde in Tschechien Cep, die Abkürzung Cepheus für Kepheus (Sternbild) Čep ist der Familienname folgender Personen: Jan Čep (1902–1973), tschechischer Schriftsteller und Übersetzer Die Abkürzung CEP steht für: Central… …   Deutsch Wikipedia

  • Cep — Cep …   Deutsch Wikipedia

  • Čep —   [tʃɛp], Jan, tschechischer Schriftsteller, * Myslechovice (bei Olmütz) 31. 12. 1902, ✝ Paris 25. 1. 1974; Redakteur und Übersetzer, emigrierte 1948 nach Paris; schilderte das Leben einfacher Dorfbewohner und ihre Suche nach Gott und Frieden.… …   Universal-Lexikon

  • Liste der Biografien/Ce — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste tschechischer Autoren — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechische Schriftsteller — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechischer Autor — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschechischer Dichter — Bekannte tschechische Autoren: A Daniel Adam z Veleslavína (1546–1599), Lexikograf und Schriftsteller des Humanismus Richard Adamík (1867–1952), Arzt und Moralidealist Michal Ajvaz (* 1949), Prosaiker, Dichter, Essayist und Übersetzer František… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”