Jerry Hall

Jerry Hall
Jerry Hall (2007)

Jerry Hall (* 2. Juli 1956 in Gonzales, Texas) ist ein US-amerikanisches Fotomodell und Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Jerry Hall wurde auf einer Europareise im Alter von 16 Jahren in St. Tropez als Model entdeckt und von einer Modelagentur nach Paris eingeladen. Mitte der 1970er zieht Jerry Hall nach New York. Sie arbeitete mit Modedesignern wie Yves Saint Laurent zusammen und erschien auf den Titelseiten von internationalen Modezeitschriften wie Elle, Cosmopolitan oder der Vogue. Als Model steht sie für die bekanntesten Fotografen wie Helmut Newton vor der Kamera und warb für Marken wie Coca-Cola und Calvin Klein. Hall gehörte in den 1970er und den frühen 1980er Jahren zu den erfolgreichsten internationalen Topmodellen und war ein Star des extravaganten New Yorker Nachtleben. „Sie ist Supermodel der ersten Stunde, Schauspielerin und die Muse von Rockstars“ und „Zwischen Glory, Glamour und Rock - besser kann man das Leben von Jerry Hall nicht charakterisieren“ schreibt n-tv 2011.[1]

1989 übernahm sie eine Nebenrolle in dem Spielfilm Batman unter der Regie von Tim Burton, sie spielt in diesem Film das Model Alicia Hunt. 1990 wirkte sie an dem Konzert The Wall von Pink Floyd am Potsdamer Platz in Berlin mit. In den folgenden Jahren wirkte sie vermehrt in Kino- und Fernsehproduktionen mit und stand 2001 in der Rolle der Mrs. Robinson in dem Theaterstück Die Reifeprüfung in London auf der Bühne. Hall spricht außerdem eine Synchronstimme im englischen Original der Zeichentrickserie Popetown.

Privatleben

Sie hat eine Zwillingsschwester namens Terry und eine jüngere Schwester namens Cyndy Hall. Hall hatte von 1976 bis 1977 eine Beziehung mit Bryan Ferry, den sie 1975 bei Fotoaufnahmen für das Roxy Music-Albumcover Siren kennengelernt hatte. Von 1977 bis 1998 lebte Hall mit Mick Jagger zusammen. Sie heirateten am 21. November 1990 in einer Hindu-Zeremonie auf Bali, aber ihre Ehe wurde 1999 geschieden, da das brasilianische Model Luciana Gimenez Morad ein Kind von Jagger erwartete.

Hall und Jagger haben zusammen vier Kinder, Elizabeth Scarlett Jagger (* 2. März 1984), James Leroy Augustin Jagger (* 28. August 1985), Georgia May Ayeesha Jagger (* 12. Januar 1992) und Gabriel Luke Beauregard Jagger (* 9. Dezember 1997).

Filmografie (Auswahl)

Filmauftritte

  • 1980: Urban Cowboy
  • 1980: Willie & Phil
  • 1987: Topo Galileo
  • 1989: Batman
  • 1996: Wie kommt man schnell ans große Geld? (Savage Hearts)

Fernsehauftritte

Literatur

  • Jerry Hall und Christopher Hemphill: Jerry Hall's Tall Tales. Pocket Books, New York, NY 1985, ISBN 067150911X.
  • David Buckley : Bryan Ferry und Roxy Music. Verlagsgruppe Koch/Hannibal, ISBN 3-85445-255-1
  • Jerry Hall und Jonathan Phang: Mein Leben in Bildern. Schirmer/Mosel, 2011, ISBN 3829605242

Weblinks

 Wikiquote: Jerry Hall – Zitate
 Commons: Jerry Hall – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Model, Mutter und Micks Muse auf n-tv.de

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jerry Hall — en marzo de 2007. Nombre …   Wikipedia Español

  • Jerry Hall — (2 de julio de 1956) nacida en Texas, modelo y actriz mejor conocida por haber sido la compañera o esposa de Mick Jagger (Los dos se casaron en Bali en Noviembre de 1990, pero la validez legal del matrimonio ha sido desde entonces cuestionada).… …   Enciclopedia Universal

  • Jerry Hall — This article is about the model and actress. For the journalist and political consultant, see Millard Hall. For the Canadian actress, see Geri Hall. Jerry Hall Hall at the Lighthouse Gala auction in aid of Terrence Higgins Trust. Born …   Wikipedia

  • Jerry Hall — Pour les articles homonymes, voir Hall. Jerry Hall …   Wikipédia en Français

  • Jerry (given name) — Jerry Gender Unisex Origin Region of origin English Other names Related names Gerry, Gerrie, Jery, Jerrie, Jeri, Jeremy, Jeremiah Jerry is a given name, used for bo …   Wikipedia

  • Hall (Familienname) — Hall ist der Familienname folgender Personen: Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z A Adam Hall …   Deutsch Wikipedia

  • Hall (surname) — This article is about the origin of the Hall surname. For other uses, see Hall (disambiguation). Hall Family name Meaning someone who lived in or worked in a hall or manor house Region of origin England Footnotes …   Wikipedia

  • Hall — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Cet article possède un paronyme, voir : Halle. Hall peut signifier  …   Wikipédia en Français

  • Jerry West — West on February 1, 2010 No. 44 Guard Personal information Date of birth May 28, 1938 ( …   Wikipedia

  • Jerry Rice — Rice in April 2006 No. 80, 19      Wide Receiver Personal information Date …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”