Jubaland

Jubaland
Flagge Jubalands
Lage Jubalands in Somalia

Als Jubaland wird der westlich des Flusses Juba/Jubba an der Grenze zu Kenia gelegene äußerste Südwesten Somalias bezeichnet. Dieses Gebiet umfasst die Verwaltungsregionen Gedo, Mittel- und Unter-Jubba. Bedeutendste Stadt ist die Hafenstadt Kismaayo.

Bedeutende Clans in der Region sind die überwiegend ländlichen und viehzüchtenden Marehan- und Ogadeni-Darod. In der Stadt Kismaayo leben auch Harti-Darod. Am Jubba-Fluss leben die somalischen Bantu als Ackerbauern.

Geschichte

In der Kolonialzeit gehörte Jubaland zunächst zu Britisch-Ostafrika, ehe es 1924 als Oltre Giuba an Italien übertragen und 1926 in Italienisch-Somaliland eingegliedert wurde.

Im somalischen Bürgerkrieg seit 1991 war Jubaland zwischen verschiedenen Kriegsparteien umkämpft. Im Dezember 1993 nahm der Kriegsherr Siad Hersi Morgan Kismaayo ein. Er rief mit seiner SPM-Harti 1998 den unabhängigen Staat Jubaland aus, der aber von keinem Staat als solcher anerkannt wurde. Siad Hersi und die SPM-Harti wurden 1999 von der gegnerischen Juba Valley Alliance (JVA) entmachtet. Die JVA schloss sich 2001 der Übergangsregierung Somalias an, sodass Jubaland nun nominell unter deren Kontrolle war. Mit Siad Hersi, der die Übergangsregierung nicht anerkennt, kam es weiterhin zu Kämpfen. 2006 übernahm die Union islamischer Gerichte zeitweise die Macht in Jubaland und weiten anderen Landesteilen und verdrängte die JVA.

Am 4. April 2011 erklärte sich Jubaland von Somalia unabhängig. [1] Präsident von Jubaland "Republik Azania" wurde der ehemalige Verteidigungsminister Somalias, Mohamed Abdi Gandhi.

Quellen

  1. Meldung vom 6. April 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Jubaland — State of Somalia جوبالاند …   Wikipedia

  • Jubaland — Drapeau …   Wikipédia en Français

  • Jubaland — es una región de la desmenbrada Somalia en la llamada zona geografica del continente Cuerno de África, a la que da nombre el río Juba. El nombre concreto de Jubaland lo llevó el territorio bajo administración británica de la llamada Somalia… …   Enciclopedia Universal

  • Kismayo — Kismaayo كيسمايو Overview of Kismayo …   Wikipedia

  • Advance of the Islamic Courts Union — Infobox Military Conflict conflict=Advance of the Islamic Courts Union partof= the Somali Civil War and War on Terrorism date=June 4 ndash; December 20, 2006 place=Somalia caption= result=Ethiopian intervention combatant1= Alleged:… …   Wikipedia

  • Consolidation of states within Somalia (1998–2006) — Consolidation of States Within Somalia (1998 2006) Date 1998 2006 Location Somalia Result Rise of the Islamic Courts Union …   Wikipedia

  • Bürgerkrieg in Somalia — Somalischer Bürgerkrieg Bewaffnete auf einem Technical in Mogadischu Datum …   Deutsch Wikipedia

  • Middle Juba — Jubbada Dhexe   Region   Location in Somalia …   Wikipedia

  • History of Somalia — Ancient Laas Geel Culture Kingdom of Punt Malaoites  · Oponeans …   Wikipedia

  • Greater Somalia — refers to those regions in the Horn of Africa in which ethnic Somalis are and have historically represented the predominant population. Greater Somalia thus encompasses Somalia, Djibouti, the Ogaden and the North Eastern Province (the latter two… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”