Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2009

Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2009
FIFA U-20 Weltmeisterschaft Ägypten 2009
FIFA U-20 World Cup Egypt 2009
Anzahl Nationen 24 Endrundenteilnehmer
Weltmeister
Austragungsort EgyptEgypt Ägypten
Eröffnung 25. September 2009
Endspiel 16. Oktober 2009
Zuschauer
Tore
Torschützenkönig
Bester Spieler

Die 17. FIFA Junioren-Fußballweltmeisterschaft wird im Jahr 2009 in Ägypten ausgetragen. Das beschloss das FIFA-Exekutivkomitee am 23. März 2007. [1] Das Turnier wird am 25. September eröffnet und mit dem Finale am 16. Oktober enden.

Inhaltsverzeichnis

Austragungsorte

Die Spiele der Weltmeisterschaft sollen in den folgenden vier Städten stattfinden:

Qualifikation

Bei der Endrunde werden 24 Mannschaften antreten, wobei 23 Plätze durch die einzelnen U-19-Kontinentalmeisterschaften vergeben werden. Gastgeber Ägypten ist bereits für die Endrunde qualifiziert.

Dem europäischen Verband UEFA stehen sechs Startplätze zur Verfügung, diese wurden bei der U-19 Europameisterschaft 2008 in Tschechien vergeben. Die Mannschaften, die nach der Gruppenphase auf den ersten drei Plätzen ihrer jeweiligen Gruppe rangierten, sind für die Endrunde qualifiziert.[3]

Der Asiatische Fußballverband AFC hat vier Startplätze. Als Qualifikationsturnier diente hierbei die U-19-Asienmeisterschaft, welche von Saudi-Arabien ausgerichtet wurde. Die vier Halbfinalisten Australien, Südkorea, Usbekistan und die Vereinigten Arabischen Emirate werden den asiatischen Kontinent in Ägypten vertreten. [4]

Aus der CONCACAF, dem Fußballverband Nordamerikas und der Karibik, qualifizieren sich vier Mannschaften. Das ausschlaggebende Turnier, die CONCACAF Under-20 Competition, wurde im März 2009 von Trinidad und Tobago ausgerichtet. Die Halbfinalisten Costa Rica, Honduras, Trinidad und Tobago sowie die Vereinigten Staaten haben sich für die Weltmeisterschaft qualifiziert. [5]

Aus dem afrikanischen Fußballverband qualifizieren sich neben dem bereits gesetzten Gastgeber Ägypten weitere vier Mannschaften. Als Qualifikationsturnier diente hierbei die U-19-Afrikameisterschaft 2009 in Ruanda, bei der sich Ghana den Titel sichern konnte. Weiterhin qualifizierten sich die Teams aus Kamerun, Nigeria und Südafrika. [6]

Der Südamerikanische Verband CONMEBOL hat vier Startplätze bei dieser Weltmeisterschaft; diese wurden bei der Südamerikameisterschaft „Sudamericano Sub-20“ 2009 in Venezuela an Brasilien, Paraguay, Uruguay und Venezuela vergeben. Überraschend scheiterte der Titelverteidiger Argentinien ohne einen einzigen Sieg. [7]

Die Oceania Football Confederation ermittelte ihren Teilnehmer beim OFC U-20 Men's Championship. Die Endrunde fand im Dezember 2008 in Tahiti statt, wobei sich der Gastgeber den Sieg und die Qualifikation sichern konnte. [8]

Teilnehmer

6 aus Europa
Deutschland

England

Italien

Spanien

Tschechien

Ungarn
5 aus Afrika
Ägypten

Ghana

Kamerun

Nigeria

Südafrika
 
4 aus Nord- und Mittelamerika
Costa Rica

Honduras

Trinidad und Tobago

Vereinigte Staaten
   
4 aus Südamerika
Brasilien

Paraguay

Uruguay

Venezuela
   
4 aus Asien
Australien

Südkorea

Usbekistan

VAE
   
1 aus Ozeanien
Tahiti
         

Gruppenauslosung

Die Auslosung der 6 Endrundengruppen der Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2009 fand am 5. April 2009 in den Tempelanlagen der Stadt Luxor statt. Dabei entstanden die folgenden Gruppen:[9]

Gruppe A
Kairo
Gruppe B
Kairo
Gruppe C
Suez
Gruppe D
Ismaïlia
Gruppe E
Port Said
Gruppe F
Alexandria
EgyptEgypt Ägypten NigeriaNigeria Nigeria the United Statesthe United States USA GhanaGhana Ghana BrazilBrazil Brasilien the United Arab Emiratesthe United Arab Emirates VAE
Trinidad and TobagoTrinidad and Tobago Trinidad und Tobago VenezuelaVenezuela Venezuela GermanyGermany Deutschland UzbekistanUzbekistan Usbekistan Costa RicaCosta Rica Costa Rica South AfricaSouth Africa Südafrika
ParaguayParaguay Paraguay SpainSpain Spanien CameroonCameroon Kamerun EnglandEngland England the Czech Republicthe Czech Republic Tschechien HondurasHonduras Honduras
ItalyItaly Italien French PolynesiaFrench Polynesia Tahiti South KoreaSouth Korea Südkorea UruguayUruguay Uruguay AustraliaAustralia Australien HungaryHungary Ungarn

Einzelnachweise

  1. fifa.com: FIFA-Turniere 2009 in Ägypten und Nigeria
  2. Stadienkapazitäten bei worldstadiums.com
  3. uefa.com: Medien-Informationen für U19-EM
  4. fifa.com: Neue Gesichter auf dem Weg nach Ägypten
  5. fifa.com: Teilnehmerfeld komplett
  6. fifa.com: "Black Satellites" im Orbit
  7. fifa.com: Frust in Argentinien - Venezuela erstmals dabei
  8. fifa.com: Tahiti macht Ägypten-Ticket perfekt
  9. fifa.com: Heiße Duelle in Ägypten

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft — Die FIFA Junioren Fußballweltmeisterschaft (englisch: FIFA World Youth Championship), auch kurz nur U20 Weltmeisterschaft (U 20 World Cup) genannt, ist der Fußballwettbewerb zwischen den besten Nationalmannschaften für männliche Fußballspieler… …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2007 — FIFA U 20 Weltmeisterschaft Kanada 2007 FIFA U 20 World Cup Canada 2007 Anzahl Nationen 24 Endrundenteilnehmer Weltmeister Argentina Argentini …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 2001 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Argentinien 2001 FIFA World Youth Championship Argentina 2001 Anzahl Nationen 24 Weltmeister Argentinien Argentinien (4. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1991 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Portugal 1991 FIFA World Youth Championship Portugal 1991 Anzahl Nationen 16 Weltmeister Portugal Portugal (2. Titel) Austragungsort …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1981 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Australien 1981 FIFA World Youth Championship Australia 1981 Anzahl Nationen 16 Weltmeister Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland (1. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1977 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Tunesien 1977 FIFA World Youth Tournament Tunisia 1977 Anzahl Nationen 16 Weltmeister Sowjetunion 1955 Sowjetunion (1. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1979 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Japan 1979 FIFA World Youth Tournament Japan 1979 Anzahl Nationen 16 Weltmeister Argentinien  Argentinien (1. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1983 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Mexiko 1983 FIFA World Youth Championship Mexico 1983 Anzahl Nationen 16 Weltmeister Brasilien 1968  Brasilien (1. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1985 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Sowjetunion 1985 FIFA World Youth Championship USSR 1985 Anzahl Nationen 16 Weltmeister Brasilien 1968  Brasilien (2. Titel) …   Deutsch Wikipedia

  • Junioren-Fußballweltmeisterschaft 1987 — FIFA Junioren Weltmeisterschaft Chile 1987 FIFA World Youth Championship Chile 1987 Anzahl Nationen 16 Weltmeister Jugoslawien Jugoslawien (1. Titel) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”