Kirchdorf (Siedlungstyp)

Kirchdorf (Siedlungstyp)

Als Kirchdorf wird ein kleiner Ort mit eigener Kirche bezeichnet, in der regelmäßig Gottesdienste stattfinden. Ist sie auch Sitz eines Pfarrers, spricht man bisweilen von Pfarrdorf.

Die Bezeichnung Kirchdorf ist vor allem historisch zu verstehen und heute eher auf Gebiete mit vielen Streusiedlungen beschränkt. In der Besiedlungs- und Rodungs-Geschichte des Mittelalters, vor allem im östlichsten Frankenreich, überwogen sehr kleine Niederlassungen, von denen meist drei bis zehn eine lose Gruppe bildeten. Größere Dörfer entstanden oft erst durch zunehmende Neuansiedlung ab etwa dem 11. Jahrhundert. Teilweise gehen sie auf die Gründung durch Stifte oder auf Planungen von Grundherren zurück.

Im 12. bis 14. Jahrhundert entstanden in solchen Dörfern ab etwa 100-200 Einwohnern zahlreiche Kirchenbauten. Oft waren es auch Eigenkirchen der Grundherren, weil bei einem Kirchdorf die rechtliche Aufwertung zu einer „privilegierten Stätte“ möglich wurde. In dünner besiedelten Gebieten konnten sie auch einer größeren Pfarre und deren seelsorglichen Rechten und Pflichten zugeordnet sein.

Auf diese Zeit, in der einem Kirchdorf besondere Aufgaben zuwuchsen, gehen viele Ortsnamen zurück.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kirchdorf — ist: Kirchdorf (Siedlungstyp), ein Siedlungstyp der Name eines Fährschiffes im Hamburger Hafen, siehe Typschiffe der HADAG Seetouristik und Fährdienst AG Kirchdorf ist der Name folgender Gemeinden und Orte in Norddeutschland: der Hamburger… …   Deutsch Wikipedia

  • Jääski — Siedlung städtischen Typs Lessogorski Лесогорский Föderationskreis Nordwestrussland Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Kemiönsaari — Kimitoön kommun Kemiönsaaren kunta Wappen Karte Basisdaten …   Deutsch Wikipedia

  • Lesogorski — Siedlung städtischen Typs Lessogorski Лесогорский Föderationskreis Nordwestrussland Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Lesogorskij — Siedlung städtischen Typs Lessogorski Лесогорский Föderationskreis Nordwestrussland Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Lessogorskij — Siedlung städtischen Typs Lessogorski Лесогорский Föderationskreis Nordwestrussland Oblast …   Deutsch Wikipedia

  • Luenten — Lünten Stadt Vreden Koordinaten …   Deutsch Wikipedia

  • Maksamaa — Wappen der ehemaligen Gemeinde Maxmo (heute Wappen der Gemeinde Vörå Maxmo) Maxmo (schwedisch), finnisch Maksamaa, ist ein Ort in der westfinnischen Landschaft Österbotten, rund 30 km nordöstlich der Stadt Vaasa an der Schärenküste des… …   Deutsch Wikipedia

  • Arnsberg im Altmühltal — Arnsberg im März 2006, aufgenommen am Altmühl Ufer Arnsberg im Altmühltal ist ein Ortsteil der Marktgemeinde Kipfenberg nördlich von Ingolstadt in Oberbayern. Inhaltsverzeichnis 1 Geographie …   Deutsch Wikipedia

  • Bjärna — Wappen der ehemaligen Gemeinde Perniö Perniö [ˈpɛrniœ] (schwed. Bjärnå) ist eine ehemalige Gemeinde an der Küste Südwestfinnlands. Anfang 2009 wurde sie in die Stadt Salo eingemeindet. Perniö liegt in der Landschaft Varsinais Suomi 23 km südlich… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”