Kirche von Agri

Kirche von Agri

Die kleine Kirche von Agri liegt nahe dem höchsten Punkt der Landschaft Mols Bjerge auf der Halbinsel Mols, die ihrerseits ein Teil der Halbinsel Djursland ist, das den östlichen Teil von Jütland in Dänemark bildet. Der um das Jahr 1200 als romanische Kirche errichtete Bau bestand aus Chor und Kirchenschiff. Für diesen Bereich wurde roher Feldstein als Baumaterial verwendet. Später hat man sie zu einem gotischen Langhaus umgestaltet, bei dem der Chor direkt an das Kirchenschiff anschließt. Die Wiederverwendung der alten Quadersteine ist im Gemäuer der weißen Kirche zu sehen. Der schiefergedeckte Turm und die Kirchenvorhalle wurden erst im 18. Jahrhundert angefügt. Der ehemalige Fraueneingang, mit gotischem Spitzbogen, und der Eingang für den Pfarrer mit Flachbogen wurden zugemauert.

Innenausstattung

  • Romanisches Granittaufbecken mit Tauwerk-Verzierung.
  • Altar in ländlichem Barock vier geschlungene Säulen auf. In der Mitte ein neueres Gemälde, mit Namen "Emaus". Auf der hinteren Verkleidung ist eine Tafel mit den Namen der Pfarrer eingraviert, die in der Kirche Dienst getan haben. Der gleiche Tischler, der den Altar herstellte, hat auch die Kanzel und das Epitaph angefertigt.

Das in der Kirche aufgehängte Schiffsmodell ist die "Skjold" (Schild) aus dem Jahre 1881, eine Fregatte mit zwei Kanonen. Sie wurde der Kirche von drei jungen Männern aus Agri geschenkt.

Kalkmalereien kamen bei der Restaurierung im Jahre 1990 zum Vorschein. Sie sind wahrscheinlich um 1520 zusammen mit dem Rippen-Gewölbe, das sie zieren, angefertigt worden. Am Altar entdeckte man eine älteren Inschrift und drei Gemälde: Moses mit den zehn Geboten, die Kreuzigung und das Abendmahl.

Weblinks

56.23157110.525541

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ağrı — Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis Ağrı Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Agri (Provinz) — Ağrı Nummer der Provinz: 04 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Ağrı (Provinz) — Ağrı Nummer der Provinz: 04 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Djursland — (hellblaue Gebiete inzwischen verlandet) Gewässer Kattegat Geographi …   Deutsch Wikipedia

  • Franziskanerkloster Hamm — Das Franziskanerkloster in Hamm wurde 1455 von Gerhard Graf von der Mark zu Hamm begründet. Zu diesem Zweck stellte der Landesherr den Franziskaner Observanten neben mehreren Profanbauten, die anschließend als Klostergebäude genutzt wurden, die… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Lörrachs — Zeitleiste   1102 Erste Erwähnung Lörrachs als Lorach in einer Urkunde des Klosters St. Alban   …   Deutsch Wikipedia

  • Dreieich — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinkastell Sindringen —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinkastell Haselburg —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Bad Essen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”