Klaue (Technik)

Klaue (Technik)
Klaue aus einer Schlauchkupplung (Zeichnung)
Zwei freiliegende Schlauchkupplungklauen (Fotografie)

Die Klaue ist ein hakenförmiges Werkzeug oder Maschinenteil.

Mit ihr können andere Teile (zum Beispiel in einer Kupplung, siehe Klauenkupplung) gefasst oder verschoben werden und sind oft Bestandteil von Maschinenelementen, z. B. von Getrieben (Dog box).

Im Armaturenbau werden Klauen in Schlauchkupplungen eingesetzt.

Klauen können auch in der Holzverarbeitung benutzt werden.

Siehe auch

 Portal:Maschinenbau – Übersicht zu Wikipedia-Inhalten zum Thema Maschinenbau


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Klaue [1] — Klaue, 1. gabelförmiges Holz oder Eisen, an einem Brunnenstock hervorgehend, in dem sich der Brunnenschwengel bewegt; 2. Holzverband zwischen einem horizontalen Balken und einem gegen den Horizont geneigten, den ersten kreuzenden Balken, z.B.… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Klaue [2] — Klaue einer Gaffel, das gabelförmige Ende derselben, mit welchem sie am Mast anliegt. T. Schwarz …   Lexikon der gesamten Technik

  • Klaue — Der Begriff Klaue bezeichnet in der Zoologie ein Element der äußeren Extremitäten von Tieren, siehe Klaue (Biologie) im Maschinenbau ein Bauteil, das Elemente er oder umgreifen kann, siehe Klaue (Technik) umgangssprachlich eine unleserliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Klaue — Handschrift; Schreibweise; Gekritzel (umgangssprachlich); Gesudel (umgangssprachlich); Sauklaue (umgangssprachlich); Geschmiere (umgangssprachlich); Sudelarbeit ( …   Universal-Lexikon

  • Hermann Klaue — um 1940 Hermann Klaue (* 30. August 1912 in Schöningen bei Braunschweig; † 1. November 2001 in Villeneuve VD in der Schweiz) war ein deutscher Ingenieur und Erfinder. Leben und Werk Kla …   Deutsch Wikipedia

  • Uhr [1] — Uhr, eine Vorrichtung zur Messung und Anzeige der Zeit. Jede gleichförmige Bewegung vermag der Zeitmessung zu dienen. Die Alten haben die Bewegung des Schattens (s. Sonnenuhren) und den Ausfluß von Wasser oder Sand aus der engen Oeffnung eines… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Winden — sind Vorrichtungen zum Heben oder zum Transport von Lasten in wagerechter oder geneigter Ebene, welche die Last: entweder unmittelbar durch einen ihrer Teile oder unter Vermittlung eines besonderen Tragorganes (Seil, Kette u. dergl.), das sich… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Fahrrad — (Veloziped), ein zumeist zwei , seltener dreirädriges Fahrzeug, bei dem der Fahrer mittels der Beine die Räder antreibt und durch Balancierung unter Ausnutzung der Schwungkraft der Räder die erwünschte Fortbewegung erzielt. Das Zweirad. Die Idee… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Afterklaue — (Aberklaue, Achterklaue), im Bauwesen die Klaue eines Sparrens, die zum Teil die Hinterseite des Rahmholzes umfaßt …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bemastung [1] — Bemastung, die Rundhölzer und Spieren, die zum Anschlagen und Setzen der Segel erforderlich sind. Die Treibkraft des Windes auf die Segel zur Fortbewegung des Schiffes würde am günstigsten ausgenutzt werden, wenn nur ein einziges Segel zur… …   Lexikon der gesamten Technik

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”