Loranthaceae

Loranthaceae
Riemenblumengewächse
Ligaria cuneifolia aus Argentinien.

Ligaria cuneifolia aus Argentinien.

Systematik
Unterreich: Gefäßpflanzen (Tracheobionta)
Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta)
Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta)
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Ordnung: Sandelholzartige (Santalales)
Familie: Riemenblumengewächse
Wissenschaftlicher Name
Loranthaceae
Juss.

Die Riemenblumengewächse (Loranthaceae) sind eine Familie von mistelartigen Pflanzen, die nach heutiger Umgrenzung etwa 65 Gattungen und 950 Arten umfasst.

Die in Mitteleuropa heimischen Misteln der Gattung Viscum und weitere mit diesen verwandte Gattungen, die zeitweilig in eine eigene Familie Viscaceae gestellt worden sind, gehören nach neueren Erkenntnissen zu den Sandelholzgewächsen (Santalaceae).

Die meisten Arten der Riemenblumengewächse kommen in den Tropen und Subtropen vor.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Sie leben als verholzte Halbparasiten auf Bäumen. Die Laubblätter sind meist gegenständig und ganzrandig, oft sind sie dick. Viele von diesen besitzen auffällige rot oder gelb gefärbte langröhrige Blüten, die von Vögeln (Ornithophilie) bestäubt werden, bei den anderen Arten erfolgt die Bestäubung durch Insekten (Entomophilie). Die einzige in Europa heimische Art, die Eichenmistel (Loranthus europaeus), besitzt unauffällige gelbliche Blüten. Die Früchte fast aller Arten sind Beeren, wenige Arten bilden Steinfrüchte.

Eichenmistel (Loranthus europaeus)
Nuytsia floribunda mit Blütenständen.

Systematik

In die Familie Loranthaceae werden etwa 65 bis 70 Gattungen gestellt. Hier eine Liste:[1]

  • Actinanthella Balle: Mit der einzigen Art:
    • Actinanthella menyharthii
  • Aetanthus (Eichler) Engl.
  • Agelanthus Tiegh.
  • Alepis Tiegh.
  • Amyema Tiegh.: Mit etwa 95 Arten.
  • Amylotheca Tiegh.
  • Atkinsonia F.Muell.
  • Bakerella Tiegh.
  • Benthamina Tiegh.
  • Berhautia Balle
  • Cecarria Barlow
  • Cladocolea Tiegh.
  • Cyne Danser
  • Dactyliophora Tiegh.
  • Decaisnina Tiegh.
  • Dendropemon (Blume) Rchb.
  • Dendrophthoe Mart.
  • Desmaria Tiegh.
  • Diplatia Tiegh.
  • Distrianthes Danser
  • Elytranthe (Blume) Blume
  • Emelianthe Danser
  • Englerina Tiegh.
  • Erianthemum Tiegh.
  • Gaiadendron G.Don
  • Globimetula Tiegh.
  • Helicanthes Danser
  • Helixanthera Lour.
  • Ileostylus Tiegh.
  • Ixocactus Rizzini
  • Kingella Tiegh.
  • Lampas Danser
  • Lepeostegeres Blume
  • Lepidaria Tiegh.
  • Ligaria Tiegh.
  • Loranthus Jacq.
  • Loxanthera (Blume) Blume
  • Lysiana Tiegh.
  • Macrosolen (Blume) Rchb.
  • Moquiniella Balle
  • Muellerina Tiegh.
  • Notanthera (DC.) G.Don
  • Nuytsia floribunda R.Br. ex G.Don: Mit der einzigen Art:
  • Oedina Tiegh.
  • Oliverella Tiegh.
  • Oncella Tiegh.
  • Oncocalyx Tiegh.
  • Oryctanthus (Griseb.) Eichler
  • Oryctina Tiegh.
  • Panamanthus Kuijt
  • Papuanthes Danser
  • Pedistylis Wiens
  • Peraxilla Tiegh.
  • Phragmanthera Tiegh.
  • Phthirusa Mart.: Mit etwa 40 Arten.
  • Plicosepalus Tiegh.
  • Psittacanthus Mart.: Mit etwa 50 Arten.
  • Scurrula L.
  • Septulina Tiegh.
  • Socratina Balle
  • Sogerianthe Danser
  • Spragueanella Balle
  • Struthanthus Mart.: Mit etwa 50 Arten.
  • Tapinanthus (Blume) Rchb.: Mit etwa 250 Arten.
  • Taxillus Tiegh.
  • Tetradyas Danser
  • Thaumasianthes Danser
  • Tolypanthus (Blume) Rchb.
  • Trilepidea Tiegh.
  • Tripodanthus (Eichler) Tiegh.
  • Tristerix Mart.
  • Trithecanthera Tiegh.
  • Tupeia Cham. & Schltdl.
  • Vanwykia Wiens

Weiterführendes

Literatur

  • Daniel L. Nickrent & Lytton J. Musselman: Introduction to Parasitic Flowering Plants. In: The Plant Health Instructor, 2004. DOI: 10.1094/PHI-I-2004-0330-01

Weblinks

Einzelreferenzen

  1. Gattungsliste bei GRIN Taxonomy for Plants (engl.), abgerufen am 2. Mai 2007.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Loranthaceae — Loranthaceae …   Wikipédia en Français

  • Loranthacĕae — Loranthacĕae, Pflanzenfamilie aus der Klasse der Discanthae; immergrüne, gabelästige Sträucher, auf Bäumen schmarotzend; Äste knotig, oft an den Knoten gegliedert, Blätter meist gegenständig, dick, rindenartig, ganz randig, gliederod. handnervig; …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Loranthaceae —   [lateinisch griechisch], wissenschaftlicher Name der Mistelgewächse …   Universal-Lexikon

  • Loranthaceae — Ligari …   Wikipédia en Français

  • Loranthaceae —   Loranthaceae Ligaria cuneifolia …   Wikipedia Español

  • Loranthaceae — Taxobox name = Loranthaceae image width = 240px image caption = Ligaria cuneifolia regnum = Plantae divisio = Magnoliophyta classis = Magnoliopsida ordo = Santalales familia = Loranthaceae subdivision ranks = Genera subdivision = See… …   Wikipedia

  • Loranthaceae — ▪ plant family       one of the mistletoe families of the sandalwood order (Santalales), having approximately 65 genera and about 850 species of parasitic flowering trees or shrubs. Some authorities also consider the 11 genera and about 450… …   Universalium

  • Loranthaceae — noun in some classification includes Viscaceae: parasitic or hemiparasitic shrublets or shrubs or small trees of tropical and temperate regions; attach to hosts by haustoria • Syn: ↑family Loranthaceae, ↑mistletoe family • Hypernyms: ↑dilleniid… …   Useful english dictionary

  • Loranthaceae — …   Википедия

  • loranthaceae — lo·ran·tha·ce·ae …   English syllables

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”