Mercury-Big-Joe 1

Mercury-Big-Joe 1
Missionsdaten
Mission: Big Joe 1 (BJ-1)
Raumschiff: Mercury Kapsel Boilerplate
Trägerrakete: Atlas D
Start: 9. September 1959
Startplatz: LC-14, Cape Canaveral, Florida
Landung: 9. September 1959
Landeplatz: Atlantik
Flugdauer: 13min
Erdumkreisungen: suborbitaler Flug
Apogäum: 153 km
Zurückgelegte Strecke: 2.292 km
Navigation
Vorherige
Mission:
Mercury-Little-Joe 1
Nachfolgende
Mission:
Mercury-Little-Joe 6
Atlas-Rakete mit der Mercury-Kapsel

Big Joe 1 war ein unbemannter Flug im Rahmen des Mercury-Programms und diente dem Testen des ablativen Hitzeschildes der Mercury-Kapsel. Dazu wurde ein Modell der Kapsel mit einer Atlas-D-Rakete (Seriennummer Atlas 628/10-D) gestartet. Jedoch trennten sich die beiden äußeren Triebwerke der Rakete nicht wie geplant, wodurch die geplante Höhe nicht erreicht werden konnte. Zudem erfolgte die Abtrennung der Kapsel von der Rakete um 138 Sekunden zu spät. Die Kapsel wasserte deswegen 800 km zu früh, der Hitzeschild funktionierte jedoch wie geplant und die Kapsel überstand den Wiedereintritt unbeschadet. Da bei diesem Flug genügend Daten gesammelt werden konnte, wurde die geplante Big-Joe-2-Mission abgesagt.

Der Start von Big Joe 1 war eigentlich für den 4. Juli 1959 geplant gewesen, wegen Problemen mit dem Haupttriebwerk und später wegen Telemetrieproblemen wurde er jedoch zweimal verschoben.

Momentan kann die verwendete Kapsel in der Garber Facility des National Air and Space Museums in Washington D.C. besichtigt werden.

Die Maximalgeschwindigkeit betrug 23.910 km/h, die maximale Beschleunigung 12 g. Die Kapsel überflog eine Strecke von 2292 km, der Gipfelpunkt lag bei einer Höhe von 153 km. Die Nutzlast wog 1.159 kg.

Quellen



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Mercury-Little-Joe 1 — Missionsdaten Mission: Little Joe 1 (LJ 1) NSSDC ID: LILJOE 1A Masse: 18.747 kg Trägerrakete: Little Joe Start: 21. August 1959 Startplatz …   Deutsch Wikipedia

  • Mercury-Little-Joe 6 — Missionsdaten Mission: Little Joe 6 (LJ 6) Trägerrakete: Little Joe Start: 4. Oktober 1959 Startplatz: Wallops Flight Facility, Virginia Landung: 4. Oktober 1959 …   Deutsch Wikipedia

  • Mercury-Little-Joe 1A — Missionsdaten Mission: Little Joe 1A (LJ 1A) NSSDC ID: LILJOE 1A Trägerrakete: Little Joe Start: 4. November 1959 Startplatz: Wallops Flight Facility, Virginia …   Deutsch Wikipedia

  • Mercury-Little-Joe 1B — Missionsdaten Mission: Little Joe 1B (LJ 1B) NSSDC ID: LILJOE 1B Trägerrakete: Little Joe Besatzung: 1 Rhesusaffe Start: 21. Januar 1960 Startplatz …   Deutsch Wikipedia

  • Mercury-Little-Joe 2 — Missionsdaten Mission: Little Joe 2 (LJ 2) NSSDC ID: LILJOE 2 Trägerrakete: Little Joe Besatzung: 1 Rhesusaffe Start: 12. Dezember 1959 Startplatz …   Deutsch Wikipedia

  • Mercury-Little-Joe 5A — Missionsdaten Mission: Little Joe 5A (LJ 5A) Raumschiff: Seriennummer 14 Trägerrakete: Little Joe Start: 18. März 1961, 16:49 UTC Startplatz: Wallops Flight Facility, Virginia …   Deutsch Wikipedia

  • Mercury-Little-Joe 5B — Missionsdaten Mission: Little Joe 5B (LJ 5B) Raumschiff: Seriennummer 14A Trägerrakete: Little Joe Start: 28. April 1961 Startplatz: Wallops Flight Facility, Virginia …   Deutsch Wikipedia

  • Mercury-Little-Joe 5 — Missionsdaten Mission: Little Joe 5 (LJ 5) Trägerrakete: Little Joe Start: 8. November 1960 Startplatz: Wallops Flight Facility, Virginia Landung: 8. November 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Big Joe 1 — Infobox Space mission mission name = Big Joe 1 spacecraft name = Boilerplate Mercury Capsule insignia = Mercury insignia.jpg insignia size = 160px stats ref = sign = Big Joe 1 crew members = 0 launch pad = Cape Canaveral LC 14 launch = September… …   Wikipedia

  • Big Joe — was a subprogram of Project Mercury. It comprised a single flight using the Atlas launch vehicle, and a boilerplate Mercury capsule. The purpose of the Big Joe Program was to prove the ablative heatshield which would be used for Mercury orbital… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”