Päpstlicher Legat

Päpstlicher Legat
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

Der (Apostolische) Legat vertritt als Botschafter des Heiligen Stuhls die Autorität des Papstes und handelt in seinem Namen. Er wahrte im Mittelalter an Königshöfen die Interessen des Papstes und sprach auch Exkommunizierungen aus. Legaten konnten auch kirchenorganisatorische Entscheidungen treffen, zum Beispiel Bistümer und Erzbistümer einrichten.

Die Erzbischöfe von Salzburg, Posen (früher Gnesen), Köln und Prag führen den Ehrentitel des geborenen Legaten (lat. legatus natus) und sind deswegen berechtigt, den Kardinalspurpur (allerdings nur innerhalb ihrer eigenen Erzdiözese/Diözese) zu tragen (Ausnahme: Der Erzbischof von Salzburg darf den Legatenpurpur überall tragen), falls sie nicht ohnehin Kardinäle sind.

In Teilen des frühneuzeitlichen Kirchenstaats wurden Legaten auch als Statthalter der päpstlichen Zentralgewalt eingesetzt, sofern diese Landesteile nicht zu Lehen gegeben worden waren. Bekanntestes Beispiel sind hierfür die ehemals päpstlichen sog. Legationen Bologna, Ferrara und Ravenna, welche bereits seit der Pippinischen Schenkung im legitimen Besitz Roms waren.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Legat — Nachlass; Hinterlassenschaft; Vermächtnis; Erbteil (schweiz.); Erbgut; Erbe; Erbschaft; Nuntius; Vermittler; Unterhändler; Botschafter; …   Universal-Lexikon

  • Legat — Sn Vermächtnis per. Wortschatz fach. (16. Jh., das Maskulinum in der Bedeutung (päpstlicher) Gesandter seit dem 14. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus l. lēgātum gesetzlich verfügt , PPP. zu l. lēgāre (delegieren, legal).    Ebenso nndl. legaat, ne.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Legat — 1Le|gat der; en, en <aus lat. legatus »Gesandter; (kaiserlicher) Statthalter«, substantiviertes Part. Perf. von legare »(jmdn.) absenden; eine (gesetzliche) Verfügung treffen« zu lex, vgl. ↑legal; Bed. 2 aus gleichbed. kirchenlat. legatus> …   Das große Fremdwörterbuch

  • Legat — 1Le|gat, der; en, en <lateinisch> (im alten Rom Gesandter, Unterfeldherr; heute [päpstlicher] Gesandter)   2Le|gat, das; [e]s, e (Rechtssprache Vermächtnis) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Apostolischer Legat — Apostolischer Legat,   päpstlicher Sondergesandter; Legatus natus (lateinisch »geborener Legat«), Ehrentitel einzelner Erzbischöfe, deren Bistum historisch mit dem Titel eines geborenen Apostolischen Legats verbunden ist; z. B. Esztergom (Gran),… …   Universal-Lexikon

  • Nuntius — Legat; Vermittler; Unterhändler * * * Nụn|ti|us 〈m.; , ti|en〉 päpstl. Botschafter; oV 〈österr.〉 Nunzius [lat., „Bote, Verkünder“] * * * Nụn|ti|us, der; , …ien [mlat. nuntius curiae < lat. nuntius = Bote]: ständiger diplomatischer Vertreter… …   Universal-Lexikon

  • Angelo Sodano — Angelo Kardinal Sodano Wappen von Angelo Kardinal Sodano …   Deutsch Wikipedia

  • Angelo Kardinal Sodano — (* 23. November 1927 in Isola d’Asti, Provinz Asti, Italien) ist seit 2005 Kardinaldekan und war zwischen 1991 und 2006 Kardinalstaatssekretär der römischen Kurie. Inhaltsverzeich …   Deutsch Wikipedia

  • Sodano — Angelo Kardinal Sodano Angelo Kardinal Sodano (* 23. November 1927 in Isola d’Asti, Provinz Asti, Italien) ist seit 2005 Kardinaldekan und war zwischen 1991 und 2006 Kardinalstaatssekretär der römischen Kurie. Inhaltsverzeic …   Deutsch Wikipedia

  • Marco Sittico Altemps — Mark Sittich von Hohenems, auch Marcus Sitticus von Hohenems, auch Markus Sittikus III., auch Marx Sittich III., auch Marco Sittico Altemps, (* 19. August 1533 in Hohenems; † 15. Februar 1595 in Rom) war Bischof von Konstanz von 1561 bis 1589,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”