Reißbahn

Reißbahn
Gasballon mit Reißbahn (G) und Reißleine (H)

Die Reißbahn ist eine Sicherheitsvorrichtung des Gasballons. Sie ist ein Bahnsegment, das über einem Schlitz in der Ballonhülle angebracht ist. Der Ballonführer kann die Reißbahn durch Zug an der Reißleine, auch Reißgurt genannt, entfernen, um das Gas schnell aus der Ballonhülle abzulassen. Wenn nötig, wird die Reißleine unmittelbar vor der Landung gezogen, um ein Wiederaufsteigen des Ballons oder eine gefährliche Schleiffahrt zu verhindern.

Groß zieht die Reißleine des Phönix, Zeichnung von H. Groß

Die Reißbahn wurde 1844 vom US-Amerikaner John Wise und unabhängig von ihm noch einmal 1855 vom Franzosen Eugéne Godard erfunden, in der heutigen ausgereiften Form aber erst 1893 von Hans Groß entwickelt. Sie ersetzte bald den bis dahin bei Freiballonfahrten mitgeführten Anker. Der erste von Groß mit einer Reißbahn ausgestattete Ballon war der Phönix von 1893. Nach einem ersten Test der Reißbahn im Anschluss an eine Nachtlandung am 15. Juli 1893 bewährte sich diese erstmals bei einer Sturmlandung in der Nähe von Berent am 25. Juli desselben Jahres.

Die Reißbahn befindet sich beim Gasballon im oberen Teil der Ballonhülle, beginnend etwa einen halben Meter vom Ventil entfernt und kurz oberhalb des Äquators endend. Der Ausschnitt wird durch die Reißbahnzunge von innen verschlossen. Sie wurde früher mit der Ballonhülle verklebt. Heute wird sie entweder über Ösen verschnürt oder mit einem Klettband befestigt und mit einem isolierenden Band gasdicht verschlossen. Die rote Reißleine führt von einem Knebel am oberen Ende der Reißbahnzunge durch das Balloninnere zum Korb. Sie ist in der Nähe des Ventils an einer Ringscheibe gesichert. Durch einmaliges Ziehen wird diese Sicherung gelöst, ein zweites Ziehen öffnet die Reißbahn.

Literatur

  • J. Poeschel: Die Ballonfahrt. In: J. Poeschel (Hrsg.): Ins Reich der Lüfte, Voigtländer, Leipzig 1927, S. 68–88.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать курсовую

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Reißbahn — Reiß|bahn 〈f. 20〉 ein Stück Ballonstoff, mit dem eine Öffnung im Freiballon zugeklebt ist, wird zum Landen abgerissen * * * Reißbahn,   Teil des Freiballons. * * * Reiß|bahn, die (Flugw.): an einem Freiballon über die Öffnung geklebte Stoffbahn,… …   Universal-Lexikon

  • Reißbahn — Reiß|bahn (abreißbarer Teil der Ballonhülle) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Berliner wissenschaftliche Luftfahrten — Ballon Humboldt, Zeichnung von Hans Groß Als Berliner wissenschaftliche Luftfahrten wird eine Serie von 65 bemannten und 29 unbemannten Ballonaufstiegen bezeichnet, die in den Jahren 1888 bis 1899 vom Deutschen Verein zur Förderung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Cocking — Cockings fehlerhafte Fallschirmkonstruktion von 1837 Robert Cocking (* 1776; † 24. Juli 1837 in London) war der Erfinder einer der ersten Fallschirmkonstruktonen, die jedoch nicht funktionierte. Er war der erste Fallschirmspringer, der bei einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erfinder — Dies ist eine Liste von Erfindern, die die Welt mit ihren Erfindungen bereichert haben. Ein Erfinder ist jemand, der ein Problem erkannt hat, es gelöst und mindestens einmal damit Erfolg gehabt hat. Er muss nicht der erste gewesen sein; eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Manövrierventil [2] — Manövrierventil. Vor der Einführung der Reißbahn waren die Freiballone mit zwei Ventilen ausgerüstet, einem zur Führung dienenden sogenannten Manövrierventil und einem größeren, sogenannten Entleerungsventil. In neuerer Zeit ist das letztere fast …   Lexikon der gesamten Technik

  • Flugsport — 1 9 der Kunstflug (die Kunstflugfiguren f) 1 der Looping 2 die liegende Loopingacht 3 der Rollenkreis 4 der Turn 5 das Männchen 6 die Schraube 7 das Trudeln 8 die Rolle 9 der Rückenflug 10 das Cockpit 11 das Instrumentenbrett 12 der Kompass 13… …   Universal-Lexikon

  • Hans Georg Friedrich Groß — Infobox Military Person name= Hans Georg Friedrich Groß lived= 1860 05 04 death date and age|1924|2|27|1860|5|4 placeofbirth= Samter placeofdeath= Berlin caption= Humboldt Balloon with Berson, Aßmann and Groß, drawn by Hans Groß nickname=… …   Wikipedia

  • Chronologie der Luftfahrt — Verschiedene Luftschiffe Dieser Artikel gibt einen streng zeitlich geordneten Überblick über die Entwicklung der Luftfahrt. Eine an einzelnen Themen orientierte Darstellung findet sich im Artikel Geschichte der Luftfahrt. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Gasballon — Konstruktion des Freiballons: A Füllöffnung mit Füllansatz, B Ventil, C Ventilleine, D Netzleine, E Korbring, F Füllansatz (Distanz) Leine, G Reißbahn, H Reißleine, K Schleppseil …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”