Remission (Medizin)

Remission (Medizin)

Remission bedeutet in der Medizin das temporäre oder dauerhafte Nachlassen von Krankheitssymptomen körperlicher bzw. psychischer Natur, jedoch ohne Erreichen der Genesung. Der Begriff wird auch bei chronischen Erkrankungen wie Rheuma[1] oder für ein günstiges Outcome von Krebserkrankungen verwendet.

Die Kriterien zur Beurteilung des Grades einer Remission sind krankheitsabhängig und variabel. An einer Standardisierung wird noch in vielen Bereichen gearbeitet.[2]

Inhaltsverzeichnis

Anwendung des Begriffes

  • Im klinischen Bereich dient der Grad der Remission bei chronischen Erkrankungen grundsätzlich als Erfolgsparameter der Behandlung.[3]
  • In der Onkologie spricht man von Tumorremission bzw. -reduktion.[4]
  • In wissenschaftlichen Studien stellt er die sogenannten Endpunkte (objektiv feststellbares Behandlungsergebnis) dar. Diese werden studienabhängig festgelegt.

Einteilung

  • Als spontane Remission bezeichnet man regulär nicht zu erwartende Heilungsprozesse, die ohne medizinische Einwirkung stattfinden.
  • Als komplette Remission bezeichnet man den Status, in dem (zum Beispiel nach erfolgter Therapie) weder klinische, radiologische, noch sonstige Zeichen der Krankheit über einen bestimmten Zeitraum (z. B. 6 Monate) vorliegen.

Onkologie

Typische Endpunkte (s. o.) in onkologischen Studien sind:[5]

  • komplette Remission (s. o.),
  • partielle Remission (Definition z. B.: „Tumorvolumen um mehr als 50 % vermindert“),
  • minimale Remission („Tumorvolumen um 25–50 % reduziert“),
  • stabile Erkrankung („Änderung des Volumens um weniger als 25 %“),
  • Progression („Wachstum des Tumors um mindestens 25 %“),
  • oder der Tod eines Patienten.

Einzelnachweise

  1. Vortrag von H.E. Langer
  2. Neue Remissionskriterien für das Multiple Myelom
  3. Onkologische Arbeitshilfe
  4. Verwendung des selteneren Begriffes Tumorreduktion
  5. WHO-Definition

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Remission — (lat. remittere, zurückschicken) ist: Physik: Wiederaussendung von einfallenden Wellen oder Teilchen, siehe Remission (Physik) Medizin: das dauerhafte oder temporäre Nachlassen von Krankheitssymptomen, siehe Remission (Medizin) Handel: die… …   Deutsch Wikipedia

  • Remission — (lat.), Zurücksendung; Nachlassung, Verminderung, z. B. einer Strafe, des Pachtgeldes; in der Medizin Nachlaß des Fiebers zwischen zwei Anfällen. Vgl. Remittieren …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Remission — Re|missio̱n [zu lat. remittere, remissum = zurückgehen lassen; nachlassen] w; , en: Rückgang von Krankheitserscheinungen; meist im Sinne von: vorübergehendes Nachlassen bzw. Abklingen (bes. des Fiebers) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Remission — Re|mis|si|on, die; , en <lateinisch> (Buchwesen Rücksendung von Remittenden; Medizin vorübergehendes Nachlassen von Krankheitserscheinungen; Physik das Zurückwerfen von Licht an undurchsichtigen Flächen) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Paroxysmus (Medizin) — Der Krankheitsverlauf wird nach dem zeitlichen Verlauf und dem Schweregrad einer Krankheit eingeteilt. Ein Krankheitsfall, die bestimmte Erkrankung, muss dabei nicht stets einem dieser Kriterien folgen, sondern kann verschiedene Verläufe zeigen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Spontane Remission — Als Spontanheilung (synonym Spontanremission, Selbstheilung) wird eine plötzlich eintretende Besserung oder Heilung eines eigentlich normalen Krankheitsverlaufes bezeichnet. Spontanheilungen können auch bei Anwendungen von Therapien auftreten,… …   Deutsch Wikipedia

  • Remittiert — Remission (lat. remittere, zurückschicken) ist: Physik: Wiederaussendung von einfallenden Wellen oder Teilchen, siehe Remission (Physik) Medizin: das dauerhafte oder temporäre Nachlassen von Krankheitssymptomen, siehe Remission (Medizin) Handel:… …   Deutsch Wikipedia

  • Colitis Ulcerosa — Klassifikation nach ICD 10 K51. Colitis ulcerosa K51.0 Ulzeröse (chronische) Enterokolitis K51.1 Ulzeröse (chron …   Deutsch Wikipedia

  • Darmkatarrh — Klassifikation nach ICD 10 K51. Colitis ulcerosa K51.0 Ulzeröse (chronische) Enterokolitis K51.1 Ulzeröse (chron …   Deutsch Wikipedia

  • Ulcerative colitis — Klassifikation nach ICD 10 K51. Colitis ulcerosa K51.0 Ulzeröse (chronische) Enterokolitis K51.1 Ulzeröse (chron …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”