Sabine Boss

Sabine Boss

Sabine Boss (* 1966 in Aarau) ist eine Schweizer Regisseurin und Autorin.

Inhaltsverzeichnis

Vita

Sie arbeitete nach dem Abitur ab 1986 als Radiomoderatorin beim alternativen Lokalradio Zürich und als Tontechnikerin bei Film und Theater. Von 1992 bis 1996 besuchte sie die Kunsthochschule in Zürich, Studienbereich Film und Video, Regie und Drehbuch. 1996–1999 war sie Regieassistentin am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg und ist seit 2000 freiberuflich tätig für das Schweizer Fernsehen, 3sat, Staatstheater Hannover, Schauspielhaus Hamburg.

2003 wurde Sabine Boss für Ernstfall in Havanna für den Schweizer Filmpreis nominiert.

Werk

Fernsehfilme

  • 1995: Endspurt (Diplomarbeit)
  • 2001: Studers erster Fall
  • 2007: Kein Zurück, Studers zweiter Fall
  • 2008: Das Geheimnis von Murk
  • 2009: Das Fräuleinwunder
  • 2010: Sonntagsvierer

Kinofilme

Fernsehserien

Theaterregie

Entertainment

Kritiken

Nike von Thea Dorn – Uraufführung im Schauspiel Hannover

„Die trockene technisch skizzierte Regie der jungen Schweizer Regisseurin Sabine Boss verzichtet auf jede persönliche Stellungnahme. Das Publikum kann es schwer ertragen. Mit hilflosen fast schon hysterischen Lachern macht sich das Publikum von Zeit zu Zeit Luft. Es gibt fast keine Worte mit denen das Stück beschrieben werden kann.“

Roland Bottke[2]

Undercover – Kinospielfilm

„Die Ausgangslage von «Undercover» ist zwar nicht besonders originell, aber zumindest reizvoll, allerdings scheint biedere Bodenständigkeit nicht nur Boris’ Tarnung, sondern Sabine Boss’ Regiekonzept für den gesamten Film zu sein. Dem Ganzen fehlt einfach Schmiss und Tempo. Gags werden in die Länge gezogen und stattdessen ein komplizierter Krimiplot entworfen, für den sich eigentlich niemand interessiert.“

James Bünzli[3]

Einsame Menschen von Gerhart Hauptmann – Theater Luzern

„Die Schweizer Filmemacherin Sabine Boss inszeniert Gerhart Hauptmanns selten gespieltes, dialogstarktes Stück «Einsame Menschen» gekonnt als Gratwanderung zwischen Theater und Musik. Eine Trouvaille!“[4]

creeps – Schauspielhaus Hamburg

„Die Schweizer TV-Regisseurin und ehemalige Theater-Spektakel-Mitarbeiterin, Sabine Boss, hat das starke Stück ideenreich und pointiert inszeniert, und ihre Besetzung der Mädchenrollen mit drei Nachwuchsschauspielerinnen hat sich als absoluter Glücksgriff erwiesen.“

Lutz Hübner[5]

Das Geheimnis von Murk – Fernsehfilm

„Der Regisseurin ist mit Das Geheimnis von Murk mehr als nur eine leichte Komödie für einen verregneten Sommer gelungen. Der Film ist ein wohltuender Beweis dafür, dass Schweizer Humor auch gut ohne peinliche Witze und krampfhafte Selbstkasteiung auskommen kann. Kameramann Felix von Muralt zeigt zudem souverän, dass tolle Landschaftsbilder keinen schwülstigen Pathos brauchen. Eine eingängige Musik, ein rasanter Schnitt und überzeugende Schauspieler verbinden sich zu einem überaus harmonischen Reigen mit provinziellem Charme, schlauen Dialogen und treffenden Pointen. Radiokommentare aus dem Off entschlacken zudem das Geschehen auf der Leinwand und öffnen den Horizont der Geschichte. Mitunter mag zwar der Verdacht aufkommen, dass alles etwas gar zu vorhersehbar ist, ein paar Klischees weniger hätten genügt. Die zwischenzeitlich durchschimmernde Biederkeit mag aber damit erklärt werden, dass der Film ursprünglich fürs Fernsehen produziert wurde. Und gerade das allzu Vertraute macht eben auch einen Teil des Sehvergnügens aus. So kennt wohl jeder die Sorte Mitmenschen, die eigentlich ganz anständig ist, aber plötzlich von blinder Gier getrieben wird und sich gehörig daneben benimmt, wenn es ums Geld geht. Gerade diese entwaffnende Offenheit der Geschichte hat sicher mit dazu beigetragen, dass Das Geheimnis von Murk an den diesjährigen Solothurner Filmtagen mit dem Publikumspreis ausgezeichnet wurde - und nicht nur am Fernsehen gezeigt wird, sondern auch im Kino.“

Sonja Wenger[6]

Weblink

Einzelnachweise

  1. Videokritik, Filmbeitrag auf art-tv.ch (abgerufen 26. Mai 2010)
  2. Rezension von Nike bei heimat.de
  3. Rezension von Undercover bei simifilm.ch
  4. Rezension von Einsame Menschen bei art-tv.ch
  5. Rezension von creeps bei theaterspektakel.ch
  6. Rezension von Das Geheimnis von Murk bei cinemabuch.ch

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boss — (englisch: Chef) bezeichnet: umgangssprachlich einen Vorgesetzten, siehe Vorgesetzter einen Bekleidungshersteller, siehe Hugo Boss einen Hersteller von elektronischen Geräten für Musiker, siehe BOSS eine Holzachterbahn, siehe The Boss (Six Flags… …   Deutsch Wikipedia

  • SABINE, SIR EDWARD —    a noted physicist, born in Dublin; served in artillery in 1803, maintained his connection with it till his retirement in 1874 as general, but owes his celebrity to his important investigations into the nature of terrestrial magnetism;… …   The Nuttall Encyclopaedia

  • Liste der Biografien/Bos–Bot — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Boß — Das Wort Boss (englisch: Chef) bezeichnet umgangssprachlich einen Vorgesetzten, siehe Vorgesetzter einen Bekleidungshersteller, siehe Hugo Boss einen Hersteller von elektronischen Geräten für Musiker, siehe BOSS einen Textmarker vom Hersteller… …   Deutsch Wikipedia

  • Daniel Rohr — (* 22. August 1960 in Zürich) ist ein Schweizer Schauspieler, Regisseur und Theaterleiter. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Filme, TV, Theaterstücke 2.1 Filme …   Deutsch Wikipedia

  • Balz Bachmann — (* 17. Januar 1971) ist ein Schweizer Filmmusikkomponist, Musiker, Bassist und Gitarrist. Biografie Balz Bachmann studierte an der Swiss Jazz School Kontrabass. Er komponiert seit 1997 hauptsächlich für Spiel und Dokumentarfilme, für Theater,… …   Deutsch Wikipedia

  • Das Geheimnis von Murk — Filmdaten Originaltitel Das Geheimnis von Murk Produktionsland Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Ernstfall in Havanna — Filmdaten Deutscher Titel Ernstfall in Havanna Produktionsland Schweiz, Dominikanische Republik …   Deutsch Wikipedia

  • Roland Koch (Schauspieler) — Roland Koch (* 29. Mai 1959 in Uezwil) ist ein Schweizer Schauspieler und Regisseur und Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Theater 2.1 Burgtheater Wien …   Deutsch Wikipedia

  • C-FILMS — Die C FILMS AG ist eine der größeren eigenständige Schweizer Spielfilmproduktionsfirmen. Sie beschäftigt rund ein Dutzend feste Mitarbeiter und daneben je nach Projektlage mehrere Dutzend freie Angestellte. Die Firma hat Ihren Sitz in Zürich. Das …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”